Playa de Santiago

Welcher Wohnort passt zu Euren Bedürfnissen?
Benutzeravatar
Muminpapa
**********
Beiträge: 2933
Registriert: Do 20. Mär 2008, 20:39
Wohnort: Feindesland
Kontaktdaten:

Re: Playa de Santiago

Beitrag von Muminpapa » Fr 15. Jan 2010, 20:57

franktrom hat geschrieben: Na so schnell lass' ich mich nicht verschrecken :wink Deinen Bericht finde ich sehr informativ.

Ich dachte allerdings, dass der Monat Juli, bezogen auf die Kanaren, zur Nebenssaison zählt ? Oder meinst Du im Allgemeinen die Schulferien ?

VG franktrom
Ne, ich meinte tatsächlich die Tecina-Nebensaison. Wir waren ja im Juni da, da war total tote Hose (zu unserem großen Wohlgefallen). Ab 1. Juli haben dann langsam aber sicher wieder alle "Eventorte" im Tecina aufgemacht und es kam mehr Leben ins Hotel - inkl. Musik am Pool und anscheinend so ner Art Animation. Aber da waren wir dann nicht mehr lange genug da, um mitzubekommen, was genau so alles noch dazu kommen würde...
'Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head, 'are a sure sign of a diseased mind.' Terry Pratchett - in Eric

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Playa de Santiago

Beitrag von woga » Di 9. Mär 2010, 01:21

Den Weg von Santa Ana hinunter muss man jetzt nicht mehr mit Taschenlampe gehen. Er ist fertig ausgebaut mit funktionierender Beleuchtung, so dass man sich ganz auf den Ausblick konzentrieren kann:

Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17350
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Playa de Santiago

Beitrag von Fritzlore » Di 9. Mär 2010, 09:39

Ja, nett!

Fritzlore

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Playa de Santiago

Beitrag von woga » Sa 3. Apr 2010, 22:49

Die Strände im Süden der Insel sind meist von hoher Brandung verschont. In diesem Winter jedoch, war der Atlantik unruhiger als sonst und da konnte man auch an der Playa del Medio die kleinen Tsunamis erleben, die entstehen, wenn Wellen ihren weiten Weg über den Atlantik zurückgelegt haben und auf irgendein Gestade treffen. Auf See ist davon kaum etwas zu bemerken. Am Strand wird man ganz plötzlich davon überfallen, auch und gerade an windarmen Tagen. Deshalb ist das Baden für Kinder an Stränden, die zum Meer offen sind, immer extrem gefährlich: Mar de leva (fondo)


[flow=480,360,ABPOwWRRNgoeAnkiRB0j2f8IY7kq11FBCfZ9B0bYhQCsDxaf8b.flv]
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Playa de Santiago

Beitrag von woga » Mi 9. Mär 2011, 21:22

Seit mehreren Jahren versuchen sich Bauträger im Ortsteil Las Trincheras. Bislang wurde dort allerdings noch nichts verkauft. Nun hat ein neues Schild das Licht der Hoffnung erblickt. Der untere Bildteil zeigt die heutige Realität.

Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

1cyclistcgn
***
Beiträge: 164
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 15:02
Wohnort: im dezember januar in der yayabar

Re: Playa de Santiago

Beitrag von 1cyclistcgn » Do 10. Mär 2011, 13:13

was soll man denn auch dort, wie wenig geeht sieht man ja auch am pueblo don tomas, etwas arg abgelegen und isoliert und wenig los

Rosalia
*
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Mär 2013, 10:10

Re: Playa de Santiago

Beitrag von Rosalia » Do 16. Jan 2014, 15:46

Wir sind gerade in Playa de Santiago und finden es super! Haben ein kleines Appartement direkt am Hafen mit Meerblick.

Netter kleiner und sehr spanischer Ort, ganz viele freundliche Leute, leckeres Essen, Schiffe und Boote zum Gucken für die Kinder ... ich könnte es hier noch ein paar Wochen aushalten (wir planen aber Norden für die nächste Zeit - oder ist es da gerade kalt und nass?).

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Playa de Santiago

Beitrag von woga » Do 16. Jan 2014, 16:16

Rosalia hat geschrieben:(wir planen aber Norden für die nächste Zeit - oder ist es da gerade kalt und nass?).
Wenn Ihr Euch ein Auto mietet, ist es von Playa Santiago aus relativ einfach, die Insel zu erkunden. Dann könnt Ihr Euch selbst ein Bild machen.
Grundsätzlich ist der Januar die kälteste und nasseste Zeit auf La Gomera. Trotzdem kann man es auf Meereshöhe überall aushalten. In den Bergen ist es aber oft empfindlich kalt (jedenfalls, wenn die Sonne nicht scheint). Das Wetter wird wohl auch in der nächsten Woche eher unbeständig sein. Deshalb ist eine Bleibe auf Meereshöhe sehr zu empfehlen.
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

entri
*
Beiträge: 2
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 23:10

Re: Playa de Santiago

Beitrag von entri » Fr 21. Feb 2014, 23:14

Hallo Rosalia,

wie heißt denn die Unterkunft, in der Ihr in Playa de Santiago gewohnt habt?

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13750
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Playa de Santiago

Beitrag von woga » Sa 31. Okt 2015, 00:28

Es tut sich was in Santa Ana!

Jahrelang war der Bereich zwischen der Promenade am Meer und dem Flugplatz eine tote Wüste, in die hinein ein paar Erschließungsstraßen gebaut wurden - Straßen der Hoffnung von Investoren. Nicht sehr einladend.

Nun aber legt Petter Olsen, dem die Gegend dort gehört den Parque Santa Ana dort an, mit einer Vielzahl von Terrassen und Wegen mit den unterschiedlichsten Gewächsen, vorwiegend Obstbäume. Die Promenade hinauf zum Friedhof hat plötzlich ein Hinterland bekommen: :freu










Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Antworten

Zurück zu „Standortwahl“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast