2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Welcher Wohnort passt zu Euren Bedürfnissen?
Antworten
happysoulsister
*
Beiträge: 1
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 23:04

2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von happysoulsister » Di 2. Okt 2018, 00:04

Fröhliche Herbstgrüße aus dem schönen Oberbayern vom Ammersee :blume :hut

Wow, welch ein tolles, buntes Forum hier! :hurra2

So viele wunderbare Infos und ich.... bin total überfordert.

Der freundliche HNO hat meinem Kind (4Jahre) im Winter La Gomera empfohlen, um eine OP zu vermeiden.

Nun... sprechen wir gar kein Spanisch und ich lese, im Süden sind viele Deutsche?

Ihr lieben Insider! :herz Seid ihr so lieb und gebt mir bitte nützliche Hinweise wo wir Natur, Sonne, Meer haben, aber auch Anschluss?

Der Kangorooh Kindertreff ist z.B. in Valle Gran Rey, also Westküste...

Wo ist es denn November - Januar am schönsten und wärmsten?

Wenn ich erst einmal nur eine Woche eine FEWO buche mit Auto, bekomme ich danach noch überall vor Ort etwas Günstiges spontan?

Wieviel muss ich für eine Unterkunft rechnen?

Welcher Strand ist für Kinder/Nichtschwimmer am besten geeignet?

Gibt es WLAN kostenlos auf der Insel? Gibt es genug Trinkwasser für alle?

Was muss ich einplanen an Essen - frisch vom Markt und Restaurants?

Ist es sicher, als Mutter mit Kleinkind dort zu sein?

Vielen lieben herzlichen Dank für eure Tipps!
:knuffel

Vielleicht mag einer von euch Experten mal kurz mit mir skypen? Ich habe noch so viele Fragen.... :sm_03

DANKE DANKE DANKE Einen magischen und goldenen Oktober uns allen!

:kiwi

***

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 16187
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: 2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von Fritzlore » Di 2. Okt 2018, 13:48

Hallo happysoulsister!

Erst mal herzlich willkommen hier im Forum.
Das sind natürlich viele Fragen auf einmal. Ich versuche mal zumindest einige davon zu beantworten.

Die meisten Deutschen wohnen nicht im Süden (Playa Santiago), sondern ganz eindeutig in Valle Gran Rey im Westen. Dort ist cirka 1/4 der Bevölkerung deutschsprachig. Dazu kommen natürlich die Touristen, die im Winter auch in der Mehrzahl deutsch sprechen.
November bis Januar ist es sowohl in Valle Garn Rey, als auch in Playa Santiago meist schön warm und sonnig. Im Norden und Osten eher weniger.
Baden kann man ganzjährig im Meer. Das Wetter ist vergleichbar mit einem guten Mai/Juni in Deutschland.

Mit ziemlicher Sicherheit wirst Du aber in dieser Zeit nichts spontan bekommen. Das ist Hochsaison und bereits jetzt ist da schon ganz viel ausgebucht. erst recht, wenn Du 3 Monate bleiben willst. Also Vorsicht! Unterkünfte bekommst Du in so ziemlich jeder Preisklasse. 40 bis 60 € musst Du aber schon rechnen pro Nacht.

Gefahrlos ins Meer kannst Du mit dem Kind in Valle Gran Rey am Babybeach auf der Höhe des Hotels Charco del Conde.

Sicher fühlen kannst Du Dich bestimmt, hier gibt es kaum Kriminalität. Trinkwasser ist kein Problem und kostenfreies wlan gibt es mittlerweile so ziemlich überall in den Unterkünften, Bars,Restaurants und öffentlichen Plätzen.

Das Hauptproblem ist also die Unterkunft. da kann ich Dir leider nicht helfen, aber ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche. Nur: tu Dir und Deinem Kind wirklich den Gefallen und buche was im Voraus. Sonst geht das schief. Evtl. musst Du halt ein paar Mal umziehen.

Fazit: Valle Gran Rey ist für Dich bestimmt der beste Ort, alternativ Playa Santiago und evtl auch San Sebastian.

Benutzeravatar
myrtel
******
Beiträge: 672
Registriert: So 7. Okt 2012, 00:21
Wohnort: Eine von 3,502 Millionen

Re: 2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von myrtel » Di 2. Okt 2018, 13:57

Zu allererstmal
:willkommen2
liebe happysoulsister

Schön, dass es dir im Forum gefällt.
Ich fahre selber seit mittlerweile 7 Jahren regelmäßig mit meinem Mann im Winter auf die Insel, seit 4 bzw 1 1/2 Jahren sind auch noch 2 Kinder dabei.
Ich versuche mal ein paar Fragen von dir zu beantworten.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Der freundliche HNO hat meinem Kind (4Jahre) im Winter La Gomera empfohlen, um eine OP zu vermeiden.
Guter HNO :ja :ja
Das Klima ist wirklich angenehm. Durch Salzwasser, Sonne, Wind hast du immer ein gutes Reizklima. Gut für die Atemwege.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Nun... sprechen wir gar kein Spanisch und ich lese, im Süden sind viele Deutsche?

Ihr lieben Insider! :herz Seid ihr so lieb und gebt mir bitte nützliche Hinweise wo wir Natur, Sonne, Meer haben, aber auch Anschluss?
Also im Winter ist das Valle Gran Rey von Deutschen, sagen wir, gut besucht. Manche würden sagen überflutet. In der Regel kommst du dort ohne größere Spanischkenntnisse gut aus.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Der Kangorooh Kindertreff ist z.B. in Valle Gran Rey, also Westküste...
im Kangorooh Treff waren wir nie. Es gibt auch sonst so viel zu entdecken.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Wo ist es denn November - Januar am schönsten und wärmsten?

An der Süd- und Westküste ist es wohl am wärmsten. Im Norden kann es auch schon mal den ganzen Tag bedeckt sein. (Auch mal im Süden, aber im Norden häufiger).

happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Wenn ich erst einmal nur eine Woche eine FEWO buche mit Auto, bekomme ich danach noch überall vor Ort etwas Günstiges spontan?
Wieviel muss ich für eine Unterkunft rechnen?
Das haben wir nie probiert. Wir hatten immer nur 2-3 Wochen und haben vorher etwas gebucht.
Mit mindestens 30 Euro pro Nacht für ein Studio oder Appartment wirst du rechnen müssen. Schau mal hier:
https://www.lagomeraferienhaus.de/
https://www.gomera.de/
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Welcher Strand ist für Kinder/Nichtschwimmer am besten geeignet?
Ich war mit den Kindern nur im Valle Gran Rey baden. Da ist der Baby Beach (Charco el Conde) zu nennen, die Bucht ist durch größere Steine, welche als Wellenbrecher fungieren, etwas abgetrennt. Richtig schwimmen kann man, je nach Gezeitenlage ein wenig. Aber die Kinder können toll im Sand buddeln und auf Steinen herumklettern. Dort sind viele Familien.
Der Strand in Vueltas am Hafen ist ebenfalls gut von Familien besucht. Dort ist das Meer "ruhiger" als an anderen Stränden und zieht einen nicht sofort rein. Meine nichtschwimmenden Kinder sind bis zu den Füßen rein und haben ihre Eimer mit Wasser gefüllt. Einen Blick musst du natürlich trotzdem auf sie haben. :wink
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Gibt es WLAN kostenlos auf der Insel? Gibt es genug Trinkwasser für alle?
Viele Vermieter bieten freies WLAN an. In einigen Kneipen/Restaurants (Cacatua) gibt es WLAN, meist mit Passwort.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Was muss ich einplanen an Essen - frisch vom Markt und Restaurants?
Es gibt dort Lebensmittelläden (Spar und ähnliche) wo du alles an Lebensmitteln und mehr findest (auch Windeln, Babybrei). Markt gibt es nur in San Sebastian soweit ich weiß. Aber es gibt ein paar Bioläden und teilweise auch Verkauf von Obst und Früchten direkt vom Feld.
happysoulsister hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 00:04
Ist es sicher, als Mutter mit Kleinkind dort zu sein?
Ich denke schon. Ich habe mich nie unsicher gefühlt, wenn ich alleine mit Kind oder Kindern unterwegs war.
My mind is like my internet browser
278 tabs open, 59 frozen
& I have no idea where the music is coming from.

Benutzeravatar
myrtel
******
Beiträge: 672
Registriert: So 7. Okt 2012, 00:21
Wohnort: Eine von 3,502 Millionen

Re: 2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von myrtel » Di 2. Okt 2018, 13:59

:freu :freu :freu
Da habe ich so lange geschrieben, da war fritzlore schneller. Kann mich dem nur anschließen.
My mind is like my internet browser
278 tabs open, 59 frozen
& I have no idea where the music is coming from.

Benutzeravatar
nochsonhambo
**
Beiträge: 74
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 12:40
Wohnort: bremen

Re: 2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von nochsonhambo » Di 2. Okt 2018, 21:03

Einige kleine Ergänzungen noch:
1. Unterkunft ist seit einigen Jahren das Hauptproblem. Und das wird sicher nicht leichter, wenn Euch Wärme wichtig ist. Denn weiter ins Valle rein ist es im Winter deutlich kühler, vor allem abends. Und morgens braucht die Sonne sehr lange, bis sie dort über den Berg kommt. Und oft kommt im Winter noch ein deutlicher bis heftigerer kühler Wind hinzu, von dem man in Küstennähe (von Calera abwärts) tagsüber vergleichsweise wenig spürt.
2. Für Kinder unterhalb der Schulpflicht ergeben sich immer ganz leicht ganz viele Kontakte. Und für deren Eltern dadurch auch.
3. Wenn Du im Valle wohnst, brauchst Du aus meiner Sicht kein Auto. Kannst also das Geld sparen (wenn das auch nicht viel ist, weil die beim online-Buchen immer noch wahnsinnig billig sind). Denn für Kinder bietet die fußläufige Umgebung mehr als genug, geradezu faszinierend viele Möglichkeiten. Überall locken Abenteuer. Und für gemeinsame Ausflüge in die Berge lassen sich leicht Bus oder der Daumen nutzen.
4. Und noch eins: Für Leute mit knapper Kasse ist es auf Gomera durchaus noch möglich, im Schnitt nicht oder kaum mehr auszugeben als in Deutschland.

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 5598
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: 2018 Überwintern mit Kleinkind - wo und wie?

Beitrag von bine » Di 2. Okt 2018, 22:56

:welcome happysoulsister hier in unserem liebenswerten, kunterbunten Forum!

Die meisten Deiner Fragen sind ja schon beantwortet...

Wir waren im vergangenem Dezember mit unserem Enkelkind (und dazugehörenden Eltern) im
oberen Valle Gran Rey. Es war dort unbestritten wunderschön. Unsere Erfahrung, als Oma & Opa,
mit Kindern lieber im unteren Teil des Tales wohnen:
kurze Wege (einkaufen,Strand ect),angenehmere Temperaturen und vielfältige Möglichkeiten der "Freizeitgestaltung". Ja, und die heilsame Atlandtikluft immer vor der Nase!

:daumen das ihr (noch) eine Unterkunft in diesem Bereich findet!
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Antworten

Zurück zu „Standortwahl“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast