Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Benutzeravatar
sido
*********
Beiträge: 1659
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 12:33
Wohnort: Im Süden des Nordens

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von sido » Fr 16. Feb 2018, 19:35

Lee hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 14:07
Hier unten sollte man eine kleine Rast einlegen bevor es an den steilen Aufstieg nach Gallegos geht.
Das habe ich 2007 auch gemacht:
Barranco de Gallegos.jpg
Rast am Grunde des Barranco de Gallegos
Das war noch vor der Begegnung mit dem Ziegenbock.

Übrigens: Das Öffnen mancher Beiträge in diesem Thread dauert auf meinem Rechner einige Zeit (zumindest gefühlt). Wahrscheinlich ist mein Rechner von Deinen wunderschönen Bildern genau so begeistert wie ich. :ausheck :freu
Wenn Du es eilig hast - geh langsam!
Sprichwort aus Asien

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » Fr 16. Feb 2018, 23:11

sido hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 19:35
Übrigens: Das Öffnen mancher Beiträge in diesem Thread dauert auf meinem Rechner einige Zeit (zumindest gefühlt). Wahrscheinlich ist mein Rechner von Deinen wunderschönen Bildern genau so begeistert wie ich.
Ist mir auch schon aufgefallen. Vielleicht sollte ich die Fotos wieder auf mehr Postings verteilen...
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » Sa 17. Feb 2018, 00:50

Dann beginnt der steile, aber sehr schöne Aufstieg nach Gallegos. Der Camino wird dabei wieder von herrlichem Sukkulentenbusch gesäumt, besonders auffällig sind auf diesem Abschnitt die außerordentlich großen Tabaiben die hier besonders prächtig gedeihen und teilweise fast schon Obstbaumgröße erreichen.

Bild

Der Aufstieg eröffnet jetzt auch zunehmend Ausblicke in den oberen, oft von Passatwolken eingehüllten Barranco de Gallegos.

Bild

Zwischendurch verläuft der Camino auch ein kurzes Stück als Traverse entlang der Steilwände des Barrancos.

Bild


Bild

Immer wieder trifft man auf regelrechte Kolonien von Agaven, die aus dem dichten Sukkulentenbusch herausragen.

Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » Sa 17. Feb 2018, 11:49

Schnell gewinnt man an Höhe und der Ausblick reicht auf den landeinwärts führenden Passagen des Weges bis in die vernebelten Regionen hinauf durch die die bezaubernde alte Nordstraße führt. Wobei auch die breitere, neuere, tiefer gelegene Hauptroute viele grandiose Straßenabschnitte bietet.

Bild

In den höheren Bereichen des Barrancos wird der Camino dann leider von etwas überdimensioniert wirkenden Hölzgeländern gesichert.


Bild


Bild

Der Barranco de Gallegos läuft, wie so viele Barrancos La Palmas relativ schmal zum Meer hin aus. Aufgrund des jungen Alters der Insel haben die Kräfte der Erosion noch nicht solange wirken können und bisher kaum Barrancos geschaffen, die über einen wirklich breiten Talgrund verfügen. Dies ist auch der Grund dafür, dass in La Palmas Norden im Gegensatz zu La Gomera - obwohl sich beide Regionen ähneln - eigentlich alle Siedlungen auf Höhenrücken liegen. Die schmalen Barrancobetten wären viel zu gefährlich um dort zu siedeln.

Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » Sa 17. Feb 2018, 12:10

Wir sind die Tour bisher zweimal gegangen und jeweils bei tollem Wanderwetter. Das erste mal bei Passatwetter mit viel Sonne zum Meer hin und Wolken die über den Bergen hingen - wie auf den letzten Bildern zu sehen war. Beim zweiten mal erwischten wir fast wolkenloses Wetter. Hier nun ein paar Fotos aus der gleichen Aufstiegspassage von der zweiten Tour:

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » So 18. Feb 2018, 19:28

Der Geländer gesicherte Camino zieht weiterhin steil nach oben und nach gut zwanzigminütigen Aufstiegs tauchen die ersten Häuser vor einem auf und man wähnt sich dem nächsten Etappenziel, dem Dorf Gallegos schon nahe.

Bild

Dann erreicht man den oberen Rand des Barranco de Gallegos und trifft auf eine schmale Straße, die von der LP 1, der Hauptverbindungsstraße des Nordens herunterkommt. Auffällig ist hier am Ortseingang mal wieder der klassische kanarische Kabelsalat der in vielen Dörfern wächst.

Bild

Richtung Meer steigt das Sträßlein wieder an und führt auf einen Hügel hinauf, auf dem einige alte Kanarenhäuser und Drachenbäume stehen.

Bild


Bild

Blickt man nach Osten gewährt die Wanderung einen letzten schönen Ausblick über den Barranco de Gallegos, den man gerade durchquert hat.

Bild

Der Blick in die andere Richtung verrät allerdings, dass diese Häusergruppe, die man gerade erreicht hat, noch gar nicht zum Dorf Gallegos gehört, sondern so was wie ein Vorort ist, der Straßen-technisch nicht direkt mit dem Hauptort verbunden ist....dass noch ein Barranco durchquert werden muss...wenn auch nur ein wirklich kleiner. Wer allerdings schon in La Tosca gestartet ist und somit schon drei, mehr oder weniger große Barrancos durchwandert hat, dürfte sich denken, Puh, noch einer!

Bild

Von dem kleinen Weiler, der auf dem Lomo de la Crucita thront, hat man einen schönen Blick hinüber zum herrlich gelegenen Hauptdorf Gallegos.

Bild

Auffällig sind die teils zweistöckigen alten Kanarenhäuser denen man in Gallegos, aber auch in anderen Dörfern La Palmas immer wieder begegnet.

Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von Lee » So 18. Feb 2018, 21:35

Bild

Eigentlich wäre der kleine, nur etwa vierzig Meter tiefe Barranco, der Gallegos und den Lomo de La Crucita trennt, auf einer so langen Tour, die mit Barranco Durchquerungen nur so gespickt ist kaum einer näheren Beschreibung wert - wenn es dort unten im Frühling nicht so üppig blühen würde.

Bild

Efeu rankt von den, von Höhlen durchzogenen Steilwänden der Minischlucht herab und im Talgrund gedeiht eine dichte Vegetation aus der die üppig blühenden Gänsedistel-Bestände hervorragen. Entzückt wandert man durch dieses kleine, unverhofft auftauchende Feuchtbiotop.

Bild


Bild

Zwischendurch geht man durch ein regelrechtes Gänsedistel-Wäldchen...

Bild
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6173
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von bine » Mo 19. Feb 2018, 11:28

Zwischendurch geht man durch ein regelrechtes Gänsedistel-Wäldchen...
:knuffel
Wunderschön!
:blumen
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

reisefreudige
******
Beiträge: 749
Registriert: Di 2. Nov 2010, 19:18

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von reisefreudige » Mo 19. Feb 2018, 18:55

Danke :blumen :blumen :blumen . Wunderschön :ja , meisterhafte Fotos :hut .Da kommt Sehnsucht auf!

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6173
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Der GR 130 zwischen Garafia und La Tosca

Beitrag von bine » Mo 19. Feb 2018, 20:56

reisefreudige hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 18:55
Danke :blumen :blumen :blumen . Wunderschön :ja , meisterhafte Fotos :hut .Da kommt Sehnsucht auf!
Bei mir auch! :ja
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Antworten

Zurück zu „Wandern auf La Palma“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast