Airbnb muss Finanzamt über Anbieter informieren

Diskussionen und Kommentare zu den Nachrichten sind erwünscht.
Antworten
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39977
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Airbnb muss Finanzamt über Anbieter informieren

Beitrag von La rana » Sa 14. Jul 2018, 19:02

Die touristische Mietplattform Airbnb muss zwischen 01.-31. Januar 2019 alle aktiven Daten dem Finanzamt von 2018 bereitstellen und ab 2019 alle drei Monate aktualisieren. Die neue Informationspflicht wird eingeführt, um Steuerbetrug zu verhindern. Name des Vermieters und der Mieter, Katasterdaten der Immobilie, Anzahl der Aufenthaltstage oder erhaltene Beträge sind einige der erforderlichen Daten.

Eine der letzten Vorlagen, die vom ehemaligen Finanzminister Cristóbal Montoro (PP) unterzeichnet wurden, zwingt Airbnb und andere ähnliche Vermittler, Daten von Hosts und Kunden zu sammeln, die die Plattformen 2018 benutzt haben. Diese Informationen müssen vom 1. bis zum 31. Januar 2019 an das Finanzministerium weitergeleitet werden.
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39977
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Airbnb muss Finanzamt über Anbieter informieren

Beitrag von La rana » Sa 14. Jul 2018, 19:23

Die Einnahmen der Vermietungen über die diversen Plattformen müssen bei der jährlichen Steuererklärung angegeben werden. In Spanien müssen die Unterkünfte zusätzlich eine Lizenz zur touristischen Vermietung haben, also Hotel, Appartment, Pension, Hostal, Casa Rural, Vivienda Vacacional etc....
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Antworten

Zurück zu „La Gomera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste