Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Diskussionen und Kommentare zu den Nachrichten sind erwünscht.
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13532
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Lee » Sa 9. Dez 2017, 23:26

Noch einmal zum Thema Taschentücher: Da sollte man immer wieder in zeitlichen Abständen Leute an die Startpunkte der bekanntesten Wanderwege stellen mit kleinen mehrsprachigen Informationszetteln, die sich - um jetzt mal ehrlich zu sein - hauptsächlich an die weiblichen Wanderinnen richten. Denn geschätzte 95% derTaschentücher werden sicherlich für das kleine Geschäft genutzt. Außerdem könnte man dabei irgendwelche kleinen flüssigkeitsdichten Tüten verteilen in die das nasse Taschentuch dann wandern könnte - um so hygienisch sicher im Rucksack verstaut bis zum nächsten Mülleimer transportiert werden zu können.

Ich glaube schon, dass man so über einen langen Zeitraum die Wanderer und Wanderinnen dazu bewegen könnte immer eigenständig eine Tüte für das Taschentuch dabei zu haben. :ausheck

Würde sich das durchsetzen, könnte man die wenigen Taschentücher die wirklich niemand mehr einpacken möchte, die dann in der Lanschaft bleiben, auch verschmerzen. Ich mußte ehrlich gesagt auf allen Wanderungen die wir bisher gemacht haben erst einmal für große Jungs...
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
Silbo
***
Beiträge: 122
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Bremen Umland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Silbo » So 10. Dez 2017, 01:55

Die Karawanne zieht schneller als wir annehmen und nicht nur wegen der politischen Situation in den islamischen Ländern.

Immer mehr, öfter, schneller verreisen die Menschen, nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern, wie dem Ostblock aber auch Spanien.

Die globale Entwicklung des billigen Geldes und Kapitalmaximierung wirkt wie ein Brandbeschleuniger.

Wie kann es sein, dass die Reisekosten innerhalb Deutschland wesentlich höher ausfallen als Fernreisen, 500 km Bahnkosten liegen höher als 5.000 km mit dem Flugzeug. Kosten eines Leih-Fahrrades teilweise höher als des Mietautos. Im Augenblick findet man im Valle kaum einen Parkplatz. Ein ungesundes Wachstum mit all seinen Folgen nicht nur für die Umwelt/ Natur und wo/wie wird es enden?

Die alten Gomera-Fans werden vielleicht deshalb nicht mehr kommen, dafür aber Hunderttausende andere willige Massentouristen, siehe z. B. Proteste der einheimischen Bevölkerung auf den Balearen, gegen eine unkontrollierte Touristikinvasion.
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13532
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Lee » So 10. Dez 2017, 02:22

Silbo hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 01:55
Die Karawanne zieht schneller als wir annehmen und nicht nur wegen der politischen Situation in den islamischen Ländern.
Immer mehr, öfter, schneller verreisen die Menschen, nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern, wie dem Ostblock aber auch Spanien.
Kleine, behütete, mäßig besuchte Reiseziele, wie es die Kleinen Kanaren bis vor ein paar Jahren waren (und es vielleicht bis auf ein paar Orte auch noch gerade sind), werden in Zukunft die absolute Ausnahme sein. Es bereisen immer mehr Menschen die Welt - in den letzten zehn Jahren sind sichtlich die Chinesen und Osteuropäer hinzugekommen - und es sei ihnen gegönnt. Aber Ursprünglichkeit und Privatheit wird in Zukunft der neue Luxusurlaub werden. Irgendwann wird es weltweit Permits nicht nur für einzelne Wanderungen geben, sondern gleich für ganze Nationalparks oder gar Inseln.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
nemo
***********
Beiträge: 3052
Registriert: Di 11. Mär 2008, 13:21

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von nemo » So 10. Dez 2017, 13:58

Lee hat geschrieben:
Sa 9. Dez 2017, 22:08
nemo hat geschrieben:
Sa 9. Dez 2017, 21:45
Wegen mir könnten gerne alle "MöchtegernCamper Billigüberwinterer" nach Puerto Naos fahren, dort gibts Strand, Trommeln geht bestimmt auch.. Die Sonne geht da auch unter..., :ausheck :supercool
Auf La Palma gibt es seit vielen Jahren mindestens genauso viele Hippies/Billigüberwinterer wie auf La Gomera, eher mehr. Es ist nur nicht so bekannt. Zum Glück verteilen die sich aber über weite Teile der Insel und diese unsäglich langweiligen, nervenden Trommelkreise habe ich noch nirgends gesehen....
ich hab mal 1092 (!!!) zu spät gebucht, VGR war über Weihnachten komplett ausgebucht, aber auf La Palma war noch was frei... :grrr ,
so bin ich dann in Puerto Naos gelandet, nenene :sad2 , das war die ersten Tage schlimm, aber dann haben wir uns per Bus über die Insel bewegt, uns die Städte und Dörfer angeguckt, und es war dann noch ein schöner Urlaub, wenn man von Puerto Naos mal absieht :ausheck

Und ansonsten kann ich Dir nur zustimmen, ich denke auch das der Boom mit der politischen Situation zu tun hat, und nicht mit dem Hippy Flair, und natürlich weil es so ein schönes Tal ist mit Strand. Viele jungen Leute die in den letzten Jahren im VGR waren ist das Trommeln und so weiter von auch völlig egal bis voll nervig..,
Die Idee mit Flyern finde ich aber nicht so gut, die landen doch auch wieder in der Natur, dann doch lieber in den Hotels, Appartmentanlagen etc, Infos auslegen, hängen und kleine Beutel mitgeben, (Hundehaufen).

Und mit Bussen fahren, nicht jeder braucht ein Auto im Urlaub, im VGR war es im Sommer so voll, teilweise Stau, keine Parkplätze, grausig.

Und jeder Moment ist gleich schon wieder Vergangenheit, ich sehe die Urlaube wie kleine Inseln, die in sich rund und abgeschlossen sind, nächster Urlaub im VGR ist dann wieder neu..., manchmal mit ein bisschen Wehmut, manchmal freue ich mich über die Veränderungen...

Nemo
:nemo
:nemo

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13532
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Lee » So 10. Dez 2017, 14:27

nemo hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 13:58
ich hab mal 1092 (!!!) zu spät gebucht, VGR war über Weihnachten komplett ausgebucht, aber auf La Palma war noch was frei... :grrr ,
so bin ich dann in Puerto Naos gelandet, nenene :sad2 , das war die ersten Tage schlimm, aber dann haben wir uns per Bus über die Insel bewegt, uns die Städte und Dörfer angeguckt, und es war dann noch ein schöner Urlaub, wenn man von Puerto Naos mal absieht :ausheck
Nachdem man Puerto Naos hastig hochgezogen hatte um nicht den Anschluß an den kanarischen Tourismus zu verlieren, wurde den Verantwortlichen irgendwann klar, dass man nicht gerade den schönsten Tourieort der Kanaren hochgezogen hatte und fragte Cesar Manrique, was man denn tun könne um den Ort zu verbessern...Seine Antwort war: Alles sprengen!

Wir sind selten in Puerto Naos... obwohl der Sandstrand eigentlich schön ist...aber der Strand von Puerto de Tazacorte ist halt noch größer und schöner, und die Lage auch landschaftlich attraktiver.

Es gibt aber auch Fans von Puerto Naos, die das familiäre des Ortes schätzen, der Ort ist für einen richtigen Tourieort ja auch geradezu winzig. Ich würde Puerto Naos eigentlich völlig OK finden, wenn nicht die kleinen, landeinwärts gelegenen Wohnstraßen so lieblos hochgezogen worden wären.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
nemo
***********
Beiträge: 3052
Registriert: Di 11. Mär 2008, 13:21

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von nemo » So 10. Dez 2017, 15:08

Damals gab es neben dem Ort noch den alten Hafen.., aber da war wohl die Bucht zu klein..,

La Palma ist wunderschön, und mir haben damals auch schon die Städte gefallen, mit den alten Bauten.
Wenn ich mehr Zeit für Urlaub hätte, würde ich 4 Insel Hopping machen.., el Hierro hab ich noch nicht besucht.
Nemo
:nemo
:nemo

Mafalda

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Mafalda » So 10. Dez 2017, 21:51

Lee hat geschrieben:
Do 25. Jun 1970, 04:24
Aber Ursprünglichkeit und Privatheit wird in Zukunft der neue Luxusurlaub werden. Irgendwann wird es weltweit Permits nicht nur für einzelne Wanderungen geben, sondern gleich für ganze Nationalparks oder gar Inseln.
Pues Don Lee, so! schwarz mag ich nicht sehen. :nein Die"Extremen" machen Kreuzfahrten.
Oder sprichst Du von USA?

@ nemo, El Hierro ist wirklich eine Reise wert. :herz
Anders,gaaanz anders als La Gomera.Oder La Palma. Take time & opportunity.

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13532
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Lee » Mo 11. Dez 2017, 11:53

Mafalda hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 21:51
Lee hat geschrieben:
Do 25. Jun 1970, 04:24
Aber Ursprünglichkeit und Privatheit wird in Zukunft der neue Luxusurlaub werden. Irgendwann wird es weltweit Permits nicht nur für einzelne Wanderungen geben, sondern gleich für ganze Nationalparks oder gar Inseln.
Pues Don Lee, so! schwarz mag ich nicht sehen. :nein Die"Extremen" machen Kreuzfahrten.
Oder sprichst Du von USA?
Nein, ich meine damit nicht nur die USA. Auch auf z.B. Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera halte ich das vorstellbar, wenn der Run so weiter geht. Oder Island, dass vor ein paar Jahren noch einen beschaulichen Tourismuss verzeichnete, jetzt aber regelrecht überrant wird, obwohl es ein extrem teures Reiseziel sein soll.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
nemo
***********
Beiträge: 3052
Registriert: Di 11. Mär 2008, 13:21

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von nemo » Mo 11. Dez 2017, 15:42

Bielefeld ist auch schön :hut
Nemo
:nemo
:nemo

Benutzeravatar
Silbo
***
Beiträge: 122
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Bremen Umland

Re: Playa del Inglés: Über 600kg Müll entsorgt

Beitrag von Silbo » Mo 11. Dez 2017, 22:26

Müll nicht nur an den Playas, Wanderstrecke zwischen Arure und Las Hayas. Hier Autoteile
FE35E616-54E0-47A6-A598-AE9D1DEFDB85.jpeg
Caminante, no hay camino, se hace camino al andar

Antworten

Zurück zu „La Gomera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste