Mojo Rojo

Gomerische und kanarische Rezepte, Spanische Rezepte und was Ihr sonst den Forumsfreunden noch ans kulinarische Herz legen möchtet.
Benutzeravatar
la zebra
******
Beiträge: 574
Registriert: Di 25. Mär 2008, 21:01

Mojo Rojo

Beitrag von la zebra » Do 29. Mai 2008, 21:06

eGomero hat geschrieben:
Ein Rezept für >[/lex]mojo rojo (moderne Variante ohne Mörser):

50 Gramm Toastbrot, gewürfelt, 5 große Knoblauchzehen, 2 Teelöffel scharfes Paprikapulver, 1 Esslöffel gemahlenen Kreuzkümmel zusammen mit 2 Esslöffel Rotweinessig und 4 Esslöffel Olivenöl in den Mixer geben und bei laufender Maschine 1 TL grobes Salz und 4 - 5 pimientos del piquillo stückweise zugeben. (Pimientos del piquillo sind im Holzkohlefeuer geröstete, geschälte rote Paprikaschoten, die in Dosen verkauft werden. Sind diese nicht zu bekommen, kann man stattdesen rote Paprikaschoten im Backofen grillen, danach im geschlossenen Gefrierbeutel abkühlen lassen und die braunschwarze Haut abziehen.) Ggf. muss man noch etwas Olivenöl zugeben, damit die Sauce dickflüssig und glatt ist. Schmeckt am Besten, wenn sie ein paar Stunden steht. Nicht unter Zimmertemperatur anrichten!

Das Rezept ist von mir und darf lizenzfrei nachgekocht werden. :zwinker
si no te equivocas de vez en cuando quiere decir que no estás aprovechando todas las oportunidades (w. allen) Bild

Benutzeravatar
Margit P.
***********
Beiträge: 3028
Registriert: Do 13. Mär 2008, 22:54
Wohnort: Wien - Gomera, wann immer die Umstände es zulassen

Re: Mojo Rojo

Beitrag von Margit P. » Do 29. Mai 2008, 21:16

:freu Das werde ich mit Sicherheit ausprobieren! Wie jedes Jahr in der Grillsaison, werde ich sowieso wieder einen mörderischen Gusto auf canarische Mojo bekommen! Danke! :knuffel

Benutzeravatar
Christoph
***********
Beiträge: 3994
Registriert: So 16. Mär 2008, 12:52

Re: Mojo Rojo

Beitrag von Christoph » So 23. Nov 2008, 12:14

Das folgende Rezept stammt von einer gebürtigen "Tinerifeña" Namens Chencha. Selbst die Bürgermeisterin von La Laguna (Teneriffa's ehemaliger Hauptstadt) soll diese Mojo Sosse in Auftrag geben.

Hier also nun das Rezept und das Video zur Zubereitung.

Zutaten Rote Mojo Sosse
7 rote, getrocknete Paprikas. Stiel entfernen und in Salzwasser ca. 10 Min kochen lassen und Haut abziehen
1 ganze Knoblauchknolle (kann auch etwas weniger sein)
Oregano und Kümmel
100 - 300 gr Mandeln (je nach Geschmack)
1 l Olivenöl
2 Esslöffel Essig
1 TL süsses Paprikapulver
Salz

:hunger

Benutzeravatar
la isla
*********
Beiträge: 1597
Registriert: Di 10. Mär 2009, 22:19
Wohnort: aqui y ahi

Re: Mojo Rojo

Beitrag von la isla » Mi 8. Jan 2014, 20:32

:muetze Endlich habe ich Mojo Rojo auch mal selbst (hand)gemacht.


¡Muchas gracias! Wulf und Christoph! :knuffel :knuffel
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht!

Franz Kafka

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6129
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Mojo Rojo

Beitrag von bine » Mi 8. Jan 2014, 21:06

:freu Die schaut gut aus! :hunger

Frage an die Köche und Köchinnen vor Ort: ist im Rezept nun Kümmel oder Kreuzkümmel gemeint?
El carpintero und ich verwenden Kreuzkümmel, was im Familien- und kanarisch kochendem Freundeskreis des Öfteren
zu Diskussionen führte. Ein klärendes Wort wäre gut.
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Mojo Rojo

Beitrag von La rana » Mi 8. Jan 2014, 21:20

Kreuzkümmel
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6129
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Mojo Rojo

Beitrag von bine » Mi 8. Jan 2014, 21:34

:fuenf
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Enriquez
********
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 08:07
Wohnort: Niederrhein

Re: Mojo Rojo

Beitrag von Enriquez » Mi 8. Jan 2014, 21:55

:muetze Kreuzkümmel ?
Jungfrau im Grünen ?
Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären
Hans Dieter Hüsch

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6129
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Mojo Rojo

Beitrag von bine » Mi 8. Jan 2014, 23:06

Enriquez hat geschrieben::muetze Kreuzkümmel ?
Jungfrau im Grünen ?
Jungfrau im Grünen/Jungfer im Grünen ist Nigella damascena -eine einjährige Zierpflanze
Der Echte Schwarzkümmel ist Nigella sativa. Beide gehören in die gleich Gattung, sind aber völlig verschieden.

Kreuzkümmel (Cuminum cyminum), auch Kumin oder Cumin (seltener römischer Kümmel, Mutterkümmel, weißer Kümmel oder welscher Kümmel) ist ein asiatisches Gewürz.

Echter Kümmel (Carum carvi), oder auch Wiesenkümmel oder einfach nur Kümmel genannt, ist ebenfalls ein Gewürz, das schon sehr lange im Gebrauch ist. Aber auch eine Heilpflanze.

So: Echter Schwarzkümmel ist meist zu finden auf türkischem/griechischem Fladenbrot. Er ist aber auch eine wichtige Heilpflanze (Schwarzkümmelöl)....... kleene schwarte Krümel
Kreuzkümmel/Kumin ist ein asiatisches Gewürz mit einem sehr prägenden Duft/Geschmack, ist verdauungsfördernd.
...dat sind krumme, sichelförmige und kümmelähliche hellbraune Samen
Echter Kümmel in Thüringer Bratwurst, Sauerkraut, Köm, Kohlrouladen usw, usw. ... krampflösend, Blähungstreibend, Verdauungsstörungen... na Kümmel eben
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
wulf
Doña Bombera
Beiträge: 6540
Registriert: So 1. Nov 2009, 15:56

Re: Mojo Rojo

Beitrag von wulf » Do 9. Jan 2014, 23:19

:freu vielen Dank bine für die ausführliche und lehrreiche Erklärung :blumen
la isla :hut und was für ein edles Geschürr :wink

aber die Einheimischen schwören auf Holz, hatte la rana mal beschrieben,
da Holz mit der Zeit den "besonderen" Geschmack zugibt,
das sollte man auch nur einfach mit (heissem) Wasser ausspülen
das Lächeln das du aussendest, kehrt zu dir zurück
(Birmanische Weisheit)

Antworten

Zurück zu „Recetas culinarias“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast