Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Alles was für Residenten von Belang ist - tauscht Euch aus!
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39946
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von La rana » Di 14. Jan 2014, 19:43

Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón

Mittwoch, 15.1.2014 um 17.ºº Uhr, Casa Cultural

Offiziell sind eingeladen, Politiker, Anwohner La Calera und auch alle die Interesse an der Vorstellung dieses Projekt Haben ( also wir alle, die freuen sich bestimmt über massive! Teilnahme :freu =

U.a. geht es darum, dass das Cabildo gerne ein Interpretationszentrum für unsere Rieseneidechsen im Mirador Cesar Manrique ( zwischen den beiden Tunneln) hätten ( so nett erreichbar für unsere Eintagestouristen...), eine andere Option, die leider von unserer Inselverwaltung nicht so gerne gesehen wird, besteht darin, die alte Schule Juan Rejón wieder einfach, wie früher, ohne Glas und Stahl, sensibel wieder zu renovieren, ein Museum oder ähnliches und das Interpretationszentrum für die Lagartos dort zu eröffnen.

Es wird sicherlich eine sehr nette Veranstaltung....
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
ulandra
**********
Beiträge: 2335
Registriert: Di 9. Dez 2008, 14:33
Wohnort: Der mittlere Westen der "Kalten Heimat"
Kontaktdaten:

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von ulandra » Di 14. Jan 2014, 23:57

La rana hat geschrieben:Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón

Mittwoch, 15.1.2014 um 17.ºº Uhr, Casa Cultural

Offiziell sind eingeladen, Politiker, Anwohner La Calera und auch alle die Interesse an der Vorstellung dieses Projekt Haben ( also wir alle, die freuen sich bestimmt über massive! Teilnahme :freu =

U.a. geht es darum, dass das Cabildo gerne ein Interpretationszentrum für unsere Rieseneidechsen im Mirador Cesar Manrique ( zwischen den beiden Tunneln) hätten ( so nett erreichbar für unsere Eintagestouristen...), eine andere Option, die leider von unserer Inselverwaltung nicht so gerne gesehen wird, besteht darin, die alte Schule Juan Rejón wieder einfach, wie früher, ohne Glas und Stahl, sensibel wieder zu renovieren, ein Museum oder ähnliches und das Interpretationszentrum für die Lagartos dort zu eröffnen.

Es wird sicherlich eine sehr nette Veranstaltung....
Oh, ich dachte, die alte Schule wäre schon abgerissen worden... :schwitz1

Wäre schön, wenn dieser besondere Platz wieder mit Sinn und Leben gefüllt würde! :herz
Alles beginnt und alles endet...
...zur richtigen Zeit
...am richtigen Ort
Aus dem Film "Picnic at Hanging Rock" von Peter Weir

http://esel-initiative.de/info.html

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39946
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von La rana » Do 16. Jan 2014, 16:59

Das Projekt ist, nach Änderungen, einigermassen gelungen. Man hätte es sicherlich noch um einiges autentischer gestalten können, aber nun denn :roll1

Dort wird ein Aussichtspunkt, Mirador, entstehen, die Schule wieder als Multifunktionsgebäude ( Kurse, Veranstaltungen, Sitzungen etc.) erstellt. Einige Anwohner von La Calera jedoch sind der Meinung, dass dort "etwas" sein müsse, was den Touristen anzieht. Eben z.B. das Interpretationszentrum der Lagartos Gigantes de La Gomera. Inselpräsident Curbelo erklärte jedoch, dass der Platz dort zu klein ist und für diesen Zweck nicht geeignet ist. Allerdings sei eine "imaginäre" Tür geplant, die den Zugang zum natürlichen Habitat der Eidechsen auf dem La Merica führt. Eine Infotafel solle die Besucher darüber informieren, dass sie auf dem Weg die Tiere sehen werden (oder auch nicht :still :roll1 ). Nach einer kurzen Diskussion entschied Curbelo, dass die Möglichkeit bestehe, einen Raum zur Ausstellung von zwei oder drei Terrarien mit den Tieren zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt waren die Anwesenden mit dem Projekt, mehr oder weniger, einverstanden, zumindest hat keiner etwas gesagt. Es waren ca 50 Leute anwesend.

Die Frage nach einer Zufahrt zu dem oberen Teil von La Calera wurde wie folgt beantwortet: Man schliesse für ein zukünftiges Projekt nicht aus, eine Piste/Strasse vom Ärztezentrum bis Juan Rejón zu bauen.

Die Baudauer beträgt ca 14 Monate ( Der Architekt, Ramiro Cuende, meint, dass das in ca 8 Monaten fertig sei), die Finanzierung ( ca 1 Million Euro) steht zu 100% bereit und der Architekt sagte, dass für dieses Projekt weniger als 1 Million Euro notwendig sind, der Rest können für Arbeiten an den Zuwegen, Treppen in La Calera genutzt werden.



Mehr Fotos bei Gomeratoday.com :
http://www.gomeratoday.com/wp-content/u ... %B3n-4.jpg
http://www.gomeratoday.com/wp-content/u ... %B3n-2.jpg
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Mafalda
La Palabrera
Beiträge: 18815
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 22:22
Wohnort: Sarre Libre

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von Mafalda » Sa 18. Jan 2014, 09:29

Vale, vamos a ver ... :lupe
Interessant, daß der Architekt die projektierte Baudauer um ein halbes Jahr weniger veranschlagt und auch die erforderliche Bausumme auf weniger schätzt ... :wart

Gaanich begeistert :sad2 bin ich vom Vorschlag, Lagartos in Terrarien auszustellen :autsch :kopfschuettel
"Dans la vie, il n´y a pas des solutions. Il n´y a que des forces en marche: il faut les créer et les solutions suivent."
("Im Leben gibt es keine fertigen Lösungen. Nur Kräfte in Bewegung: diese muß man erschaffen und die Lösungen folgen nach.")
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Aus: Vol de Nuit (Nachtflug)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Mafalda
La Palabrera
Beiträge: 18815
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 22:22
Wohnort: Sarre Libre

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von Mafalda » Sa 18. Jan 2014, 11:02

La rana hat geschrieben:das Interpretationszentrum der Lagartos Gigantes de La Gomera.
wäre wirklich sinnhaft :ja
Denn daraus ...

... kann mensch mit den heute zur Verfügung stehenden Medien (raumsparend, interaktiv, edukativ, attraktiv ...)
mehr machen als eine simple ...

... um die im Centro geleistete Arbeit allen Interessierten zugänglich zu machen, ohne die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum einzuschränken oder gar zu berauben (Terrarien :autsch ). Noch dazu in einer alten SCHULE - was für eine sinnhaftere Nachfolgenutzung noch dazu nachhaltig wäre sonst vorstellbar :howdoi
La rana hat geschrieben:Inselpräsident Curbelo erklärte jedoch, dass der Platz dort zu klein ist und für diesen Zweck nicht geeignet ist.
:lach

:ausheck Er erklärte wohl eher, daß er das nicht will ...
"Dans la vie, il n´y a pas des solutions. Il n´y a que des forces en marche: il faut les créer et les solutions suivent."
("Im Leben gibt es keine fertigen Lösungen. Nur Kräfte in Bewegung: diese muß man erschaffen und die Lösungen folgen nach.")
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Aus: Vol de Nuit (Nachtflug)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39946
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von La rana » Mi 26. Mär 2014, 17:20

Das Cabildo teilt erfreut mit, dass die Bewohner Valle Gran Rey´s unbedingt diesen Ausbau wünschen und im Projekt die Änderungswünsche der Bewohner berücksichtigt wurden.

Allerdings steh jetzt da nichts mehr davon, dass dort auch, wie von den Bürgern gefordert, ein Raum zur Ausstellung von zwei oder drei Terrarien mit den Tieren zur Verfügung gestellt wird. Die, neue, hervoragende Idee des Cabildos sieht vor, dort alles, was man auf´s Brot streichen kann ( Alomogrote, Paté, Marmelade..) auszustellen und zum Kauf anzubieten. Es gibt eine 20 tägige Einspruchsfrist. Auf der Rathausseite ist das Projekt zu finden:

http://www.vallegranrey.es/es/urbanismo ... rejon.html
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
4landener
******
Beiträge: 666
Registriert: Do 6. Dez 2012, 20:46
Wohnort: Hamburg

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von 4landener » Do 27. Mär 2014, 00:32

:freu Ein sehr interessantes und zukunftweisendes Projekt. Die Einbeziehung der Anwohner in die Planung und Ausführung scheint ja auch vorbildlich zu sein. Die Baupläne jedenfalls machen einen sehr guten Eindruck. Da scheint ja mal etwas wirklich "Hand und Fuß" zu haben.
Bin gespannt wie's weitergeht.
The woods are lovely, dark and deep
But I have promises to keep
And miles to go before I sleep
And miles to go before I sleep


Robert Frost, “Stopping by Woods on a Snowy Evening” 

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39946
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von La rana » Do 27. Mär 2014, 12:13

Leider ist das alles nur eine Farce, die von den Bürgern geforderten Änderungen sind nicht im Projekt erfasst worden.
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
La rana
Administrator
Beiträge: 39946
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von La rana » Sa 3. Mai 2014, 11:00

Wow! gestern wurde bekannt gegeben, dass jetzt doch ein Interpretationszentrum und Terrarien für die Rieseneidechsen im Mirador de Juan Rejón installiert werden!

Glückwunsch an Guzmán Correa, Gemeinderat für Urbanismus, Umwelt, für sein Durchhaltevermögen und für´s "Neinsagen" zu "alles, was man auf´s Brot streichen kann ( Alomogrote, Paté, Marmelade..) auszustellen".
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15636
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Reunión: Projekt Mirador de Juan Rejón, 15.1.2014

Beitrag von Fritzlore » Sa 3. Mai 2014, 16:34

Warten wir's denn ab.

Ich habe das bei Gomeranoticias auch gelesen. Außerdem stand da was zum Schwimmbad in Vallehermoso. Da fließt auch wieder Geld. Aber so richtig schlau geworden bin ich weder aus dem Originaltext noch aus der deutschen Übersetzung. Wollen die da jetzt ernsthaft auch was mit Thalasso machen? Weißt Du da was drüber, la rana?

Antworten

Zurück zu „Residentenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast