Casa Maria - Die neue Ära

Von A wie Abfall bis Z wie Zebrastreifen - hier kann alles rein, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
habibibuana
*
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 10:10
Wohnort: Hamburg

Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von habibibuana » Mo 13. Jul 2015, 10:25

Ich habe auch spät erfahren, dass die Maria am 16.4.2015 gestorben und möchte mein Mitgefühl und Trauer ausdrücken. Ich wundere mich, dass im Forum niemand die Frage gebracht hat, " was wird nun aus der Casa Maria". Jeder, der die letzten Jahre auf der Insel war und die Stimmung verfolgt hat, wusste, dass der Pepe das Haus nur noch auf Sparflamme geführt hat, als Restaurant konnte man das Haus nicht mehr bezeichnen. Die gute Maria lag im Gastraum gut versorgt vor dem Fernseher, der Raum war kein Speiseraum mehr. Die Gastlichkeit fand nur abends ab 21.00 statt, wenn Pepe jeden Abend draußen singen "musste"!.
Ich hab oft mit ihm gesprochen, er hatte es so satt, diese tägliche Singerei, zeigte alle Anzeichen eines beginnenden Burnouts, nur Dienstags nicht Singen zu müssen. Die Gerüchteküche brodelt, "Casa maria geschlossen"..."Immobilienmakler zeigen großes Interesse an dem Sahnestück"..."Pepe macht daraus eine Disco"..."welche Rolle spielt Conchita?".....? Ich hab 25 Jahre in dem magischen Tal verbracht, es kommt mir komisch vor, dass das Thema Casa MARIA so gemieden wird und möchte hiermit dieses Thema starten.... "WAS WIRD AUS DER CASA MARIA ? "

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Zugvogel
***
Beiträge: 135
Registriert: Di 23. Okt 2012, 13:31

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von Zugvogel » Mo 13. Jul 2015, 13:40

tha.. was wird wohl passieren... Die Bar wird verkauft und renoviert. 'Aber sobald dies alles beendet ist wird im Zuge der Küstenstrassen Erneuerung die Casa enteignet , abgerissen und ein Kreisel gebaut. Wie dazumals bei El Mago.......

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39072
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von La rana » Mo 13. Jul 2015, 16:32

habibibuana hat geschrieben:Ich wundere mich, dass im Forum niemand die Frage gebracht hat, " was wird nun aus der Casa Maria".
Ja, super, hast Du ja jetzt gemacht :freu

Hier haben wir über die Schliessung berichtet.
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
habibibuana
*
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 10:10
Wohnort: Hamburg

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von habibibuana » Di 14. Jul 2015, 12:01

Liebe(r) La Rana, mich beschleicht so ein Gefühl, als wenn damals im April das Thema Casa Maria am Rande abgehandelt werden sollte, daher auch dein etwas gereizter Anwurf " na super...? ". Unter der Rubrik " Bar, Restaurants, Nightlife" war natürlich dieses "Top-thema" gut? plaziert. Stattdessen liest man seit Wochen von diesen Wahlen und Bürgermeister, was eigentlich niemanden so richtig interessiert. Die Casa Maria hätte natürlich unter "ganz oben" oder mindestens unter "Bunt gemischt" stehen müssen. Dann hätte ich es auch mit bekommen. Ich lese mindestens 1x die Woche die Neuigkeiten auf eGomera. Es ist keine Lösung, angesichts der Perspektiven des Valle Gran Rey den Kopf in den Sand zu stecken, touristisch wird sich einfach zu wenig Gedanken gemacht über ein Konzept im Valle, seitdem die "Party" seit Jahren vorbei ist, alle von damals heute gut situiert ergraut abends beim Trommeln vor der Maria seufzend ihre Kopfe schwenken und sinnierend "ach, weißt du noch", El Mago, gepennt in der Bananenplantage auf der Gartenliege für 100 Peseten....Pitti ist nu auch tot, Manni haben sie nach Aufhüpschung der Hafenbar in ein Autowrack verbannt...? Sicher ist jetzt im Sommer mit den Spaniern die Bar Maria nicht gefragt, aber im Herbst kommen wieder all die, die das Trommeln und Sonnenuntergang und alles erwarten und sich drauf freuen, all die Anästhesisten und Anwälte, die ihre 2 Wochen Jahresurlaub mal auf der Bank vor der Maria hocken wollen. Maria war das pulsierende Herz des Valle Gran Rey, und das hat nun aufgehört zu schlagen, und das macht mir auch Angst... um das Tal.. und auch die Spanier... auch die deutschen Existenzen mit ihren Geschäften. Ich möchte keine Unruhe stiften, aber ich möchte auch wieder ins Valle fahren und wissen, wohin es nun dort geht.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Zugvogel
***
Beiträge: 135
Registriert: Di 23. Okt 2012, 13:31

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von Zugvogel » Di 14. Jul 2015, 12:54

nun ja das mit dem trommeln und der maria ist ja schon lange irgendwie totgelaufen. die trommler streiten sich wer trommeln darf und wer den hut rumgehen lassen soll... es gab kein essen mehr bei maria und die stimmung war schon lange nicht mehr die alte... und das ist mittlerweile im ganzen tal so.. wann ist ausser silvester noch ne bombenstimmung und übervoller andrang in der cacatua? wo fliegt die kuh wo tanzt der papst mittlerweile in vueltas? wie du sagst die alten werden älter und ruhiger und bei den jungen kommt nix nach....

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Mafalda
La Palabrera
Beiträge: 18315
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 22:22
Wohnort: Sarre Libre

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von Mafalda » Di 14. Jul 2015, 13:27

habibibuana hat geschrieben:aber ich möchte auch wieder ins Valle fahren und wissen, wohin es nun dort geht.
:achselzuck Falls es Dir nur um die "Casa Maria" geht: darauf kann Dir vielleicht die Erbengemeinschaft Auskunft geben - oder auch (noch) nicht.
Ansonsten wirst Du für Dich in der Auswahl, die das Valle Gran Rey inzwischen hat, "Deins" neu finden müssen, wenn Du das willst. Doch darauf hast dann alleine Du eine Antwort.
habibibuana hat geschrieben:Stattdessen liest man seit Wochen von diesen Wahlen und Bürgermeister, was eigentlich niemanden so richtig interessiert.
Das ist höchst bedauerlich, daß das nicht zuletzt in der Resident_innencommunity, um die Du besorgt bist, auf wenig Interesse stösst. Denn auch von der "Rathausbesatzung" hängen Entwicklungen im Tal in nicht unerheblichem Maße statt.
habibibuana hat geschrieben:Liebe(r) La Rana, [...] " na super...? "
Hier solltest Du nochmal genau lesen, was tatsächlich in dem Post steht ... :wink
"Dans la vie, il n´y a pas des solutions. Il n´y a que des forces en marche: il faut les créer et les solutions suivent."
("Im Leben gibt es keine fertigen Lösungen. Nur Kräfte in Bewegung: diese muß man erschaffen und die Lösungen folgen nach.")
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Aus: Vol de Nuit (Nachtflug)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
habibibuana
*
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 10:10
Wohnort: Hamburg

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von habibibuana » Di 14. Jul 2015, 16:27

Ich hab schon mal gedacht, der einzige Weg für das Valle Gran Rey wäre.. das ganze Tal als Club-Urlaub anzubieten. Oben am Tunnel bekommt jeder Besucher eine Chipkarte für "All inclusive" und man fährt runter in ein großes Abenteuer. Alles wird wieder aufgebaut wie damals, Mago-Bar, Disco Casimodo, Schweinebucht...und man kann mit der Karte überall bezahlen...Leute werden eingekleidet von Cabildo-Touri-Abteilung als Hippies, Freaks und ziehen im Tal ihre Show ab. Die Trommler vor der Maria arbeiten ja sowieso schon inoffiziell für die Gemeinde, in der Yesca Bar gibts wieder Bundesliga und Formel I. und die legendäre Currywurst. Jeder kann sich in Geschäften einkleiden mit den Klamotten incl....Gin Tonic und Cuba Libre trinken bis zum Abwinken..auf Karte. Aber Wandern und diese anderen langweiligen Beschäftigungen sind unerwünscht, weil die Wanderer abends abgeschlafft um 21.00 Uhr im Bett liegen, nicht Essen gehen, sondern selbst kochen und keine Party machen. Ich glaube, dass wäre die einzige Möglichkeit, aus der innovationslosen Sackgasse zu entkommen und dem Tal eine Perspektive zu geben.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39072
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von La rana » Di 14. Jul 2015, 16:53

Das Thema war lange als TopThema ganz oben auf der Portalseite verlinkt, da wo jetzt die langweiligen Wahlergebnisse stehen. :supercool

Und mein Na super ist ganz einfach als mein Na Super zu werten! Super, dass das Thema diskutiert wird, super, dass Du Dich jetzt mal zu Wort meldest, super, dass aus einem stillen Leser ein aktiver User wird. Super! :freu
habibibuana hat geschrieben: Es ist keine Lösung, angesichts der Perspektiven des Valle Gran Rey den Kopf in den Sand zu stecken, touristisch wird sich einfach zu wenig Gedanken gemacht über ein Konzept im Valle
Wer steckt den Kopf in den Sand? ganz im Gegenteil, viele Leute engagieren sich inselweit mit viel (altruistisch = altruista (gibt´s das Wort auf deustch???) )Zeitaufwand, Wissen und "tiefer Liebe" ( La Gomera nos duele). Oft berichten wir auch darüber, manchmal fehlt allerdings auch die Zeit dazu oder ein "Anschub" seitens unserer Mitglieder :supercool wenn Ihr Euch aktiv beteiligt, mit Fragen, Denkanstössen, Berichten, kommt auch bei uns wieder mehr Freude auf, über Themen zu berichten!
habibibuana hat geschrieben: Manni haben sie nach Aufhüpschung der Hafenbar in ein Autowrack verbannt...?
So ist das auch nicht. Manfred ist komplett bewegungsunfähig, er liegt nur noch rum, den Körper mit offenen Wunden bedeckt, mit Schmerzen, festgeklebt auf seinen Decken durch Urin und Kot. Er hat sich mehrfach geweigert sein Strassenleben aufzugeben. Angebote des sozialen Diensts, ärztliche Hilfe, Konsulat etc wurden von ihm strikt abgelehnt. Vor ein paar Tagen hat er um Hilfe gebeten, der Krankenwagen wurde gerufen und im Ärtzezentrum wurde er behandelt. Er hat darum gebeten in sein Heimatland gebracht zu werden. In der Zwischenzeit wird er von der Gemeinde betreut. Bitte bringt ihm kein Essen, keine Zigaretten, keinen Alkohol.

Zugvogel hat geschrieben:wo fliegt die kuh wo tanzt der papst mittlerweile in vueltas?
Muss "Bespassung" sein? Macht doch selber was los.
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
herbi
Don Basta
Beiträge: 7967
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:28
Wohnort: An der Wümme in Weednähe

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von herbi » Di 14. Jul 2015, 20:21

Rettet den Kühlschrank!!! :ja :herbi :herbi :herbi
Besser is das!!(Werner)Ach was(Loriot)Sagen Sie nichts(Loriot)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Zugvogel
***
Beiträge: 135
Registriert: Di 23. Okt 2012, 13:31

Re: Casa Maria - Die neue Ära

Beitrag von Zugvogel » Mi 15. Jul 2015, 11:19

nö la rana ich brauch keine bespaßung hab meinen spaß über 20 jahre im valle gehabt. jetzt langt mir ein gutes glas wein mit meerblick am abend ;-)

Und Herbi.. wenn du so einen kühlschrank suchst.. ich weiss wo im valle noch einer steht .. der funktioniert und ist zu verkaufen ;-)

Antworten

Zurück zu „Bunt gemischt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast