Seite 1 von 1

Pimientos de Piquillo

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 09:11
von eGomero
Irgendwann sind dann plötzlich alle Spitzpaprika im Garten gleichzeitig reif.
Ein guter Weg, sie zu verarbeiten führt über Holzkohlenglut und nennt sich Pimiento de Piquillo.
Die Zubereietungsart stammt ursprünglich aus Navarra.
Dabei werden die reifen Früchte auf dem Grill geschwärzt.

Die heißen Paprika kommen dann in eine Schüssel und dürfen abkühlen.
Die schwarze Haut und der Strunk samt Kernen wird entfernt. Dabei sollte man tunlichst darauf achten, dass man die Flüssigkeit auffängt.
Will man die Früchte nicht gleich verspeisen, kann man sie mit dem Saft und leicht gesalzen in kleinen Gläschen mit Schraubdeckel für eineinhalb Stunden im 90°-Wasserbad sterilisieren.
Als Vollkonserve halten sie sich so mindestens bis zur nächsten Saison.

Ich habe sie vor dem Konservieren in Streifen geschnitten, muss man aber nicht.



Ergebnis: Intensive Paprikas mit einem Hauch Röst- und Raucharoma.


Re: Pimientos de Piquillo

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 10:38
von La rana
:freu Abwechslung am Mittagstisch! :freu

Re: Pimientos de Piquillo

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 11:06
von saltkrokan
:hunger :hunger :hunger :hunger :hunger
Warum nur hab ich keinen Garten....... :menno

Re: Pimientos de Piquillo

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 11:49
von eGomero
saltkrokan hat geschrieben:Warum nur hab ich keinen Garten....... :menno
Die Wochenmärkte sind auch voll davon und die Preise im Keller.
Und: Jetzt schmecken sie am besten. :ja

Re: Pimientos de Piquillo

Verfasst: Mi 23. Sep 2015, 15:08
von saltkrokan
:hut Danke, aber jetzt fahren wir ja erstmal auf die Insel :hurra2 :hurra2 :hurra2 :flugzeug
(wie gut, dass wir jetzt keinen Garten versorgen müssen.... :wink )