Quellen auf La Gomera

Orte auf La Gomera, die Euch etwas besonderes bedeuten: Schön, geheimnisvoll, abscheulich...
Benutzeravatar
Harzerkese
*
Beiträge: 43
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 22:43
Wohnort: Oberharz

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von Harzerkese » Mi 25. Apr 2018, 21:20

La rana hat geschrieben:
Mi 18. Apr 2018, 21:31
Filtern, abkochen ist nicht notwendig. Wasser für unterwegs, also Sport, wandern etc, wegen Geschmack, bin etwas "seltsam"
Dann werden wir bei unserem nächsten Aufenthalt das Leitungswasser zum Trinken nutzen oder es zumindest probieren.
roling hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 11:25
Das geplante Leitungsnetz ist im Bild 2 des Berichtes über die Galerias auf La Gomera zu ersehen. Es ist dort einschließlich der Wasserspeicher in grauer Farbe dargestellt. Der Plan stammt aus einen Bericht der aguasgomera aus dem Jahr 2015. Inwieweit inzwischen die Wasserleitungen und Speicher fertiggestellt, in Bau oder noch in Planung sind ist mir nicht bekannt.
Auf dem Bild ist das Leitungsnetz durch die sehr blasse graue Farbe nur recht schwierig zu erkennen. Besteht die Möglichkeit einer besseren Darstellung?

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 938
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von roling » Do 10. Mai 2018, 09:38

Klick bitte mit der linken Maustaste auf das Bild. An der Darstellung (Kontrast, Farben) ändert sich zwar nichts, jedoch wird das Bild in größerem Maßstab dargestellt. Da sind m. E. dann die Leitungen und Speicher deutlich zu sehen.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
sido
********
Beiträge: 1448
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 12:33
Wohnort: Im Süden des Nordens

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von sido » Di 28. Aug 2018, 00:52

Mich hat dieser Thread angeregt, mal das Leitungswasser zu probieren. Mir jedenfalls schmeckt es besser als das Mineralwasser. Obwohl: De gustibus est disputandum!
Wenn Du es eilig hast - geh langsam!
Sprichwort aus Asien

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15898
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von Fritzlore » Di 28. Aug 2018, 09:31

Wir benutzen hier unterhalb von Agulo seit 6 Jahren das Leitungswasser ungekocht zum Trinken. Wir lassen es nur einmal durch einen einfachen Brita-Filter laufen. Es schmeckt hervorragend. Unsere Vermieter sagten uns beim Einzug, dass sie das immer schon so gemacht haben hier. Es komme direkt aus einer "galeria". Also nicht aus einem stehenden Wasserbecken.

Das Wasser in Hermigua und im Dorf Agulo selber würde ich aber so nicht trinken: es riecht sehr stark nach Chlor.

El Berto
*
Beiträge: 21
Registriert: So 31. Jan 2016, 23:19

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von El Berto » Di 28. Aug 2018, 14:08

Fritzlore hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 09:31
Das Wasser in Hermigua und im Dorf Agulo selber würde ich aber so nicht trinken: es riecht sehr stark nach Chlor.
Gerade dadurch ist es doch absolut unbedenklich (bzgl. Keimen jedenfalls)...

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15898
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Quellen auf La Gomera

Beitrag von Fritzlore » Di 28. Aug 2018, 17:30

Da wirst Du wohl Recht haben, El Berto.

Aber wenn was schlecht riecht oder schmeckt, dann mag man es doch nicht essen oder trinken.

Antworten

Zurück zu „Besondere Orte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste