Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Wie die Flora auf Gomera geschützt wird, die schönsten Blüten auf La Gomera in Wort und Bild und was Euch noch dazu einfällt.
Hartmut
******
Beiträge: 644
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von Hartmut » Do 23. Feb 2017, 17:47

Pabst??? :supercool :roll1

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Mafalda
La Palabrera
Beiträge: 18709
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 22:22
Wohnort: Sarre Libre

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von Mafalda » Do 23. Feb 2017, 19:50

Selbst die Brauerei respektiert und akzeptiert Regeln :mrgreen:
Und wünscht umgekehrt dasselbe... Auch wenn das aktuell in den USA nicht mehr selbstverständlich zu sein scheint...
Aber: das gehört nicht hierher.

Hier geht es darum,dass ausgewiesene Naturschutzgebiete von ALLEN geachtet werden.
Und Sanktionen gerechtfertigt sind.
Irgendwelche Romantik hinsichtlich "alternativer Lebensführung" auf La Gomera ist fehl am Platz.
Und es ist Zeit,das auch der "Romantiktourismus" sich endlich den bereits IMMER schon vorhandenen Tatsachen stellt: Leben auf der Insel, wenn Mensch nicht Tourist_in, im Bezug einer sicheren Rente oder Pension stehende Person oder anderweitig auskömmlich alimentiert ist, ist verbunden mit viel Arbeit....
Kein Raum für (Sozial-) Romantik.
"Dans la vie, il n´y a pas des solutions. Il n´y a que des forces en marche: il faut les créer et les solutions suivent."
("Im Leben gibt es keine fertigen Lösungen. Nur Kräfte in Bewegung: diese muß man erschaffen und die Lösungen folgen nach.")
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Aus: Vol de Nuit (Nachtflug)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5544
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von kunibert » Do 23. Feb 2017, 20:50

Mafalda hat geschrieben:
Do 23. Feb 2017, 19:50
Hier geht es darum,dass ausgewiesene Naturschutzgebiete von ALLEN geachtet werden.
Und Sanktionen gerechtfertigt sind.
Irgendwelche Romantik hinsichtlich "alternativer Lebensführung" auf La Gomera ist fehl am Platz.
Und es ist Zeit,das auch der "Romantiktourismus" sich endlich den bereits IMMER schon vorhandenen Tatsachen stellt: Leben auf der Insel, wenn Mensch nicht Tourist_in, im Bezug einer sicheren Rente oder Pension stehende Person oder anderweitig auskömmlich alimentiert ist, ist verbunden mit viel Arbeit....
Kein Raum für (Sozial-) Romantik.

:freu :freu :freu
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
nemo
**********
Beiträge: 2999
Registriert: Di 11. Mär 2008, 13:21

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von nemo » Do 23. Feb 2017, 21:12

:freu :freu :freu mafalda

Nemo
:nemo
:nemo

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39866
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von La rana » Do 23. Feb 2017, 21:28

Wir waren vor 2 Jahren im Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee. Da war sogar komplett alles eingezäunt und man konnte nur auf den vorgezeichneten Wegen laufen. Ein Kind wollte zu den dort grasenden Schafen ( hinter den Zäunen), sofort kam ein Ranger und hat eingegriffen. Stellt Euch, ich stelle da mein Zelt auf....einfach nur, weil ich! da hin will...wie würden da die Ranger reagieren?

Es kann doch nicht sein, dass hier alles eingezäunt werden muss, weil einigen Leuten der Verstand fehlt. Es ist doch nicht so! schwer, sich etwas über das Urlaubsgebiet zu informieren. Schade auch, dass mittlerweile immer mehr Privatland eingezäunt wird, einfach weil kaum etwas mehr respektiert wird.

1959393_680609441988846_6090203161951968919_n.jpg
Nationalpark Wattenmeer
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39866
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von La rana » Fr 24. Feb 2017, 00:03

Letzten Freitag, 15.2., fand in Vallehermoso der XI Foro General de la Carta Europea de Turismo Sostenible (CETS) ( Forum der Europäischen Charta für Nachhaltigen Tourismus in Schutzgebieten) statt. Es ist öffentlich und jeder kann teilnehmen.

Hier findet Ihr die Zusammenfassung der Sitzung: http://www.turismososteniblelagomera.co ... ro-general
http://www.turismososteniblelagomera.co ... llehermoso
Thema war auch die Problematik, die wir hier diskutieren. Sie wurde als sehr schwerwiegendes Problem in den Naturschutzgebieten auf La Gomera eingestuft.

Der Direktor des Nationalparks Garajoany, Angel Fernandez, zeigte sich sehr besorgt über Camper im Nationalpark und die grosse Waldbrandgefahr, immer wieder werden Feuer/Lagerfeuer entdeckt und konnten, bisher, rechtzeitig gelöscht werden.

Die Möglichkeit bzw. Notwendigkeit eines offiziellen Campingplatz (ausserhalb der Naturschutzgebiete) wurden ebenfalls angesprochen und diskutiert. In den kanarischen Bebauungsgzonen sind keine Campingpläzte vorgesehen bzw. sehr eingerenzt...
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39866
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von La rana » Fr 24. Feb 2017, 00:09

Heute wurde von der Lokalpolizei in der Gemeinde San Sebastian ein weiteres Wildcamp mit über 20 Personen geräumt.
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39866
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von La rana » Mi 24. Jan 2018, 23:57

Winter 2017
La rana hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 16:09
Zugvogel hat geschrieben:Wenn ich mir im Valle so manch Baulücke oder Brachland ankucke.. Was da an Müll herumliegt. Bauschutt mit Eternit (Asbest ? ) usw. neben manchen Häusern oder zwischen laurisilva und Spar. rund um die ehemalige La Familia im Barranco gegenüber Orijamas die Müllkippe zwischen La Merica und Arure usw. Und dann macht man so ein Geschiss wegen drei Scheissbollen... Wenn ich Wanderwege lang gehe sehe hunderte von Papiertüchern und ähnliches von Leuten die mal schnell hintern Busch gehen....
Klar.. der Dreck an der Ingles ärgert mich auch oft.. Und daß die sogenannten Hippies mittlerweile den Müll nicht mehr mitnehmen auch.
Meiner Meinung nach,ist es nicht hilfreich, mit Geschichten über angeblich schlimmere Geschichten zu rechtfertigen.

Zwischen Laurisilva und Spar gab es bereits etliche Säuberungsaktionen und auch empfindliche Geldbußen für die Besitzer. Mittlerweile ist auf dem Grundstück, teilweise jedenfalls, eine neue Finca entstanden mit Landwirtschaft. Gegenüber Orijamas ist ein "punto limpio" der Gemeinde, der regelmässig gesäubert und getrennt abgeholt wird.
Die Dreckshalde weiter unten im Altito wurde von den dortigen Baufirmen gesäubert und vieles netsorgt, es wurden Bäume gepflanzt.

Die Müllkippe in Arure ist schon seit Jahren stillgelegt und das Projekt zur Versiegelung ist durch.

Die Asosiciación für Nachhaltigen Tourismus auf La Gomera ( Asociación para un turismo sostenible en La Gomera) ATUSOS und der Nationalpark Garajonay arbeiten an einer Kampañe zur Sensibilisierung der Nationalpark- und La Gomerabesucher bei der Müll-und Taschentuchentsorgung. (Leider fehlt uns, noch, das Geld für Broschüren oder Schilder :menno )

Das hier aktuelle Problem (nicht nur am Playa del Inglés sondern im ganzen Tal) hat nichts mit
Geschiss wegen drei Scheissbollen
zu tun, es geht um Feuer, es geht um Müll, es geht um ein hochsensibles Ökosystem in dem rumgetrampelt wird.

Weitere Probleme momentan in Valle Gran Rey, San Sebastian und Playa Santiago: auffälliger Alkohol-und Drogenkonsum (Drogen werden u.a. auch Minderjährigen angeboten), Besetzung Plaza San Pedro, eigentlich Kinderspielplatz, Kleinhandel aller Art, sodass jetzt sogar leider der bisher Mittwochs stattfindende Kunsthandwerksmarkt ( Kunsthandwerker= Artesanos, die legal arbeiten und akkrediert sind) geschlossen wurde ( die anderen machen weiter) , fehlende Hygiene, Respektlosigkeit ( Gruppennacktduschen Playa Vueltas, bei einer Feier des Seniorenclubs), Lärmbelästigung durch Dauergetrommel und (oft schlechte) Musik (stellt Euch mal vor, vor Eurem Haus wird tagtäglich über Monate hinweg getrommelt oder schräg musiziert). Mundraub und auch gezielte Klauerei auf Fincas, Hausfriedensbruch, Diebstahl (z.B. die grossen Brotsäcke, die der Bäcker morgens vor die Supermercados oder Restaurants stellt) und ein langens etc etc...

Mafaldas Frage nach "wer" ist schwierig zu beantworten, jedenfalls ist,mutmasslich, immer Geld für Alkohol und Drogen vorhanden. Wer Hunger hat kann sich also etwas zu essen kaufen und muss nicht die Landwirte beklauen.

2018
:shock: :shock: :shock:

Die Situation ist dieses Jahr extrem. Hausfriedensbruch, Diebstähle, Sex in der Öffentlichkeit, Drogenhandel und Konsum, Müllcontainer werden durchsucht und teilweise die Mülltüten dann auf die Strasse geworfen, heute wurde eine TV- Reporterin angegriffen, heute morgen im Spar La Playa Gerangel wegen Diebstahl und Festnahme einer Person, Beamtenbeleidigung und Angriff, Charco del Conde und Plaza San Pedro momentan besetzt, Mundraub bzw Diebstahl auf Feldern, Ruhestörung etc etc etc....

https://www.gomeranoticias.com/2018/01/ ... ema-grave/
https://www.gomeranoticias.com/2018/01/ ... -gran-rey/
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
herbi
Don Basta
Beiträge: 8059
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:28
Wohnort: An der Wümme in Weednähe

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von herbi » Do 25. Jan 2018, 00:48

Sieht ja so aus als ob wir den richtigen Ausstieg(Leider zwangsweise) aus dem Valle erwischt haben. :achselzuck :sad2 :sad2 :herbi :herbi :herbi
Wenn Ich mal wieder übers Wasser gehe sagen meine Kritiker:Guck mal der kann nicht mal schwimmen.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Osmor
*****
Beiträge: 488
Registriert: So 4. Jan 2015, 00:47
Wohnort: Saarbrücken/ Hermigua

Re: Problematik Playa del Inglés Winter 2017

Beitrag von Osmor » Do 25. Jan 2018, 03:30

:still
Es greift um sich, der Virus des, dort wo ich bin, zählt nur das was ich für richtig halte Virus :shock: Ich erlebe es gerade auf einer sehr speziellen Valle Seite auf Facebook wie das dort mehr und mehr um sich greift und es ekelt mich mehr und mehr an . Ich hatte eigentlich dort vorgehabt , nichts abzulassen, da ich diese Seite ab und zu für Pro Animal und Suche benutze, aber letzte Woche war mir es zuviel. Halbwissen und teilweise gar keines und Mentalität eines Mallorcatouris greift immer mehr um sich . Absolut tiefste Gangart und das spiegelt sich in extremen Formen scheinbar auf der Insel , im speziellen im Valle aus und es ist fast unerträglich . Ist meine Meinung und spiegelt gewisse Entwicklungen einfach wieder .

Antworten

Zurück zu „Naturschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast