Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Was fasziniert Euch an den Schwesterninseln?
Antworten
Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Fr 2. Nov 2018, 10:37

Wir begannen die Tour nach einer ersten Begehung im Jahr 2009 im Mai 2014 bei der Casa Forestal de Anaga. Wie fast bei allen Wanderungen nutzten wir dabei die Titsa-Busse von Puerto de la Cruz bis La Laguna und von dort den Bus in Richtung El Bailadero.

Vom Forsthaus aus gingen wir auf dem PR TF 3 (gelb-weiße Kennzeichnung) entlang der Höhenstraße zurück in westliche Richtung. Ca. 100 m nach einer Kirche am Ortsbeginn des Weilers Casas de la Cumbre beginnt gegenüber der Schule und des Gebäude der Unidad de Montes unser unscheinbarer Weiterweg durch einen Buschwald (Holzpfosten mit gelb-weißer Markierung). Es geht nun bergab bis zu einen Fahrweg, den wir dann ca. 100 m nach rechts folgen. Hier zweigt der nun steile und abschüssige Weg mit zum Teil in Erdreich gehauenen Stufen ab. Dabei kreuzt er noch zweimal den Fahrweg. Er gewährt aber schöne Ausblicke über die Südseite des Anagagebirges und nach Santa Cruz.
majimial_3050.jpg
Ausblick 1
majimial_3051.jpg
Ausblick 2

Unser Wanderweg verläuft nun als Pfad über einen steilen Rücken bergab und quert schon bald einen kleinen Taleinschnitt mit Höhlenstall. Die Vegetation wird üppiger, ändert sich und man sieht mehr Kakteen und Sukkulenten. Nach Querung eines weiteren Taleinschnittes und passieren eines weiteren Höhlenstalles wechselt der Pfad nach etwa 10 Minuten auf die andere Talseite. Kurz darauf erreichten wir die ersten Terrassenfelder.

Der Wanderweg verläuft nun überwiegend in der Nähe eines Bachbettes, daher sind auch des Öfteren nasse oder feuchte Wegbereiche nicht selten. Wir erreichten bald darauf Ziegenstallungen und wanderten an Wasserleitungen und -kanälen vorbei. Der Weg verläuft deutlich sichtbar weiter bis zu den ersten Häusern von Valle Brosque.
majimial_3052.jpg
Kurz vor Valle Brosque
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Fr 2. Nov 2018, 10:40

Kurz nach dem Haus Nr. 60 gingen wir über eine Holzbrücke und erreichen links aufwärts die Wegbeschilderung für unseren Aufstieg.

Der Aufstiegsweg (der Beginn unseres Rückweges) führt sogleich unterhalb eines pilzförmigen Felsens vorbei, dem El Peloton.
majimial_3053.jpg
Fels El Peleton

Von nun an geht es immer weiter bergauf, zunächst an der rechten Talseite des Barranco de Valle Brosque an einem anscheinend äußerst fruchtbaren Gebiet vorbei.
majimial_3054.jpg
Rückblick im Aufstieg 1
majimial_3055.jpg
Rückblick im Aufstieg 2
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Fr 2. Nov 2018, 10:42

Der schön angelegte alte Camino wechselt auf die andere Talseite. Weit oberhalb wird ein erster freier Blick auf eine große Höhle mit eingebautem Haus frei (El Majimial).
majimial_3056.jpg
Ester Blick auf die Höhle El Majimial

Nun geht es in Kehren immer weiter bergan. Bei einer Wegverflachung – etwa 30 Minuten ab Talquerung – kennzeichnet ein roter Punkt den Abzweig zur Höhle. Ein Weg der sich lohnt. Ein herrlicher Ausblick, ein Einblick in die mühsame Lebensweise der Bewohner, aber auch ein sehr schöner Rastplatz. Der Abstecher dauert nur ein paar Minuten.
majimial_3057.jpg
El Majimial 1
majimial_3058.jpg
El Majimial 2
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Fr 2. Nov 2018, 10:45

majimial_3059.jpg
El Majimial 3
majimial_3061.jpg
El Majimial 4
majimiam_3060.jpg
El Majimial 5
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Fr 2. Nov 2018, 10:47

Majimial_3062.jpg
El Majimial 6

Weiter geht es in Serpentinen aufwärts. Am Beginn des Fayal- Brezal-Waldes lohnt es sich noch einmal einen Blick hinter sich werfen und die Aussicht genießen. Ab hier verflacht der Weg bevor er weiter durch den Wald bis zur Anaga-Höhenstraße TF-12 sanft abfällt.

Auf dieser gingen wir rund 50 m nach links, um dann auf der gegenüber liegenden Straßenseite wieder auf dem offiziellen Wanderweg PR TF-3 weiter zu gehen. An den beiden nächsten Gabelungen jeweils links haltend erreichen wir unseren Ausgangspunkt, Casa Forestal de Anaga. Mit dem Bus aus Afur ging es zurück nach La Laguna.

Eine schöne Wanderung auf der Südseite des Anaga-Gebirges. Wir haben mit der Pause bei der Höhle gut 4 Stunden für die 7,6 km lange Wanderung über etwa 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg benötigt.
Bericht: roling Fotos: roling
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung zum El Peloton und zur Höhle El Majimial, Teneriffa

Beitrag von roling » Di 6. Nov 2018, 11:39

Bei der Wanderung trafen wir bei der Höhle „El Majimial“ einen spanischen Wissenschaftler aus Madrid, der in Deutschland studiert hat und deshalb fließend deutsch sprach. Während unserer Wanderpause kamen wir ins Gespräch und erfuhren, dass er hier im Anaga nach Spuren der Guanchen suche. Vor der Eroberung Teneriffas durch die Spanier war die Insel in 9 Königreiche / Stammesgebiete unterteilt. Eins davon umfasste fast die gesamte Region des Anagagebirges, in welchen er dieses Jahr forsche. Insbesondere interessiere ihn die „Höhle der Paläste“, der Wohnsitz des Tagorero des Stammesgebietes Anaga. Diese solle sich im Gebiet der der Höhlen von Majimial befinden, also wahrscheinlich in nicht allzu großer Entfernung. Die Höhle „El Majimial“ komme aber dafür nicht in Betracht. Die weitere erzählte Geschichte der Entdeckung, Dokumentation und Erhaltung der Höhle erschien uns sehr unwahrscheinlich. Als wir daher Zweifel anmerkten, erhielten wir den Hinweis auf einen kurzen Bericht von einem Herrn J. B. Alfonso zu diesem Thema im Internet. Dieser ursprüngliche Bericht scheint jedoch nicht mehr vorhanden zu sein. Eine Kopie davon habe ich jedoch bei Facebook gefunden.

Für alle Interessierten daher der folgende Link:

https://www.facebook.com/AmazighHistory ... 807913426/
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Antworten

Zurück zu „Inseln des ewigen Frühlings - jede für sich einzigartig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast