Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Diskussionen und Kommentare zu den Nachrichten sind erwünscht.
Benutzeravatar
Sabine/Guido
*********
Beiträge: 1904
Registriert: So 17. Apr 2011, 14:20
Wohnort: Lindhorst/Seevetal

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von Sabine/Guido » Sa 27. Jan 2018, 11:55

Hartmut hat geschrieben:
Sa 27. Jan 2018, 09:13
Gehirnprothese
:nein
:shock:
.......mir fehlen echt die Worte!

Hartmut
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von Hartmut » Sa 27. Jan 2018, 12:00

andere nennen es Smartphone :achselzuck

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6003
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von kunibert » Sa 27. Jan 2018, 12:11

Hartmut hat geschrieben:
Sa 27. Jan 2018, 12:00
andere nennen es Smartphone :achselzuck
Dann nenne es du auch so, damit man weiß, was du meinst. :autsch
Hartmut hat geschrieben:
Sa 27. Jan 2018, 09:13
kann ich nicht an mich halten böse Gedanken zu äußern.
Dass du immer gleich böseGedanken hast ist dein Problem. :autsch

Dass du sie immer ungefiltert ins Forum schmeisst ist dann unser Problem. :nein

Meine Bitte: Schreib deine Beiträge zuerst in einem externen Programm. Lies sie ein paar mal durch, lasse sie reifen, und entferne alle Untergriffe.

Es bleibt dann genug Konstruktives und Lesenswertes übrig und du ersparst dir und uns Ärger. :prost2
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Hartmut
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von Hartmut » Sa 27. Jan 2018, 12:27

Das ich böse Gedanken habe ist den Vorerfahrungen geschuldet. Der Begriff Gehirnprothese ist ja nun wirklich nichts neues, und wie Du vieleicht liest oder selbst beobachtest ist die immer weiter zunehmende Unart während der Fahrt zu telefonieren und noch viel schlimmer zu schreiben für viel Tod und Leid verantwortlich. Besonders sind in letzter Zeit die zunehmende Zahl von Auffahrunfällen von LKW bei bester Sicht zu nennen, die gewöhnlich mit mehreren Toten enden, und nur manchmal ist der Fahrer dabei.

Aber sicher hast Du Dir auch Gedanken gemacht, wie man den Bus an der Dir ja auch gut bekannten Stelle umwerfen konnte?

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6003
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von kunibert » Sa 27. Jan 2018, 12:35

Hartmut hat geschrieben:
Sa 27. Jan 2018, 12:27
Aber sicher hast Du Dir auch Gedanken gemacht, wie man den Bus an der Dir ja auch gut bekannten Stelle umwerfen konnte?
Du hast sachlich völlig richtig erkannt, dass der Fahrer wahrscheinlich zu weit nach rechts gekommen ist und dadurch mit den rechten Rädern auf die "Geröllrampe" gekommen ist.

Die Ursache kann ein Smartphone gewesen sein. Ich tippe eher auf Ablenkung durch Fahrgäste. Es kann aber auch durchaus andere Ursachen haben. Von Übelkeit bis zu Hindernis auf der Straße (Stein, Schlagloch), das der Fahrer zu spät bemerkt hat und ausweichen wollte.

Warum du da "böse Gedanken" haben musst ist dein Problem. Deine "Vorerfahrungen" haben mit dem aktuellen Fall nichts zu tun.

Wenn du deine sachlich richtigen Eindrücke ohne diese bösen Gedanken schickst ist es für uns erfreulicher. :prost2
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Hartmut
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von Hartmut » Sa 27. Jan 2018, 12:38

:prost2

Benutzeravatar
alojerapaar
********
Beiträge: 1139
Registriert: Di 18. Mär 2008, 19:30
Wohnort: Norddeutsche Tiefebene und viel zu selten Alojera

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von alojerapaar » Sa 27. Jan 2018, 13:12

Vielleicht hat er ja auch besonnen reagiert und Schlimmeres verhindert.

Hartmut
******
Beiträge: 742
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 07:30
Wohnort: Vogelsberg

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von Hartmut » Sa 27. Jan 2018, 14:56

Das wäre schön, leider fällt mir dazu nichts vernüftiges ein. Und bitte nicht von Bremsversgen sprechen, (siehe Herborn- die Beteiligten sind alle lange ins Gefängnis gegangen)

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13729
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von woga » Sa 27. Jan 2018, 16:14

Gomeraverde.es berichtet heute, dass von den ursprünglich 10 in das Krankenhaus eingelieferten Personen sich noch 3 in der Klinik in San Sebastian befinden und eine nach Teneriffa wegen einer Armverletzung verlegt wurde. Diese sei aber nicht lebensbedrohlich.
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
wulf
Doña Bombera
Beiträge: 6534
Registriert: So 1. Nov 2009, 15:56

Re: Verletzte bei Busunfall in Arguayoda

Beitrag von wulf » Sa 27. Jan 2018, 16:17

So! Die Bremsen fielen aus und es ist dem reaktionsschnellen Busfahrer gelungen den Bus nicht in den Abgrund stürzen zu lassen
indem er ihn an den linken Abhang prallen lies und der Bus dadurch umkippte.
Es ist eines dieser Gomera-Wunder dass der Bus nicht abstürzte :respekt :sensation
das Lächeln das du aussendest, kehrt zu dir zurück
(Birmanische Weisheit)

Antworten

Zurück zu „La Gomera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste