Calameros rellenos de Gambas

Gomerische und kanarische Rezepte, Spanische Rezepte und was Ihr sonst den Forumsfreunden noch ans kulinarische Herz legen möchtet.
Antworten
Benutzeravatar
gebirgshering
***
Beiträge: 133
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:10
Wohnort: Flensburg

Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von gebirgshering » Mi 14. Dez 2016, 21:07

Calamares rellenos de gambas


Zutaten für 4 Personen

1,2 kg Tintenfisch(Tuben), sauber geputzt, mittelgroß
600 g Hackfleisch vom Rind oder Kalb
350 g Gambas geschält
2 Eier
2 Eigelb
200 g Zwiebel
8 Knoblauchzehen (je nach persönlichem Empfinden gern mehr)
10 Sardellenfilets geräuchert oder geräucherte Kieler Sprotten
1 kg Tomaten geschält (frische Tomaten, wahlweise Dosenware)
3 El Tomatenmark
300 ml Weißwein
2 TL Sambal Olek (gern mehr)
1 Bund Petersilie
8 EL Olivenöl
400 ml Fischfond
2 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Curcuma
Je nG.. Chiliflocken oder Cayennepfeffer
Je n.G. Salz
Je n.G. Pfeffer

Je.n.G. = Je nach persönlichem Geschmack

Arbeitszeit ca. 30-40 min. – Kochzeit ca. 2 Std.

Für die Füllung der Tintenfischtuben 1 mittlere Zwiebel und die Hälfte des Knoblauchs sehr fein hacken, dann die Garnelen hinzufügen und weiterhacken. Die Masse wird nun mit dem Hackfleisch vermischt und mit dem Ei und dem Eidotter gebunden. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, gehackter Petersilie (ca. die Hälfte), 1 Tl Kreuzkümmel und Chiliflocken. Diese Masse wird nun in die Tintenfischtuben gefüllt und diese mit einer Rouladennadel, Zahnstocher oder Küchenzwirn verschlossen.

Für die Sauce die restlichen Zwicbel und Knoblauch fein hacken und im Olivenöl goldbraun andünsten. Die geräucherten Sardellenfilets fein gehackt dazu geben und braten. Mit dem Wein aufgießen und köcheln lassen bis der Wein verdampft ist. Die geschälten Tomaten klein hacken und mit dem Tomatenmark und dem restlichen Kreuzkümmel untermengen. Nun den Fischfond drüber gießen (wahlweise Hühnerbrühe) und ca. 30 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. (Bei Bedarf mit Fischfond auffüllen)

Nun die gefüllten Calamares in die Sauce legen und bei niedriger Flamme, bei geschlossenem Deckel, weich garen, rausnehmen, in Scheiben schneiden, Sauce drüber geben und die Petersilie drauf streuen.

Dazu passt gut selbstgebackenes Olivenbrot oder Knoblauch Baguette.

Also lasst s euch schmecken

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von woga » Mi 14. Dez 2016, 21:36

:hunger :hunger Das liest sich nachkochenswert! :top
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
gebirgshering
***
Beiträge: 133
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:10
Wohnort: Flensburg

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von gebirgshering » Do 15. Dez 2016, 21:17

@woga

Das schmeckt auch lecker....das gibt es in ähnlicher Rezeptur auch in anderen mediteranen Ländern, unter anderem in Griechenland. Wichtig ist die Garzeit, in vielen Restaurants haben die keine Ahnung vom Tintenfisch, wer kennt nicht diese zähen Dinger, egal ob Tuben gefüllt oder ungefüllt oder die Tintenfischringe bei manchem Griechen oder Italiener, das erinnert mich oft an einen alten Fahrardschlauch den man klein geschnitten hat. Der Tintenfisch muß zart sein, fast auf der Zunge zergehen, dann ist er richtig gegart und man hat ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Die geräucherten Sardellen, Sardinen, wahlweise Kieler Sprotten sind meine eigene Kreation, ich sag immer, ein Rezept ist ein Anhalts- oder Ausgangspunkt und dann kommt es auf die Köchin, den Koch drauf an was man draus macht. Am besten schmeckts natürlich noch, wenn man wie ich, den Tintenfisch auch noch selber fängt, aber man bekommt auf Gomera immer wieder mal frische Calameros zu kaufen, TK ware geht auch. Falls TK Ware, dann empfehle ich euch zumindest in Deutschland die bei Asiaten oder unseren arabischen Nachbarn zu kaufen, den dort ist die Auswahl größer und die Preise bedeutend günstiger.

Lg von der Küste

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von woga » Do 15. Dez 2016, 22:16

gebirgshering hat geschrieben:Der Tintenfisch muß zart sein, fast auf der Zunge zergehen, dann ist er richtig gegart und man hat ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.
Ja, das ist gut gesagt, ist aber gleichzeitig auch das Problem. Gelungen ist es mir nur ausnahmsweise, am besten noch bei Calamares en Salsa verde . Da kann man ab und zu probieren, während sie garen :ausheck
Kürzlich habe ich gelesen, dass die Calamares vor allem dann zäh werden, wenn sie zu lange garen. :achselzuck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von bine » Fr 16. Dez 2016, 00:55

:hunger Da will ich doch gern noch ergänzen wie ich Tintefischtuben auf Skiathos gegessen habe und seitdem nicht mehr von lassen kann: Tintenfischtuben mit einer Mischung aus Manouri (Käse)
und gehacktem Knoblauch füllen (2 Teile Käse gut gekühlt, 1Teil Knoblauch ggf etwas mehr :strahl ) In einer schweren Pfanne mit Deckel trockenen Weißwein mit einem
Hauch Lorbeerblatt , etwas Olivenöl und einige Zitronenzesten zum Kochen bringen. Der Pfannenboden sollte knapp bedeckt sein. Die gefüllten Tintenfischtuben(mit einem Zahnstocher geschlossen) hineingeben. Käse und Wein dürfen keinen direkten Kontakt haben.
Sobald es wieder zu sieden beginnt vom Feuer nehmen und bei geschlossenem Deckel garziehen lassen. Gut dazu passt Nudelreis und/oder frisches Weißbrot.
Gelungen ist das Ganze, wenn die Tuben zart und der Käse warm ist! Ich liebe es...
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
gebirgshering
***
Beiträge: 133
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:10
Wohnort: Flensburg

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von gebirgshering » Fr 16. Dez 2016, 11:01

@bine

...da bekomm ich schon wieder Lust auf Calamares, gern auch gefüllt mit Käse und Knoblauch die sind auch lecker und dazu die Kritharaki, aber vorsicht bei den Kritharaki die haben eine extra lange Garzeit und man braucht sehr viel Wasser wenn man sie kocht.

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von bine » Fr 16. Dez 2016, 16:14

@ gebirgshering

...stimmt :hunger . Dein Rezept hatte meinen "Zahn zum tropfen gebracht": das Rezept ist archiviert und wartet auf Erprobung!
Das Meine ist zZt. auch in Warteposition, denn, in meinem Wohnort ist derzeit kein vernüftiger, wenn überhaupt, Manouri zu erwerben :kopfschuettel
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
gebirgshering
***
Beiträge: 133
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:10
Wohnort: Flensburg

Re: Calameros rellenos de Gambas

Beitrag von gebirgshering » Fr 16. Dez 2016, 20:50

@bine

Ja es ist nicht einfach frischen Manouri zu bekommen, am besten man macht ihn sich selbst sofern man, wie bei uns hier an jeder Ecke, überall Schafe oder Ziegen rumlaufen und man die frische, nicht entrahmte Milch, in passenden Mengen kaufen kann. Wäre vllt mal ein Highlight es selber zu probieren. Es gibt sicher auch in deiner Ecke einen Ziegenhof oder einen Bauern der Milchschafe hat.
Wenn du Milch auftreibst dann kann ich dir gern step by step schreiben wie man den herstellt.

...und sollten wir mal zur selben Zeit auf der Insel sein, dann können wir zumindest die Variante mit den Gambas zusammen kochen, Ziegen- ev. auch Schafmilch treibt man auch leicht auf Gomera auf und kann dann gomerianischen Manouri herstellen. Vllt haben die auf der Insel auch selber eine ähnliche Variante des Frischkäses.

Antworten

Zurück zu „Recetas culinarias“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast