Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von La rana » Do 3. Jan 2013, 00:42

Buba hat geschrieben:
:gruebel Sollte es dafür tatsächlich einen besseren Ort geben als unsere kleine Insel im Netz? :ausheck
:nein

Das ist alles hier genau richtig! :freu :herz :blumen
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Mafalda

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Mafalda » Do 3. Jan 2013, 08:17

bine hat geschrieben:Auch den Schulkindern, die haben doch bestimmt soetwas wie Sach- oder Heimatkunde, kann man so die jüngere Geschicht der Insel näherbringen.
:hust Ich bin ziemlich sicher, die Lehrpläne der Schulen enthalten solchen Stoff seit Langem und didaktisch sicher auch auf der Höhe ...
Buba hat geschrieben:Interessantes über die Insel in Erfahrung zu bringen, das in keinem Reiseführer zu lesen ist.
:freu :blumen :knuffel
Buba hat geschrieben:Sollte es dafür tatsächlich einen besseren Ort geben als unsere kleine Insel im Netz?
:nein Nö, da pflichte ich la rana bei:
La rana hat geschrieben:Das ist alles hier genau richtig!

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von bine » Do 3. Jan 2013, 11:31

:ja Ihr habt ja Recht!...

Aber...

...ein etwas breiteres "Publikum" wäre auch nicht verkehrt...
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Fritzlore » Do 3. Jan 2013, 11:58

Finde ich auch.

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von bine » Do 3. Jan 2013, 12:03

@ Fritzlore: :fuenf
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Mafalda

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Mafalda » Do 3. Jan 2013, 13:18

bine hat geschrieben:Aber...

...ein etwas breiteres "Publikum" wäre auch nicht verkehrt...
:wink noch breiter als wir :howdoi :aa :grinundwech

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Fritzlore » Do 3. Jan 2013, 15:47

Mafalda!!!!!! :nein :oops: :wink :angst :cry: :lalala

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von bine » Do 3. Jan 2013, 21:30

:lol :lol :lol Wir sind so! wie wir sind-und das ist gut so!

Ich möchte nicht als "Ziege" meine Zeit verbringen...bei jeder Party missgelaunt an einem Glas Wasser nippen, kalorienzählend am Bufett rumlungern um dann mit einem Stiel Sellerie, einem Kleks 0,1% Jogurtdipp und einem Anchovisöllchen mich wieder trollen. Nö :nein nö.

:kuh









(Außerdem: gut Essen ist der Sex des Alters :wink )
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Fritzlore » Fr 4. Jan 2013, 11:39

Ja, bine, das ist genau das Problem. Eigentlich weiß man, dass man besser mal Kalorien zählen sollte, andererseits nimmt das aber viel
von der Lebensfreude. Wenn man dann so sieht, was andere Leute so in sich reinschaufeln und -schütten, dann empfindet man die Welt
doch als sehr ungerecht, wenn man die Neigung zum moppelig sein hat. Blöde Gene! Klar, man könnte natürlich richtig Sport treiben, dann
würde sich das sicher etwas relativieren mit dem Übergewicht. Aber zumindest ich bin da definitiv zu faul zu.
Also: du hast Recht, wir sind halt so, wie wir sind!

Benutzeravatar
Buba
buble earth
Beiträge: 8057
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:34
Wohnort: Norddeutschland

Re: Der Franzose Mario Lhermet und seine Schule in Hermigua

Beitrag von Buba » Mo 7. Jan 2013, 00:20

Als kleine Ergänzung noch ein altes Foto:


Antworten

Zurück zu „Geschichte La Gomeras“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast