die Playa de la Caleta in Hermigua

Orte auf La Gomera, die Euch etwas besonderes bedeuten: Schön, geheimnisvoll, abscheulich...
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13800
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von Lee » Do 24. Jan 2019, 01:01

Schade, dass dort immer noch keine Gastronomie am Start ist, dieser schöne Ort hätte wieder eine verdient.
erimitano hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 00:27
....die Straße dahin ist in einem super Zustand...vor den Kurven muß man halt hupen...das ist dort allemal angebracht..
Ich finde auch, dass die Straße in gutem Zustand ist und kaum abenteuerlich ist, wenn man vor den Kurven hupt. Da gibt´s echt deutlich abenteuerlichere Straßen/Pisten auf den Kanaren.

Und zum Glück fahren die Canarios deutlich relaxter als die Azoreaner...dort hat man manchmal das Gefühl, dass die Azoren Rally auf die Einwohner abfärbt. :roll1
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13800
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von Lee » Do 24. Jan 2019, 01:19

Gomeramann hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 19:36
Als ich ende Dezember dort war, war der Kiosk geschlossen. :sad2
Irgendwie war alles wie ausgestorben und trostlos.
Trostlos finde ich ein hartes Wort....die Bucht ist doch immer noch schön....Halt ohne Kiosco. Als ich das letze mal (Mai 2017) dort war gab es zwar auch schon keine Gastronomie mehr, aber man konnte herrlich Baden und es herrschte eine schöne Stimmung. Und man musste diese Stimmung nur mit wenig Menschen teilen, was, finde ich immer mehr zum Luxus wird.

Viele der faszinierendsten Orte der Kanaren am Meer bestehen aus ein paar verfallenen Hütten und nichts mehr....also lieber zu wenig, als zuviel...obwohl ich den Kiosco ja auch mochte...
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Osmor
******
Beiträge: 540
Registriert: So 4. Jan 2015, 00:47
Wohnort: Saarbrücken/ San Antonio

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von Osmor » Do 24. Jan 2019, 03:22

:muetze
Ich schließe mich Lee da weitgehend an, ich finde da gar nichts trostlos und selbst wenn man es so bezeichnen will, ist das zumindest für mich der Reiz. Die liebsten dort für mich laufen auch auf 4 Beinen und schnurren.
Auch der Weg dorthin, ist gelinde gesagt, alles nur nicht schlimm. Da gibt's erheblich schlimmeres und das erheblich :lach

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6236
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von bine » Do 24. Jan 2019, 10:45

Osmor hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 03:22
:muetze
Ich schließe mich Lee da weitgehend an, ich finde da gar nichts trostlos und selbst wenn man es so bezeichnen will, ist das zumindest für mich der Reiz. Die liebsten dort für mich laufen auch auf 4 Beinen und schnurren.
Auch der Weg dorthin, ist gelinde gesagt, alles nur nicht schlimm. Da gibt's erheblich schlimmeres und das erheblich :lach
Erimitano,Lee, Osmor- da bin ich ganz bei euch! :ja
Ein wunderschönes Fleckchen und so ruhig, wie ich es mag... :herz
Ich glaube, es ist der schönste Picknickplatz der Insel
:blume
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
masselsa
*
Beiträge: 20
Registriert: So 6. Jan 2019, 21:05
Wohnort: San Sebastian

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von masselsa » Mi 30. Jan 2019, 23:09

Hallo zusammen,

Einheimische haben mir erzählt, dass der Kioskbesitzer versäumt hat, die Lizenz rechtzeitig zu verlängern und er daraufhin keine Genehmigung mehr bekommen hat. Er/Sie/es hätte gerne weiter gemacht. War aber irgendwie kein Einheimischer und hatte wohl wenig Einfluss. So flüstert man.

Jetzt habe ich gesehen, dass der Playa im Ausverkauf ist:
700 000 Euro und er gehört Euch!
Nur gut, dass man in Spanien keinen Strand wirklich besitzen darf sondern dieser für alle Menschen zugänglich bleiben muss... oder hat sich daran vielleicht seit Thomas Müllers Klage wegen dem "Castillo del Mar" etwas geändert? Ich hoffe nicht.

Was passiert dann mit den Katzen?

Gomera fand und finde ich so toll, weil sich augenscheinlich über die Jahre so wenig ändert.
Kaum Neubauten, wenig Naturzerstörung, alles geht irgendwie ganz langsam und kuschelig voran...Dachte ich.

Ich glaube fast, da mache ich mir etwas vor. Hab mal Bubas wahnsinnig tollen Facebook-Auftritt durchwühlt...
da bin ich aber froh, dass ich nicht in den Siebzigern schon auf der Insel war, sonst hätte ich die Illusion von Ursprünglichkeit vermutlich vorher schon begraben und müsste mir eine andere Insel suchen.

Hoffentlich kauft jemand den Strand, der gute Ideen hat und nicht nur hinter EU-Geldern her ist.
Vielleicht sollte man eine Genossenschaft gründen und was super Cooles und Sinnvolles machen. Nur kein Wellenbad.
Wer macht mit?

Lieber Gruß an alle.
Hätte ja ein eigenes Blatt aufgemacht aber ich hab es nicht geschafft.
masselsa

Benutzeravatar
masselsa
*
Beiträge: 20
Registriert: So 6. Jan 2019, 21:05
Wohnort: San Sebastian

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von masselsa » Mi 30. Jan 2019, 23:22


Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von Fritzlore » Do 31. Jan 2019, 09:18

Da stimmt was nicht.
Wenn man sich mal die Markierung auf der Karte dort ansieht, dann ist die an der Hauptstraße in Hermigua. Und nicht am Strand von La Caleta. Dann ist der Text dazu nicht richtig. Das kann ich mir schon eher vorstellen.
Am Strand dürfen die definitiv nichts bauen.

Mit der fehlenden Lizenz war es definitiv so, dass der Bürgermeister Pedro Negrin die nicht rechtzeitig verlängert hat und dann der Küstenschutz griff und den Kiosk aus dem Verkehr gezogen hat. Nur laufende Betriebe haben Bestandsschutz wenn sie zu sind, dann kann der Küstenschutz verfügen, dass sie dauerhaft geschlossen bleiben und sie sogar abreißen lassen.
Zuletzt hatten 2 spanische Paare aus Hermigua den Kiosk dort. Die Lizenz gilt immer nur 3 Jahre. Dann muss neu ausgeschrieben werden. Das hat der Bürgermeister nicht rechtzeitig getan. Also mussten die vier da raus, obwohl sie sich gerne wieder beworben hätten.

Benutzeravatar
erimitano
*********
Beiträge: 1860
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 00:12

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von erimitano » Do 31. Jan 2019, 14:22

:muetze
Hi Fritzlore...ach ..das mit der Karte ist glaube ich anders gemeint...verkleinere einmal und gehe in die
Caleta...dort haben sie wohl die Grenze eingezeichnet...Ich gebe dir Recht,daß dort nicht gebaut werden darf..
auch muß der Strand immer für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden...und wenn es jetzt verkauft werden soll
kann man wohl davon ausgehen,daß es mit der neuen Lizenz nicht geklappt hat und nun jemand(Dummes) gefunden
werden soll,die angeblich 75 Hektar zu erwerben...auch die teils abgebildeten Fotos scheinen zu täuschen,da dort die Fincas zuvor
abgebildet sind...ich glaube nicht,daß die dazu gehören......lediglich die Toiletten der Kiosk,Generatorhäuschen und der Grillplatz
sind in der Karte eingezeichnet...also obacht..das ist eine "Ente"... :nemo
:muetze
Die Tapferen leben vielleicht nicht ewig,aber die Vorsichtigen leben überhaupt nicht

Benutzeravatar
masselsa
*
Beiträge: 20
Registriert: So 6. Jan 2019, 21:05
Wohnort: San Sebastian

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von masselsa » Sa 2. Feb 2019, 23:23

Hallo,
ich frage mich gerade warum ich nicht schon viel länger hier im Forum bin...
toll was man hier alles erfahren kann. :muetze

@Fritzlore, danke für den Hinweis dass das alles gar nicht so war mit den Leuten von Außerhalb. Das tröstet mich ein wenig.
Aber irgendwie auch typisch, dass das mit der Verlängerung nicht funktioniert hat...
Die haben doch auch relativ neu den Grillplatz dort ausgebaut oder nicht?

Dass das mit der Immobilienanzeige eine Ente ist würde ich mir wünschen. Die Seite "Luxury Estate" ist wohl ein Portal, der eigentliche Makler sitzt auf Teneriffe, mehr Info zum Verkauf oder der genauen Lage haben die aber auch nicht im Netz.
Aber warum sollte jemand,der ein Maklerbüro betreibt, sich so etwas ausdenken? Darf man sowas überhaupt, Land fotografieren und so tun als wolle man es veräußern?

Ist nicht beispielsweise auch der halbe Süden Eigentum der Olsen Familie? Da hab ich mal einen (ich glaube im Spiegel) Bericht drüber gelesen...

Was sagt eigentlich der Küstenschutz zum Erfolgsprojekt "Wellenbad" in Hermiqua? :kiwi

Auf Teneriffa waren wir mal in einem Hotel, die eine hübsche kleine Bucht und den Sandstrand auch ziemlich für sich beansprucht haben, obwohl er offiziell natürlich für alle zugänglich ist. Abweisen dürfen die niemanden aber durch die Bebauung und Bestuhlung kann man schon sehr einschüchternd auf die Leute einwirken. Touristen, die nicht genau wissen, dass sie den Strand nutzen dürfen, trauen sich dann eher nicht mehr hin.
Hoffentlich bleibt das der Caleta-Bucht erspart.

Hoffnungsvolle Grüße
Masselsa

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17579
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: die Playa de la Caleta in Hermigua

Beitrag von Fritzlore » So 3. Feb 2019, 10:38

Tja, masselasa, das Thema Hallenbad in Hermigua ist auch ein sehr seltsames! Natürlich sind die viel zu nah am Strand. Das hätte der Küstenschutz nie erlaubt, wenn da nicht ewig schon ein Freibad gewesen wäre. Und das hatte Bestandsschutz. Das wurde ja nur "renoviert". Was bei der Renovierung raus gekommen ist, wissen wir ja alle. Es ist ein Trauerspiel!
Ganze 3 Wochen war es geöffnet, unser tolles Spa-Bad! Und an die 7 Millionen € hat es verschlungen. Teuerer Badespaß!

Der Grillplatz an der Caleta wird übrigens sehr häufig genutzt. Viele Einheimische feiern dort, oft Sonntags, Familienfeste. Die brauchen dann keinen Kiosk, sie bringen alles selber mit.

Antworten

Zurück zu „Besondere Orte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast