Stromerzeugung

Von A wie Abfall bis Z wie Zebrastreifen - hier kann alles rein, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
Galileo
**********
Beiträge: 2369
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 14:47
Wohnort: Вена / Bécs / Βιέννη / Виена / Vídeň / Viedeň / Dunaj / Viyana / Viena / Wien
Kontaktdaten:

Stromerzeugung

Beitrag von Galileo » Mo 6. Mai 2019, 20:35

Hier kann man sehen, wie auf den Kanaren der Strom erzeugt wird. Auf La Gomera ausschließlich mit Öl.

https://www.electricitymap.org/?page=co ... e=ES-CN-IG
Ich kann mich irren, Du kannst recht haben. Gemeinsam können wir vielleicht der Wahrheit einen Schritt näher kommen. (Karl Popper)

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6000
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Stromerzeugung

Beitrag von bine » Mo 6. Mai 2019, 21:19

Und das finde ich seeehr S.......e!
(0% CO2 arm und 0% regenerativ und den höchsten CO2 Ausstoß)
Zumal es wirklich umweltschonendere Möglichkeiten gäbe...
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Silbo
****
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Ras Al Khaimah

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Silbo » Di 7. Mai 2019, 20:48

Für die Insel ist es sicher eine Kostenfrage. Die Belastung der Wohngebiete in diesem Bereich sehe ich je nach Windrichtung kritisch.

Dennoch sollte man die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten. Ein einziges Containerschiff/ Kreuzfahrtschiff stößt mehr Schweröl-CO2 aus als die gesamten Kanaren.

Wo man ansetzen könnte:

Containerschiffe, Öltanker, Frachter, Kreuzfahrtschiffe laufen mit billigstem, Schweröl, dem giftigsten Treibstoff, der überhaupt erhältlich ist. Schweröl fällt bei den Raffinerien als Rückstand bei der Erdölverarbeitung an und ist voller Verunreinigungen.

Allein die fünfzehn grössten Schiffe der Welt stossen pro Jahr so viele Schadstoffe aus wie 750 Millionen Autos.
Das weltgrößte Containerschiff, die Emma Maersk, pustet auf den Fahrten zwischen China und Europa 300.000 Tonnen CO2 pro Jahr in die Luft - etwa so viel wie ein mittelgroßes Kohle-Kraftwerk.

Die Weltflotte von rund 90'000 Schiffen verbrennt etwa 370 Millionen Tonnen Treibstoff pro Jahr und pustet 20 Millionen Tonnen Schwefeloxid in die Luft.

Viele Industrieländer auf der Karte sehen bei den CO2 Emissionen sehr gut aus, das hat meist mit der Atomkraft zu tun. Daher ist die Beurteilung der Gebiete hinsichtlich Umweltbelastung etwas schwierig.
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6450
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Stromerzeugung

Beitrag von kunibert » Mi 8. Mai 2019, 08:12

Danke für diese Zahlen. Man kann sie nicht oft genug wiederholen. :autsch

Deshalb ist es so wichtig, bei der nächsten Wahl genau darauf zu schauen:
Wer bezeichnet den Klimawandel als Histerie?
Wer spricht zwar von Klimaschutz, macht aber de facto nichts dagegen?
Wer setzt sich aus Überzeugung für nachhaltige Maßnahmen ein?

Es ist fünf nach zwölf!
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 16973
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Fritzlore » Mi 8. Mai 2019, 10:14

Das ist wirklich beeindruckend, silbo.
Vom Prinzip her weiss man das ja, aber wenn man das so komprimiert liest, dann muss man schon tief Luft holen. Puh!

Hartmut
*******
Beiträge: 837
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Hartmut » Mi 8. Mai 2019, 11:57

Die Emma Maersk war zum Zeitpunkt Ihrer Indienststellung das effizienteste Frachtschiff weltweit, kein anderes Transportmittel verbraucht sowenig Kraftstoff pro transportiertes Kilogramm Ladung. Der bei der Verbrennung auf hoher See entstehende Grobstaub und das als schweflige Säure abregnente Schwefeldioxid sind dort kaum schädlich.
Wer keinen Warentransport mehr will sollte unser heutiges Leben komplett überdenken und findet vor allem bei sich selbst genug zu tun! Mir scheint die Diskussion doch sehr verlogen, genau so das Handeln unserer jungen Vordenker, hier mal was zum Lachen:

https://www.youtube.com/watch?v=FnmXD5F1ZpQ
https://www.youtube.com/watch?v=mlN1qutNq54

Benutzeravatar
Silbo
****
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Ras Al Khaimah

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Silbo » Mi 8. Mai 2019, 23:44

Hartmut hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 11:57
........ genau so das Handeln unserer jungen Vordenker, hier mal was zum Lachen:

https://www.youtube.com/watch?v=FnmXD5F1ZpQ
https://www.youtube.com/watch?v=mlN1qutNq54
So ist es, dazu noch einige Videos mehr der sog. Klimaretter zum Lachen oder Weinen?
Es fing alles so schön mit Turnschuhen und Fahrrädern an.

https://youtu.be/FXBVFNt3FcE

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 34707.html

https://youtu.be/7E3poJl_jxQ
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Stromerzeugung

Beitrag von woga » Do 9. Mai 2019, 11:26

:hust Es geht in diesem Thema um Stromerzeugung, wenn ich nicht irre :huhn
Anscheinend produzieren die beiden Windräder in Alojera ja immer noch nicht wieder und so ist denn die traurige Wahrheit, dass seit Jahren über Stromproduktion aus erneuerbaren Energien geredet wird, aber nichts getan ...
In mancher Beziehung ist Spanien ja echt weit entwickelt und transparent: So kann man tagesaktuell die Stromerzeugung verfolgen:
https://demanda.ree.es/visiona/canarias ... 2019-05-08
...und kann so der bitteren Wahrheit ins Auge sehen und zum Beispiel auch mit Teneriffa, La Palma und El Hierro vergleichen.
https://www.ree.es/es/actividades/siste ... iempo-real
Vielleicht sollte die EU ihre zweifelhafte Finanzierung sinnfreier Bauprojekte an die Forderung koppeln, dass nachgewiesen werden muss, dass der zu erwartende Energiemehrbedarf ausschließlich durch Erneuerbare gedeckt wird :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
Galileo
**********
Beiträge: 2369
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 14:47
Wohnort: Вена / Bécs / Βιέννη / Виена / Vídeň / Viedeň / Dunaj / Viyana / Viena / Wien
Kontaktdaten:

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Galileo » Do 9. Mai 2019, 11:53

Ich bleibe bei meiner Überzeugung, dass es wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt braucht und nicht Rückkehr in die Steinzeit. :hut
Ich kann mich irren, Du kannst recht haben. Gemeinsam können wir vielleicht der Wahrheit einen Schritt näher kommen. (Karl Popper)

Hartmut
*******
Beiträge: 837
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Stromerzeugung

Beitrag von Hartmut » Do 9. Mai 2019, 12:49

woga hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 11:26
:hust Es geht in diesem Thema um Stromerzeugung, wenn ich nicht irre :huhn
Anscheinend produzieren die beiden Windräder in Alojera ja immer noch nicht wieder und so ist denn die traurige Wahrheit, dass seit Jahren über Stromproduktion aus erneuerbaren Energien geredet wird, aber nichts getan ...
Auch während unserem letzten Besuch haben Beide stillgestanden, wobei ich etwas verblüfft war, das das Zerstörte durch ein baugleiches Modell ersetzt wurde. Vermutlich auf Teneriffa abgebaut, da stehen noch solche antike Stücke. Aber alles sieht betriebsbereit aus, und nu???

Antworten

Zurück zu „Bunt gemischt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste