Pardelas, Sturmtaucher

Vom Franja Marina und was in ihm lebt, über Lagartos bis zum Schutze frei lebender Tiere - hier ist jede Information willkommen.
Benutzeravatar
ulandra
**********
Beiträge: 2340
Registriert: Di 9. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Der mittlere Westen der "Kalten Heimat"
Kontaktdaten:

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von ulandra » So 2. Nov 2014, 17:32

herbi hat geschrieben:
hohenzoller hat geschrieben: Ob ich jetzt einem Pangasius mit nem Knüppel eins drüber zieh oder einem Sturmtaucher, scheint mir völlig wurscht.
Mahlzeit.
Was hat denn ein nach Tempotaschentüchern schmeckender Vietnamesicher Kackwels mit einem leckeren gomerianischen Jungvogel gemein?Pangasius findet man selten auf der Straße ,vieleicht in Minga?Mit weißwurstsenf? :roll1 :roll1 :supercool :herbi :herbi :herbi
Jau! Herbi :fuenf :kiwi :sm_03 :sm_03 :sm_03

Ist ja wohl ein Riesen-Unterschied zwischen einem Jungvogel einer bedrohten Art, der in freier Natur aufwächst und einem zum Verzehr durch Idioten in Massen gezüchteten Pangasius :ja Obwohl auch der ein Recht auf ein Leben in Freiheit hätte... :achselzuck
Alles beginnt und alles endet...
...zur richtigen Zeit
...am richtigen Ort
Aus dem Film "Picnic at Hanging Rock" von Peter Weir

http://esel-initiative.de/info.html

Benutzeravatar
herbi
Don Basta
Beiträge: 8084
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:28
Wohnort: An der Wümme in Weednähe

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von herbi » Mo 7. Dez 2015, 16:30

Liebst Fröschin,könnte ev. die Saison für das Pardela einfangen vorbei sein und ein Link zum Azventzsrätsel hilfreich sein? :muetze :herbi :herbi :herbi
Wenn Ich mal wieder übers Wasser gehe sagen meine Kritiker:Guck mal der kann nicht mal schwimmen.

Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39977
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von La rana » Mo 7. Dez 2015, 16:39

:hut :ausheck
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Benutzeravatar
saltkrokan
********
Beiträge: 1465
Registriert: Do 27. Jun 2013, 14:03
Wohnort: Hamburg

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von saltkrokan » Mo 7. Dez 2015, 17:58

:blumen Danke, das ist praktisch!!! Da hab ich jetzt mehr Zeit zum Rätseln.....

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von kunibert » Fr 27. Mai 2016, 17:30

Heuer waren wir ja erst im April im Orone. In den ersten Nächten haben wir uns verwundert über die eigenartigen Schreie. Zuerst dachten wir an Katzen. Aber es war eher wie Kindergeschrei. Beim Blick aus dem Fenster an der Rückseite (zum Basaltfelsen) haben wir sie dann Kreisen gesehen.

Im Internet haben wir dann gefunden, dass es Gelbschnabel-Sturmtaucher sind. Die Beiträge im Forum habe ich erst jetzt bemerkt.

Die Vögel sind riesig. Sind immer knapp an unserem Fenster vorbei geflogen. Geschrien haben sie die halbe Nacht und zeitig in der Früh. Untertags sind sie ja am Meer.

Am 22. April waren sie dann plötzlich weg. Keiner mehr zu hören. Da war offenbar die Brut zu Ende.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 16043
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von Fritzlore » Sa 28. Mai 2016, 18:12

Ich liebe diese Viecher!
Wir hatten dieses Jahr (und auch letztes Jahr schon) einen, dessen Stimme ganz anders war, als die der anderen: viel tiefer!
Wir haben uns dann immer vorgestellt, dass das der Opa von allen anderen ist.... :ausheck

Mafalda

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von Mafalda » Mo 30. Okt 2017, 23:42

Ayay - zu hören sind sie gar nicht.
Sah einen Toten kurz hinter der Bäckerei in Vueltas.
Und einen verletzten beim Restaurant "El Cantil" heute. :sad2

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13627
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von Lee » Di 31. Okt 2017, 00:00

Wir haben in Alojera dieses Jahr eigentlich jeden Abend ein paar Pardelas gehört, eher mehr als sonst. Vielleicht lag es daran, dass wir dieses mal etwas früher im Ort waren.

Von der Anzahl her konnte man das aber nicht mit den Azoren vergleichen - aber dort soll eh die weltweit größte Population leben. Dort nennt man sie Cagarros.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
J.I.
************
Beiträge: 4192
Registriert: So 25. Okt 2009, 18:36
Wohnort: Da...Da...Da...
Kontaktdaten:

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von J.I. » Di 31. Okt 2017, 00:15

Wir wren die Herbstferien in Playa de Calera.
Pardelastimmen haben wir dieses Jahr so wenige wie noch nie gehört :sad2
Es is normal verschieden zu sein :knuffel


http://www.gomera.lima-city.de

Happy51
****
Beiträge: 231
Registriert: Do 29. Jan 2015, 16:14
Wohnort: Hannover

Re: Pardelas, Sturmtaucher

Beitrag von Happy51 » Di 31. Okt 2017, 11:20

Sind die nicht nur zur Brutzeit an Land? Bzw. wie lang mag denn die Brutzeit sein? - Oh, Mist, vermutlich wurde das schon irgendwo in den ganzen Kommentaren erwähnt.
„Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!“

– Voltaire

Antworten

Zurück zu „Tierschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste