Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Antworten
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von woga » Do 3. Mär 2016, 13:11

Gestern hat nach 2 1/2 Monaten Stagnation der Erste seinen Hut in den Ring geworfen:
Pedro Sanchez hatte einen Pakt mit Cuidadanos geschlossen, die zusammen auf 130 Abgeordnete kommen. 176 sind für die absolute Mehrheit erforderlich, die im ersten Wahlgang erreicht werden muss, damit der Bewerber zum Präsidenten der Regierung gewählt ist. Diese Mehrheit wurde klar verfehlt. Sanchez bekam nur die Stimmen der eigenen Abgeordneten und Cuidadanos, zusammen 130. Der Graben zu Podemos scheint tiefer denn je, so dass es kaum wahrscheinlich ist, dass morgen im zweiten Wahlgang (bei dem Sanchez nur noch eine einfache Mehrheit benötig) eine Regierung gewählt wird. Damit läuft denn eine Frist von zwei Monaten an, in der spätestens eine Regierung gewählt sein muss, wenn nicht, folgen Neuwahlen.

So schenken denn die Dickköpfe im Parlament Rajoy mindestens ein weiteres halbes Jahr Regierungszeit :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von Lee » Fr 4. Mär 2016, 16:27

Ich finde es eine große Stärke der deutschen Demokratie, dass man sich hier zusammenrauft und Koalitionen über die politischen Lager hinaus bildet.

Das schlimmste Beispiel für eine völlig polarisierte Gesellschaft ist für mich die USA, wo jegliche Form des Kompromiss zumimdest im rechten Lager der Republikaner völlig verabscheut wird. Lieber zugrunde gehen, als Zugeständnisse machen, ist dort das Credo von Hardlinern. No thanks!
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von woga » Fr 4. Mär 2016, 19:57

¡Si señor! Großen Respekt habe ich aber auch vor der Entwicklung der spanischen Demokratie nach dem 15. Mai 2011. Leider zeigen sich zwei Dinge, die die positive Entwicklung behindern könnten.

Das eine ist, dass das Volk noch lange nicht auf dem Weg ist, sich von Vetternwirtschaft und Korruption zu verabscheiden. Das hat sich sehr krass während der letzten Regionalwahlen auf La Gomera gezeigt. Landesweit hat gerade auch Pedro Sanchez mit seinem Antikorruptionskurs nicht punkten können.

Das andere ist, dass die jungen Wilden noch nicht so weit sind, sich von der Selbstverliebtheit in die eigenen Ideen zu verabschieden, zugunsten einer Allianz, die den ersten Schritt zu einem Wandel einleiten könnte. Dies gilt vor allem für Pablo Iglesias und Podemos. (So scheint es zumindest jetzt. Nach 20:00 Uhr wissen wir mehr.)
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von woga » Fr 4. Mär 2016, 22:49

So, nun ist es passiert! Nur Ana Oramas (CC) hat die eigenen Delegierten verstärkt. 131 Stimmen reichten nicht, weil alle anderen geschlossen gegen Pedro Sanchez gestimmt haben. Besonders Pablo Iglesias wird sich fragen lassen müssen, ob so der Wandel aussieht, den er sich vorstellt. Wenn nicht noch etwas gänzlich unerwartetes passiert, wird es wohl am 26.Juni Neuwahlen geben, mit ungewissem Ausgang. Sicher ist nur, dass Spanien bis dahin ein halbes Jahr vertrödelt hat.
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6173
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von bine » Sa 5. Mär 2016, 00:09

:sad2 Schade!
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13773
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von Lee » Sa 5. Mär 2016, 00:44

...und wem wird es nutzen? Der PP natürlich :kopfschuettel
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von woga » So 6. Mär 2016, 12:52

Lee hat geschrieben:...und wem wird es nutzen? Der PP natürlich :kopfschuettel
Wenn es Neuwahlen gibt und dann das Hickhack von Neuem beginnt, hat Rajoy am Ende ein ganzes Jahr weitere Regierungszeit geschenkt bekommen, ohne wirklich regieren zu können :autsch
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Pedro Sanchez (PSOE) verfehlt absolute Mehrheit

Beitrag von woga » So 13. Mär 2016, 19:20

Verzockt?

Nach der 2. Wahl zum Regierungschef, bei der Pedro Sanchez nur von Ciudadanes unterstützt wurde und deshalb scheiterte, hat METROSCOPIA im Auftrag von EL PAIS eine Wählerbefragung durchgeführt, bei der Albert Rivera (Ciudadanos) am besten wegkam, während Pablo Iglesias (PODEMOS) wegen seiner aggressiven Rede zum ersten Wahlgang abgestraft wurde. Selbst 50% der PODEMOS Wähler fanden es eine schlechte Nachricht, dass Sanchez nicht gewählt wurde.

Nach den Ergebnissen von METROSCOPIA ist PODEMOS jetzt auf den 4. Platz hinter CIUDADANOS zurückgefallen. PP ist zwar weiterhin stärkste Partei, hat aber weiter verloren (26,0%), während die PSOE ihre Position leicht verbessert gehalten hat (23,1%). CIUDADANOS hat sich auf den dritten Platz geschoben mit (19,5%), während PODEMOS auf den 4. Platz zurückgefallen ist (16,8%).

Eine Mehrheit der Spanier wünscht sich eine Regierung CIUDADANOS/PSOE. Während das Vertrauen in Pedro Sanchez leicht gesunken ist, ist das von Alber Rieviera stark gestiegen. Nur einer hat mehr an Vertrauen verloren, als Pablo Iglesias: Mariano Rajoy.

Dies wäre jetzt eigentlich endlich die Zeit, dass die neuen Kräfte sich zusammenraufen und mit Pedro Sanchez zusammen Schritte der Erneuerung gehen würden. PODEMOS hat sich dem bislang verweigert und nach der Rede von Pablo Iglesias wird das nicht leichter. Er wird einen Preis zahlen müssen, falls er doch noch klein beigibt. Ein Spekulieren mit Neuwahl jedenfalls dürfte im Desaster enden. Politische Newcomer müssen liefern, sonst sind sie schnell weg vom Fenster, weil sie sich nicht auf Stammwähler stützen können. Und wenn sie sich dann noch PODEMOS (wir können) genannt haben ...

Quellen:
GomeraNoticias.com
El Pais
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Antworten

Zurück zu „Wirtschaft und Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste