Gomera Lagarto Gigante

Diskussionen und Kommentare zu den Nachrichten sind erwünscht.
Antworten
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17362
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Gomera Lagarto Gigante

Beitrag von Fritzlore » Mi 9. Okt 2019, 15:11

GomeraNoticias berichtet heute, dass jetzt in der Aufzuchtstation für die Riesenechsen von der Insel 400 Exemplare leben, davon 70 Neugeborene.
Zur Zeit werden insgesamt 120 mögliche Auswilderungs-Orte untersucht. Im kommenden Jahr soll eine Zählung der bereits in Freiheit lebenden Exemplare (Risco de La Merica) erfolgen.
Nach wie vor gilt die Riesenechse von Gomera als eine der am stärksten von der Ausrottung bedrohten Echsenarten weltweit.

Seit der Entdeckung der Art ist die Entwicklung der Geburten positiv. Während es 2001 nur drei Geburten gab, liegt die Zahl jetzt nicht unter 70 Tiere pro Jahr, was eine jährliche Planung für die schrittweise Auswilderung ermöglicht. Sie beginnt mit einem Anpassungsprozess, der zwischen 4 und 7 Monate dauert. Das ist eine Zeit, in der die Echsen in einem Zimmerterrarium mit Lichtkontrolle, geregelter Temperatur, sowie Nacht- und Tageszyklen gezüchtet werden. Die Nahrung, die sie erhalten, basiert auf Obst, Gemüse, Luzerne und Insekten.
(Infos und Foto GomeraNoticias)
https://www.gomeranoticias.com/2019/10/ ... o-gigante/
Nacimientos-Lagarto-Gigante.jpg

Antworten

Zurück zu „La Gomera“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste