Teneriffa, Riscosteig und Organos Höhenweg gesperrt?

Was fasziniert Euch an den Schwesterninseln?
Antworten
Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 830
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Teneriffa, Riscosteig und Organos Höhenweg gesperrt?

Beitrag von roling » Di 27. Dez 2016, 16:33

Mein Sohn fährt in der zweiten Januarhälfte zum Wandern nach Teneriffa. Ich habe für ihn ein Wanderprogramm ausgearbeitet, unter anderem mit der Begehung des Organos-Höhenweges und der Streckenwanderung von Puerto de Erjos über den Tabaibapass, Teno Alto und Riscosteig nach Buenavista.

Über die Festtage wurde mir von einem Wanderkameraden mitgeteilt, er habe gehört, dass sowohl der Höhenweg als auch der Riscosteig gesperrt sind. Der Höhenweg wohl wegen Steinschlaggefahr und Hangrutschen, der Riscosteig weil er im unteren Bereich über Privatgelände führt.

Weiß jemand darüber genaueres?





Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
klauswo
*
Beiträge: 48
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 23:25

Re: Teneriffa, Riscosteig und Organos Höhenweg gesperrt?

Beitrag von klauswo » Mi 28. Dez 2016, 22:11

Hallo,
der Organos-Höhenweg ist schon seit ein paar Jahren offiziell gesperrt (sollte eigentlich freigegeben werden auf eigene Verantwortung, aber das ist bisher noch nicht geschehen; Hinweis: ein kurzes Wegstück ist abgerutscht/extrem abschüssig, wird aber durchaus "gemacht"), beim Risco-Steig habe ich bisher nichts derartiges gehört und kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass da ein Problem mit einem Privatgrundstück auftreten könnte
Gruß, Klaus

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 830
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Teneriffa, Riscosteig und Organos Höhenweg gesperrt?

Beitrag von roling » So 5. Feb 2017, 11:24

Nach der Rückkehr von Teneriffa berichtet unser Sohn, dass der Riscosteig von offizieller Seite aus nicht gesperrt ist. Weder am Ein- noch am Ausstieg sind Verbotsschilder vorhanden. Allerdings fehlen auch die Wegweiser (diese waren bei unserer letzten Begehung noch vorhanden). Am Beginn des Abstiegs lagen Bretter, Kanthölzer und Draht, mit denen wahrscheinlich der schmale Zugang zum Steig einmal abgeriegelt war.

Im unteren flacheren Bereich mit ehemals bewirtschafteten Terrassen wurde unser Sohn vom Eigentümer? des Areals angesprochen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser eine Begehung seines Grundbesitzes nicht gestatten will. Daher steht er in Verhandlungen mit der Behörde, die hier ein Wegerecht verlangt. Es geht ihm anscheinend um eine Entschädigung, wie sie wohl auch für einige Passagen im Anaga gezahlt wird und um die Abwendung von evtl. Schadensersatzansprüchen von verunglückten Wanderern.

Der Durchgang wurde aber nicht verweigert. Auch wirbt ein Wanderführer aus Puerto de la Cruz weiterhin mit regelmäßigen Führungen über den Riscosteig.

Der Organos-Höhenweg ist weiterhin offiziell gesperrt, wird jedoch von vielen Wanderern begangen. Selbst geführte Wanderungen finden dort statt.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
klauswo
*
Beiträge: 48
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 23:25

Re: Teneriffa, Riscosteig und Organos Höhenweg gesperrt?

Beitrag von klauswo » Di 7. Feb 2017, 18:46

Also ich habe bei meiner Begehung am 28.1. keinerlei Wegsperren, auch nicht Reste davon, am Beginn des Riscosteigs vorgefunden. Und am Ausgangspunkt war auch ein Schild inkl. Infotafel.
Der Organos-Höhenweg ist nur noch durch einen Lattenzaun abgesperrt, die Verbotstafeln sind verschwunden und das abgerutschte Wegstück wurde repariert (14.1.).

Antworten

Zurück zu „Inseln des ewigen Frühlings - jede für sich einzigartig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast