Wie isses? ;=)

Eure Abenteuer und Erlebnisse sind hier gut aufgehoben...
Hartmut
*******
Beiträge: 855
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von Hartmut » Fr 23. Mär 2018, 10:59

herbi hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 00:27
Hartmut hat geschrieben:
Do 22. Mär 2018, 23:41
Cuba libre, schon lange zu, vermisse ich sehr. Wer kennt es noch?
Die mit dem Papagei? :herbi :herbi :herbi
Papagei? Keine Erinnerung. Muß ich meine Kinder fragen. Liegt hinter der Musikschule neben der Gofiomühle.

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von Lee » Fr 23. Mär 2018, 11:20

Sabine/Guido hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 10:22
Wir erlebten unseren letzten Urlaub im November 2017 so, dass es abends überhaupt nicht möglich war ohne vorherige tagelange Tischreservierung einen Platz im Restaurant zu bekommen.
Da wurden dir sogar Zeiten genannt bis wann Du auch wieder fertig sein mußt. Hier hat das Restaurant El Baifo an Sympathie bei uns verloren.
Darauf hätte ich überhaupt keine Lust....da geht die Spontanität verloren. Und wer "clever" ist, bestellt erst einmal für eine ganze Woche in diversen Restaurants Tische vor...absagen kann man ja immer noch...

Hört sich so an als wenn das Valle Gran Rey touristisch zur Hauptsaison mittlerweile absolut am Anschlag gefahren wird.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
isegal
**
Beiträge: 73
Registriert: So 26. Feb 2017, 09:38
Wohnort: Protzbischofstadt

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von isegal » Fr 23. Mär 2018, 11:56

Cofradia: Wir haben dort im Dezember 2017 noch hervorragend Muscheln gegessen. Sonntags gehen dort viele Gomeros essen.
Ist ja eigentlich kein Restaurant, sondern ein Vereinslokal.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen"
John Lennon

Benutzeravatar
wulf
Doña Bombera
Beiträge: 6540
Registriert: So 1. Nov 2009, 15:56

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von wulf » Fr 23. Mär 2018, 19:16

Hartmut hat geschrieben:
Do 22. Mär 2018, 23:41
Cuba libre, schon lange zu, vermisse ich sehr. Wer kennt es noch?
:ja jaja lang her, war eins meiner ersten Restaurantbesuchen

herbi :huhu Papagei :gruebel irgendwas tief in der Erinnerung
glaube war 1990/91 das letzte Mal dort :huch
das Lächeln das du aussendest, kehrt zu dir zurück
(Birmanische Weisheit)

Mafalda

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von Mafalda » Fr 23. Mär 2018, 19:38

Lee hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 11:20
Sabine/Guido hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 10:22
Wir erlebten unseren letzten Urlaub im November 2017 so, dass es abends überhaupt nicht möglich war ohne vorherige tagelange Tischreservierung einen Platz im Restaurant zu bekommen.
Da wurden dir sogar Zeiten genannt bis wann Du auch wieder fertig sein mußt. Hier hat das Restaurant El Baifo an Sympathie bei uns verloren.
Darauf hätte ich überhaupt keine Lust....da geht die Spontanität verloren. Und wer "clever" ist, bestellt erst einmal für eine ganze Woche in diversen Restaurants Tische vor...absagen kann man ja immer noch...

Hört sich so an als wenn das Valle Gran Rey touristisch zur Hauptsaison mittlerweile absolut am Anschlag gefahren wird.
Es hat eine Anmutung an die Geflüchteten-Diskussion in D.. :ja
Doch reden wir hier von Wohlstand, der in Armutsgebiet Zuflucht sucht ...
isegal hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 11:56
Cofradia: Wir haben dort im Dezember 2017 noch hervorragend Muscheln gegessen. Sonntags gehen dort viele Gomeros essen.
Ist ja eigentlich kein Restaurant, sondern ein Vereinslokal.

So! isses.

Habe Mühe mit den Ansprüchen von Urlauber_innen, die lediglich ihren Status als Konsument_innen sehen und nicht bereit sind, die Bedingungen der Dienstleister_innen anzugucken oder gar zu respektieren.

Hartmut
*******
Beiträge: 855
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von Hartmut » Fr 23. Mär 2018, 21:11

Jetzt ist die jüngste Tochter in Reichweite, meint auch im Cuba Libre den Papagei gesehen zu haben, sie war allerdings um die 4 damals, und jetzt 22???

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6173
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von bine » Fr 23. Mär 2018, 22:17

In der cofraida: die besten Boquerones en vinagre die man/frau bekommen kann dazu ein caña- perfekt.
und "Leute gucken"
!!!-Zeit...Leute, es ist Urlaub und der größte Luxus ist die Entschleunigung (neben der Ruhe)
Darauf muss man sich einlassen wollen

Wie ich schon an anderen Stellen im Forum kundgetan habe: ich/wir suchen beim auswärts Essen gehen, das Authentische, Unverfälschte.
Darum gehen wir gern auch "oben" Essen, wo die meisten Autos der Gomeros stehen, schlichtes Ambiente, einfache Küche...
Kinder, die am Nachbartisch ihre Schulaufgaben erledigen...
Und das Beste: freundliche, entspannte Wirtsleute und Gäste, Lächeln in den Gesichtern.

Ansonsten, wir kochen beide leidenschaftlich gern selbst, auch oder gerade im Urlaub-weil da haben wir mehr Zeit dafür.
Einkaufen am Ort, oft auch mit Wörtebuch. Sachen ausprobieren.
Im Gepäck niemals einen Pürierstab, dafür oftmals Gewürze und gutes Kokosöl. Und beim Heimflug immer Miel de Palma, Ziegenkäse und die Jahresmenge pimientos picante für Mojo.
:blume
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Hartmut
*******
Beiträge: 855
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von Hartmut » Sa 24. Mär 2018, 00:03

bin ich ganz bei dir. Aber wenn die Chocos a la plancha eher roh sind ist das lieblos, oder jemand kann sein Handwerk nicht. Dazu die Portion klein, und die Tomaten im Salat wie aus Holland unter Glas! Das hast Du bei Sebastian nicht, oder um mal über Egomeros Handwerk ein Wort zu verlieren, das ist eine andere Liga! :freu

alisea
*******
Beiträge: 889
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von alisea » Sa 24. Mär 2018, 10:31

Lee hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 11:20
Sabine/Guido hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 10:22
Wir erlebten unseren letzten Urlaub im November 2017 so, dass es abends überhaupt nicht möglich war ohne vorherige tagelange Tischreservierung einen Platz im Restaurant zu bekommen.
Da wurden dir sogar Zeiten genannt bis wann Du auch wieder fertig sein mußt. Hier hat das Restaurant El Baifo an Sympathie bei uns verloren.
Darauf hätte ich überhaupt keine Lust....da geht die Spontanität verloren. Und wer "clever" ist, bestellt erst einmal für eine ganze Woche in diversen Restaurants Tische vor...absagen kann man ja immer noch...

Hört sich so an als wenn das Valle Gran Rey touristisch zur Hauptsaison mittlerweile absolut am Anschlag gefahren wird.
Dazu fällt mir ein.
Letztes jahr meine ich war das ( ich fand aber auch ältere artikel) da wurden Gebühren für tischreservierungen in Lokalen erhoben.50 Euro.
Weil es überhand nahm das die Leute reservierten und dann nicht erschienen.
Von sylt hörte ich das Glaube ich letztes Jahr.
Ist ja dort ähnlich wie in Vgr in der Winter saison.

ackiberlin
********
Beiträge: 1047
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34

Re: Wie isses? ;=)

Beitrag von ackiberlin » Sa 24. Mär 2018, 19:23

Auch bei diesem Thema spielen die üblichen Marktgesetze eine große Rolle.
Ich kann es durchaus verstehen dass beliebte Lokale auf gewisse Reglementierung (auch zeitlich) Wert legen. Ich denke nicht, dass die alle endlose und ungehörige Gewinne scheffeln. Insofern sind Gedanken zur Gewinnoptimierung nicht so schrecklich verwerflich. Was darunter jedoch niemals leiden darf ist eine angemessene Freundlichkeit und ein Mindestmaß an Dienstleistungsbereitschaft. Ich werde jetzt den Teufel tun und Beispiele nennen - wurden hier eh schon genannt.
Ich spreche grundsätzlich Leute freundlich an und erwarte dasselbe wenn ich irgendwo als Kunde hinkomme.
Auch dieses: „ab 17 Uhr Plätze nur für Gäste die auch was essen“ auf „Playas Promenade“ hat uns ordentlich angekotzt.
Muss halt ein jeder und jede :herbi für sich festlegen was man sich zumutet und wen man belohnt oder halt nicht.
In puncto Gastfreundschaft gibts durchaus Ort auf der Welt, an denen diese besser wahrnehmbar ist. Aber im Großen Und Ganzen ist es auf Gomera immer noch auszuhalten :herbi

Anders jedenfalls bspw. das Baifo, Esperanto oder das Salsa (kein Anspruch auf Vollständigeit): m. M. nach tolles Essen und wir haben es dort immer freundlich und nett erlebt.
Will ich da partout hin reserviere ich halt 1 oder auch 3 Tage vorher und freue mich dann auf den Besuch.
Für spontanes essen gehen hat’s im Valle immer noch genug andere auch gute Restaus.

Antworten

Zurück zu „Wie war´s?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste