Transfer auf den Roque de los Muchachos

Antworten
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 12993
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von Lee » Do 19. Feb 2015, 15:28

Eines der wenigen kleinen Mankos des Wanderparadieses La Palma ist, dass der ganze Calderakamm nicht an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen ist und somit die vielen grandiosen Abstiegswanderungen, die sich von dort oben aus anbieten nur sehr schwer individuell und einigermaßen preiswert zu realisieren sind. Obwohl wir uns in den Kanarenurlauben für reizvolle Streckenwanderungen hin und wieder einen Taxitransfer leisten, sind wir vor den Kosten (ich glaube es sollen 80 Euro sein)dieser wirklich langen Anfahrt auf den Roque bisher zurückgeschreckt. Man könnte sich natürlich auch einer geführten Wanderung anschließen, aber das ist nicht Jedermanns Ding.

Der Anbieter Natour hat darauf reagiert und bietet sogenannte Individuelle Wanderungen an, dass bedeutet der Wanderanbieter stellt den Transfer auf den Roque her und der Wanderer wandert dann selbstständig auf eigene Verantwortung zum Ziel seiner Wahl hinab. Das ganze kostet 14 Euro pro Person, was mir angesichts der Fahrtstrecke und des ansonsten zu zahlenden Taxipreises als angemessener Preis erscheint.

Der Bustransfer startet um 8.30 in Puerto Naos (Westseite) und 9:30 in Los Cancajos (Ostseite). Man kann aber auch um 9:00 am Centro de Visitantes de El Paso zusteigen, sprich seinen Wagen dort parken und dann beispielsweise mit der Rothertour Nr. 63 (5:40 h, 500 m Aufstieg, 1500 Abstieg)vom Pico de la Nieve über den gesamten Ostkamm der Caldera wieder zum Auto hinabsteigen - eine Tour die wohl zu den absoluten Toptouren der Kanaren gehören dürfte. Der Bus fährt die Ostroute bis zum Roque de los Muchachos-Parkplatz hinauf und man kann natürlich auch erst dort oder aber auch am Zugang zum Pico de la Cruz aussteigen und die Wanderung noch einmal deutlich verlängern. Und mit einer Kombi dieses Transfers und des öffentlichen Busnetzes ist natürlich auch ein Abstieg vom Roque de los Muchachos nach Puerto de Tazacorte zu realisieren, oder aber auch in ganz andere Inselorte.

Der Transfer wird laut Programm allerdings nur Mittwochs angeboten.

http://www.natour.travel/de/willkommen
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39366
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von La rana » Do 19. Feb 2015, 16:32

Super Info! Dank Lee :muetze
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
sido
********
Beiträge: 1091
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 12:33
Wohnort: Im Süden des Nordens

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von sido » Do 19. Feb 2015, 20:53

Schon im Mai 2012 habe ich auf der Vulkanroute Wanderer getroffen, die mit diesen Service von NATOUR von Los Cancajos, Puerto Naos und dem Hotel Teneguía Princess in Fuencaliente zum Refugio El Pilar gefahren waren. Wie ich nachher herausbekam, wurde auf diese Weise auch die Caldera-Höhenstraße angefahren. Damals scheint es ein Versuch gewesen zu sein, bei geführten Wanderungen nicht besetzte Plätze in den Wanderbussen zu nutzen. Leider hatte ich von dieser Möglichkeit erst an einem meiner letzten Tage auf La Palma erfahren - in dem vorher in Deutschland verfügbaren Material war davon noch nichts erwähnt.

Inzwischen scheint NATOUR dieses Angebot systematisiert zu haben. Auf jeden Fall vielen Dank für den Hinweis und den Link!
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? :muetze

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Sabine/Guido
*********
Beiträge: 1731
Registriert: So 17. Apr 2011, 14:20
Wohnort: Lindhorst/Seevetal

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von Sabine/Guido » Do 19. Feb 2015, 21:25

...und für Menschen, die lieber in der Gruppe wandern, war es damals möglich, mit eigenem PKW zur Wanderung anzureisen und nach der Wanderung auch wieder mit dem Wanderbus zum PKW Stellplatz gefahren zu werden.
Schließlich hat man auf La Palma fast immer einen eigenen PKW gemietet.
War auch über Natour-Reisen!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 12993
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von Lee » Mo 23. Feb 2015, 22:26

Der Bustransfer von NATOUR ist auf jeden Fall eine gute und günstige Möglichkeit - er ist aber zeitlich sehr begrenzt und birgt das Risiko, dass an diesem einen Wochentag das Wetter oder der eigene Fitnesszustand gerade nicht mitspielt. Und wenn der Ankunftstag auf der Insel beispielsweise auf einen Montag oder Dienstag fällt, bleibt bei einem zweiwöchigen Urlaub realistischerweise eigentlich nur noch ein Mittwoch übrig, denn wer will schon ohne Akklimatisierung und Einwandern gleich so eine lange Tour angehen.

Daher habe ich mich noch etwas umgehört und bin auf diesen Taxenservice gestoßen. Man zahlt natürlich merklich mehr, ist aber zeitlich und wettertechnisch viel flexibler. Wenn ich richtig gerechnet habe, dürfte der Transfer von El Paso bis zum Ausgangspunkt der Pico de la Nieve Wanderung (Rother Nr. 63) etwa 50 Euro kosten. Aber das werden wir bei Bedarf noch einmal genau erfragen.

http://www.taxilapalma.com/indexDE.html
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 12993
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von Lee » So 1. Mär 2015, 22:05

Habe mal den genauen Preis erfragt für die Strecke Ermita Virgen del Pino bis zum Startpunkt der Abstiegstour, dem Beginn der Pista Pico de la Nieve: 54,70 Euro.

Das ist für zwei Personen zwar schon fast doppelt so teuer wie das Angebot von NATOUR, aber dafür ist man deutlich flexibler. Sehr schön, dass ist eine gute Alternative!
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Don Uvo
*****
Beiträge: 458
Registriert: Do 13. Aug 2009, 22:10
Wohnort: Hamburg und viel zu selten Gomera

Roque de los Muchachos

Beitrag von Don Uvo » Di 16. Mai 2017, 22:08

Ihr Lieben!

Und wenn man gern aufsteigen will?
Von El Time..
Wie komme ich vom Roque zurück?
Habe mich nun auch im La Palma Forum angemeldet und Vorschläge zu bekommen..

LG Don Uvo
Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 12993
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Transfer auf den Roque de los Muchachos

Beitrag von Lee » Mo 22. Mai 2017, 21:30

Wir haben gerade wieder gute Erfahrungen auf La Palma und La Gomera beim Ansprechen von Leute gemacht und wurden meist schnell mitgenommen. Dort oben ist man allerdings darauf angewiesen, dass es klappt...ein Abstieg dürfte kaum noch zu bewältigen zu sein und eine Übernachtung auf dem Roque könnte eine echt frostige Angelegenheit werden. Wenn man rechtzeitig auf dem Roque ist, sollte aber zumindest ein Lift nach Puntagorda oder Santa Cruz nicht so das Problem sein.

Alternativ lohnt der Auf - und Abstieg von El Paso zum Refugio Punta de los Roques, da braucht man keinen Lift. Und man könnte um den Rückweg zu variieren auch nach Brena Alta absteigen und von dort mit dem Bus nach El Paso zurück. Das wäre ein ähnlich heftige Tour, wie der Aufstieg vom El Time zum Roque.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Antworten

Zurück zu „Wandern auf La Palma“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste