Schmunzelgeschichten ;-)

Eure Abenteuer und Erlebnisse sind hier gut aufgehoben...
Benutzeravatar
erimitano
********
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von erimitano » So 6. Apr 2014, 18:34

Hallo
So wie versprochen mal eine "Einstandsgeschichte"...
Ab Mitte der 80 iger Jahre hatte mich der Gomeravirus gepackt..Eigentlich bin ich auf Gomera gekommen,
da ich damals unter Gelenksrheuma litt und im Winter was Warmes zum Auskurieren suchte..Die 1.te Wahl war auch die Beste
denn in den nachfolgenden Jahren besuchte ich auch mal die anderen Inseln...aber Gomera das war's von Anfang an..
Dieser Mix aus Mystischem...den Leuten(ich bin so nett von den Gomeros aufgenommen worden) und den 3 Klimazonen
auf der kleinen runden Insel hatten mich faziniert..Nun hatte ich auch Glück und konnte damals in Hermigua günstig unterkommen
(Appartmenthaus mit 6 Einheiten)ich brauchte nur ab und dann mal Gäste einweisen und mußte mal kl.Reparaturen erledigen
dafür konnte ich sehr günstig in einem kleinem Appartment wohnen(5 Monate) Tourismus war ja da noch nicht so in Hermigua
und die damaligen Besitzer waren froh,daß sich einer drum kümmert...Es war die Zeit als es noch überall die kaputten Autos an den Straßenrändern
standen und ein Großteil der Häuser nicht gestrichen waren...ganz ehrlich sah es nicht so dolle aus...
Da ich in den darauffolgenden Jahren nicht immer mit Bargeld (4-5 tsd Mark) umherlaufen und auch mal wichtige Post erhalten wollte
hatte ich ein Konto bei der Caja (damals noch ein sin residencia)eröffnet und ein Postfach gemietet...Das mit der Post hatte eigentlich immer gut geklappt
leider hatten Geldüberweisungen aus Deutschland da runter meist sehr lange gedauert..(Spitzenwert 6 monate !!)also hatte ich eigentlich
wohlweislich meist rechtzeitig Geld runtergeschickt..aber in dem einem Jahr mußte ich halt öfters auf die Bank...
An einem sonnigen Tag bin ich also hinein und es standen wie damals üblich am Rand immer ein paar frauen und unterhielten sich
Vor mir waren noch 2 Frauen also wartete ich geduldig..nach kurze Zeit hörte ich immer so ein leises Gekicher und die Gomeras lächelten mich an
Naja dachte ich..sind nett ..ok..ich muß dazu sagen,daß ich zu der Zeit nur einwenig spanisch sprechen konnte ,es aber für alltägliche Sachen schon ausreichte..Nach ca einer halben Stunde war ich am Schalter und die beiden Frauen hatten sich zu den anderen gesellt..und das Gekicher ging wieder los
selbst die Bankangestellte fing an zu schmunzeln und versuchte ernst zu bleiben,was ihr aber mißlang..Nun versuchte ich aber mal ins Gespräch
reinzuhören und siehe da es ging da um mich... :supercool ..naja nachdem ich endlich Geld abheben konnte hörte ich dann den Grund
""Das wäre doch ein Mann für deine Tochter ..das ist bestimmt eine gute Partie.."hihi gekicher,,,Spontan drehte ich mich dann um,ging auf die Frau
zu und sagte ihr.."Kein Problem,Senora und hatte ihre Hand genommen und mich mit einem angedeuteten Handkuß verabschiedet..
Naja nun waren ,bis auf die eine Frau (mit offenen Mund)alle am Lachen und ich ging dann mit einem Augenzwinkern zu den Damen aus der Bank
Hach dachte ich ..denen haste mal Rückrad gezeigt zudem ich vorher fieserweise mit der Bankangestellten meine Sachen auf englisch geklärt hatte..
So es vergingen so ca 2 Wochen und diese Geschichte war bei mir komplett in Vergessenheit geraten..Es war ein Sonntag..
ich muß kurz erwähnen daß ich am Samstag auf einer fiesta eingeladen war mit anschließender Mistellaverköstigung in kleiner Herrenrunde
ich war so um 4 Uhr morgens im Bett !!!...Den Zustand brauche ich wohl nicht näher beschreiben... :mrgreen:
Am besagtem Sonntag klopfte es an meinem Appartment....es war so kurz nach 10 Uhr..ich dachte nur mirda welcher Idiot nervt mich nun...
Naja es klopfte wiederholt und ich mit zerknittertem Gesicht mit Sonnenbrille in Boxershort's an die Tür....Tja ich war ganz verwirrt
Es stand da ein Gomero mit seiner Tochter ,....und fing an irgendein belangloses Zeugs zu reden...Mir war noch garnicht gut und mein
Deutsch-spanisch Übersetzer im Kopf hatte sich noch im Tiefschlaf befunden.. Also im gebrochenen Spanisch ihm erklärt daß ich gestern auf einer Fiesta war und ihn zu Kaffee eingelud...Beim Kaffemachen dachte ich darüber nach weswegen er nun da sein könnte..mir schoßen alle Möglichen Varianten
durch den Kopf,daß ich für ihn bei einem Deutschen übersetzen solle ,wegen evt.Nachbarschaftsgeschichten oder ähnlichem..
Nun ich servierte dann den Kaffee der Tochter eine Cola..und versuchte nun angestrengt dem Gomero zu verstehen...Nur blieb
das Gesprächthema recht belanglos (Wetter,Ernte,Vino,etc)So nach eine 1/2 Std. fragte ich ihn direkter ,was der eigentliche Grund des Besuches sei
Tja daraufhin fragte er mich,wie ich seine Tochter finden würde(sie war höchtens 18 war aber bildhübsch)Nun ich sagte ihm daß er eine
sehr hübsche Tochter hätte ...Bei seiner nachfolgenden Frage rutsche mir aber das Herz in die Hose..und nicht nur das..
Seine Frage war,ob ich mir ein Leben mit ihr vorstellen könnte...Ich sage euch der Restalkohol war innerhalb einer sekunde aus dem Kopf und machte
Platz für...scheiße..hast du die Tochter mal in der Disco angesprochen..oder sonstwo...neee ..(ihr wisst ja damals war es noch alles strenger
und so manches Abenteuer mit hübschen Gomerotöchtern von Urlaubern endete vorm Altar :shock: )Mir ging der Stift auf Grundeis ich hatte
Wracksausen..Nun bemerkten die beiden wohl auch ,daß ich anscheinend vom Blitz getroffen wurde...ich brachte nichts mehr raus...
Zum Glück lenkte er dann ein und sagte sowas wie..das war nur so eine allgemeine Frage...ich taute wieder langsam auf ,(bekam auch wieder Gesichtsfarbe.. :mrgreen: )und hinterfragte nun ,wieso er das mich fragte......Na zu dem Zeitpunkt war bei mir der Groschen noch nicht gefallen
aber als er anfing von dem Gespräch aus der Bank zu erzählen und das seine Frau meinte daß ich gesagt hätte...OH Leute ich glaube so ein glücklichen
Gesichtsausdruck hatte ich wohl lange nicht mehr... Ich hatte sie dann vertröstet und ihnen erklärt,daß das nur ein Scherz gewesen sei,weil seine Frau so direkt hinter meinem Rücken mit ihren Freundinnen darüber gesprochen hatte...Nun funktionierte auch wieder mein spanisch und hatte der Tochter
erklärt,daß man mit dem Herzen heiraten solle und daß bei ihrem Aussehen sie sich keine Sorge machen bräuchte und das sie bestimmt in der nächsten Zeit
einen Mann finden würde..Ich hatte noch lange Zeit später immer mal wieder Kontakt zu ihr..(mal nen Kaffee)und ist nun auch glücklich verheiratet
Das war mal nen Schwank aus meinen Gomeraerlebnissen...aber das werde ich nie vergessen,,, :wink
Ich hätte da noch eine.."die Waschmaschine" aber nun seid ihr erstmal dran.. :aetsch1

Liebe Grüße
Thorsten
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Galileo
**********
Beiträge: 2104
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 14:47
Wohnort: Вена / Bécs / Βιέννη / Виена / Vídeň / Viedeň / Dunaj / Viyana / Viena / Wien
Kontaktdaten:

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von Galileo » So 6. Apr 2014, 19:00

Lustige Geschichte. :freu Wie man wieder mal sieht, kann man wohl niemals genug vorsichtig sein. :nein
Ich kann mich irren, Du kannst recht haben. Gemeinsam können wir vielleicht der Wahrheit einen Schritt näher kommen. (Karl Popper)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15669
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von Fritzlore » So 6. Apr 2014, 19:17

Tolle Geschichte!! :freu :freu :freu

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
erimitano
********
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von erimitano » Mo 14. Apr 2014, 14:04

Moin

so nun mal eine weitere Geschichte... Die Waschmaschine... :mrgreen:

Nach ein paar Jahren,dachte ich mir als Junggeselle daß das Waschen mit der Hand auf diesen komischen Rubbelwaschbecken
eine unnötige Zeitverschwendung sei und zumal meist immer das ,was man tragen wollte ,eh schmutzig war...
Zwar gab es schon Muebles Rodriguez länger aber dort konnte man Wama's bestellen..naja und als "Deutscher"konnte ich nicht so gut warten
(mittlerweile hat sich das natürlich geändert,man lernt ja dazu hihi))also Spontanaktion und rüber und noch ein paar andere Einkäufe erledigt
Die WAMA hatte ich just oben auf der Dachterasse in dem kleinem integrierten Schuppen installiert...Hach was war das für ein Fortschritt...
und ich brauchte auch die andere App.wäsche nicht mehr wegfahren.....Nach dem Winter bin ich also wieder nach D.gefahren ,um wieder Geld für den nächsten Trip zu verdienen...der Schuppen oben war nicht abschließbar ..nur unten konnte man die Pforte abschließen..der Pfosten hatte aber soviel Spiel,daß
man, wenn man wollte, ganz leicht hinein kam..ach dachte ich...geklaut wird hier nichts..da braucht man keine Angst haben...
So nun kam ich also nach langer Zeit (1/2 Jahr)wieder auf die Insel undwar voller Vorfreude...also erreichte ich das Appartmenthaus...ließ mich aber von meinem Freund ein Stück vorher raus..denn ich hatte was entdeckt... :mrgreen: ...
Denn oben auf der Dachterrasse hing alles voll mit Wäsche...
Also schlich ich mich in mein unteres App.und kochte erstmal für 4 Personen Kaffee... :supercool ...
Meine zuvor gekauften Mandelhörnchen(aus San Seb.bei der kubanischen Bäckerin---sind die besten!!!) hatte ich auf einen Teller dekoriert
und bin mit 4 cafe con leche auf die Dachterrasse gegangen...Tja dort traf ich auf 3 gomeranische Frauen die ihre Wäsche wieder abhängten
hach waren die verdattert..naja ich bot ihnen dann den Kaffee an und gesellte mich dazu...Nach kurzem Gespräch sagte ich...
"Na meine Waschmaschine wäscht gut ...nicht ???"Hach was für ein herrliches Gestammel... :mrgreen: das schlechte Gewissen waren allen anzumerken.. :lach ..dann sagte ich,daß das ja nett von ihnen sei
meine Wama zu pflegen,da ja bekanntlicheweise Sachen die rumstehen rosten und kaputtgehen... kurzes Innehalten... dann lachen
und wir hatten noch einen schönen Nachmittag...In den darauffolgenden Wochen hatte dann immer mal wieder was vor meiner Tür stehen
Obst ,Kartoffeln,Kuchen,Eier etc... :angel ..Ich fand das so richtig herzig...und es hatte mich im Ort weiter integriert,da mich nun auch" Fremde "
herzlichst grüßten...
So das mal als kleiner Pausenfüller...euch noch einen schönen Tag

LG Thorsten
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15669
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von Fritzlore » Mo 14. Apr 2014, 14:20

Schön !!! :freu :freu :freu

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Sabine/Guido
*********
Beiträge: 1861
Registriert: So 17. Apr 2011, 14:20
Wohnort: Lindhorst/Seevetal

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von Sabine/Guido » Mo 14. Apr 2014, 14:48

:herz Das ist ja eine nette Geschichte! Herrlich! :herz

Ich glaube, ich wäre nicht sooo entspannt gewesen...... :angst :still

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
erimitano
********
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von erimitano » Mo 14. Apr 2014, 15:17

Ich glaube, ich wäre nicht sooo entspannt gewesen
..
ach man muß das "deutsche" am Fähranleger ablegen und halt sich anpassen...spätestens wenn man dort länger vor Ort ist,sollte man
halt gelassener werden...bestes Beispiel..2 Autos treffen sich auf der Straße...man unterhält sich,da die sich kennen...(ist heute seltener geworden)
als" Deutscher" brennt spätestens nach 30 sek. die Luft...ich bleibe einfach halt dahinter schaue mich ein bisschen um und gut... nach dem Stehenbleiben der Autos wird sich aber herzlichst bedankt (mit nem kurzem Hupen und freundlichen Handgruß..hatte ich früher wie heute immer)also ist alles gut...
Nächste Geschichte wird sein.."wie man früher sofort Handwerker bekam ;-))"das als ernsthafter Tipp...
LG Thorsten
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15669
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von Fritzlore » Mo 14. Apr 2014, 16:00

Dasmit dem Pläuschchen mitten auf der Fahrbahn finde ich auch immer so irre. Wir haben uns sehr schnell daran gewöhnt, es ist einfach gemütlicher! Im Anfang haben wir uns drüber amüsiert, mittlerweile machen wir das selber.....

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
erimitano
********
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von erimitano » Sa 10. Mai 2014, 19:04

Moin aus dem Norden
so nun mal wie versprochen "wie man ohne "mañana " Handwerker bekommt"
Also um es mal vorweg zu nehmen...das ganze hatte ich auch von einem damaligen Deutschen als Tipp bekommen
und spielte sich Mitte der 90.ziger ab...ich denke aber,daß daß heute immer noch klappen würde... :wink
Der Bekannte war mir auch behilflich,da es ja nun um "Fachausdrücke"ging und ich dies ganz ehrlich zum damaligen Zeitpunkt nicht erklären
konnte, ...
Also nun hatte ich größere Umbaumaßnahmen zu bewältigen...Es mußten teilwise neue Fenster+ Türen rein(waren befalllen v "Holzbock")
Die Gastherme war auch durch und neue Fliesen ach und ne Wand mußte geputzt werden..etc..tralala...hmm ok..den Deutschen gefragt---
Hach sagt er wenn du Zeit hast ist das kein Problem...irgendwann kommen sie und machen das..aber das ist nicht was ich hören wollte
schließlich will man ja nicht auf 2 Jahre verteilt immer irgendwo ne Baustelle haben..und es sollte ja vom Eigentümer auch möglichtst
schnell gehen...Also fragte ich nach Plan B :supercool .. ok sagte er...das wird aber was "kosten"...nun denkt man ja als "Deutscher"Aufpreis
oder Vorkasse oder ähnliches.. :nein ..nene,,ganz anders...Also sind wir los haben den Tischler,den Bauunternehmer,den Klempner besucht .
und sie alle mit Familie eingeladen zu einem Essen in Agulo(Pepe) auf einen Samstag Abend..zuvor sind wir dort gewesen und hatten einen großen Tisch bestellt und ihm gesagt er solle man machen..sprich Tapas und sowas wie ein menú del día..ok meinte er ,,er macht was,was er dann so haben würde..
Es war ein schöner Abend (wir waren so meine ich 12 Personen)und der Gastwirt hatte uns wirklich verwöhnt..Als dann der 103 etiqueta negra als Verdauungshilfe kam ging es ums "Eingemachte"...und schließlich zur wichtigsten Frage...¿cuándo empezamos ?..ich meinte ...möglichst schnell
das soll alles in 6 Wochen fertig sein...kurzes Gebrabbel unter den Handwerkern..kein Problem...machen wir...diese Woche schauen wir das uns an
und nächste Woche fangen wir an..ok ?? claro.. ok.. naja ..soweit war ja alles geklärt...aber damals hatte ich da noch Vorbehalte,,
Aber nichts da.. :nein :nein ..alle drei sind nacheinander in der Woche gekommen und am nächsten Montag fingen sie an..Der Bauunternehmer
hatte die kaputten Fenster und Türen ausgebaut und zu dem Tischler gefahren...dann die Wände geputzt...der Klempner kam Mittwoch mit der neuen Therme und hat gleich ein paar Leitungen mit erneuert,da diese schon am "Zuwachsen "waren..Der Tischler kam eine Woche später und fing an nacheinder
pro Tag eine Tür oder Fenster einzubauen..zum Schluß nochmal der Bauunternehmer...um alles zu verputzen und die Fliesen zu verlegen...
Ich war sprachlos..null Ärger nichts alles erledigt..und das ganze vor der Zeit.. und wirklich nicht überteuert..Das mit dem Essen kam gut an
auch das ich die Familie mit einlud..so wurde es mir hinterher erzählt..
ca 10 Jahre später war dort nach einem großem Regen eine nmauer abgerutscht....also rief ich den Bauunternehmer an..ich war nicht vor Ort...
und hatte dann einen Kostenvoranschlag im Briefkasten...ich hatte "Schnappatmung"zuerst,da der Preis mir fast astronomisch vorkam..
im Ort hatte ich ihn dann ein paar Tage später getroffen..und zeigte ihm seine Kalkulation..."Ach du bist das da oben..ja warte gib mal her"
Er hatte ihn dann über 1/3 gesenkt und meinte ,daß er damit leben könnte..also so im Nachhenein ist das hängengeblieben...
Ich glaube ,daß das vllt noch heute gehen könnte..vllt nicht im Valle...aber hier im Norden ticken die Uhren doch noch etwas anders...
klar kann man bei kleinen Sachen nicht so einen "Aufriss" machen...aber die Gestiken zählen.....Und auch Pepe hatte sich extrem anständig
mit der Abrechnung verhalten..also ich lasse auf "die"Gomeros nichts kommen...

LG Thorsten
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
erimitano
********
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Re: Schmunzelgeschichten ;-)

Beitrag von erimitano » Sa 10. Mai 2014, 19:16

Mist
Korrektur konnte ich nicht mehr vornehmen..also müsst ihr damit leben... :aetsch1 :supercool
als Nächtes würde ich.."den Flug" erzählen....wenn's euch nicht nervt.. :mrgreen: ..
Euch noch einen schönen Tag

:muetze
Thorsten
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Antworten

Zurück zu „Wie war´s?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast