GPS Navigation: Erste Schritte

Hier könnt ihr über Kartenmaterial und GPS-Systeme fachsimpeln.
Benutzeravatar
mojorojo
*****
Beiträge: 369
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:20

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von mojorojo » Do 16. Sep 2010, 20:46

Tja, von wegen "November".
Zunächst ist jetzt schon mal zu berichten, dass dieses kleine Ding einen Haufen Zeit verschlingt. Man muss ja üben.
Also Anleitung studiert :regeln Kartenmaterial gesucht ... (die eingebaute Basiskarte ist doch recht "schlank") also download download download ... :gaehn
Die gennanten "freien Karten" sind zum Wandern nicht eben optimal, weil keine Geländeinformationen. Hierro zudem veraltet (noch kein Tunnel). Die OpenStreetMaps von den Kanaren sind seitens der Verkehrswege schon ziemlich gut, und auf Gomera ist macher Wanderweg vorhanden. Aber auch hier keine Geländeinformationen... Jetzt überlege ich, ob ich nicht doch in den sauren Apfel der Garmin TOPO für Spanien beißen muss...

Aber erstmal wird mit der OSM-Karte in Bremen und umzu trainiert...! Spannend, ingesamt betrachtet.
In deinen schamlos teuren Wecken müsste mehr Zimt sein!
Karlsson vom Dach

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13495
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von woga » Do 16. Sep 2010, 21:12

...da hat man doch länger was von der Insel :freu :angel
mojorojo hat geschrieben:Aber erstmal wird mit der OSM-Karte in Bremen und umzu trainiert...! Spannend, ingesamt betrachtet.
Auch in S-H hat die OSM ausreichende Geländeinformationen :angel
Ernsthaft: Vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich die IslasCanarias von Manfred Peppler am besten!
Bevor Du für die Topo Espana V4 von Garmin viel Geld ausgibst, guck sie Dir unbedingt irgendwo an! Auf meiner V3 (2008 vom Weihnachtsmann geliefert) hat das 2. Millenium noch nicht begonnen! :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
mojorojo
*****
Beiträge: 369
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:20

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von mojorojo » So 26. Sep 2010, 16:59

Hier ein paar Erfahrungen aus den Testläufen... alles nicht so einfach!

Zunächst muss man sagen, dass die Anleitung, die Garmin seinem Dakota 20 (auch nur auf DVD [und wozu braucht man eine ganze DVD für so ein kleines Dokument]) beilegt, einfach miserabel, unvollständig :grrr :kopfschuettel :roll1 usw. ist, gemessen daran, dass die Benutzung sich eben nicht von selbst versteht, sondern einiges an Wissen voraussetzt. Ein Teil der Funktionen sind überhaupt nicht erklärt, oder es wird nicht gesagt, warum man wann welche Alternative wählen solle: z.B: Trackaufzeichung - nach Zeit - nach Entfernung - Automatisch ... was ist macht er denn bei Automatisch? Wann empfielt sich Zeit? Tja. Wer weiß. :achselzuck

Ich bin also über den Friedhof gestrichen mit meinem Dakota, um Trackback (in der "Anleitung" übrigens totgeschwiegene Funktion) zu probieren. Erste Enttäuschung: Bei mir piept's nicht. Piepen gibt es nur bei Route (das funktionierte allerdings ganz gut, eine vorgeplante Route nachzugehen). Ich hatte zunächst einen für den Trackback-Zweck den falschen Kompasszeiger (auch dazu, wann man welchen am besten benutzt, nur Schweigen im Büchlein) der mir immer nur schön die Richtung auf den Startpunkt gezeigt hat... sehr brauchbar. Nach ein wenig Hin und Her hab ich dann herausbekommen, wie es wohl gehen mag (nämlich: anderer Kompasszeiger). Trial an Error.... :autsch eigentlich blöd, dass man auf dieses Schwachsinnsverfahren zurückgeworfen wird, bei Sachen, wo es auf Wissen ankommt.

Zweiter Nachteil aus meiner Sicht: Garmin hat wohl neue Software, "Basecamp". Die macht nicht gerade einen ausgereiften Eindruck. Die Open StreemMaps (als gmapsupp.img), die ich auf das Gerät geladen haben und im Gerät auch sehen kann, mag das Programm nicht, es findet sie, liest sie, und verwirft sie - außer die von den Kanaren, aber die akzeptiert es auch nur, wenn ich sie auf einem bestimmten USB-Stick anbiete. :roll1 Alles sehr rätselhaft. So kann man mit Basecamp auf diesen Karten nicht planen. Muss man auf Online-Tools (gpsies.com, openrouteservice.org) ausweichen, aber gerade im Urlaub unterwegs hat man ja nicht ständig Zugang zum Internet... Angeblich soll Basecamp mit diesen Karten aber klar kommen. Die Dokumentation dazu aber ist erbärmlich, sie schweigen sowieso über Fremdkartenmaterial und wie man das dem Teil "anmelden" kann.
Umgekehrt übrigens: Die Höhenlinien der genannten IslasCanarias, die Basecamp akzeptiert (wenn auf C:\Garmin installiert) kann ich wiederum nur in Basecamp sehen, nicht auf dem Gerät....

Tja, alles eben nicht so einfach. Aber als zusätzlcher "Rettungsanker" wird es schon funktionieren!
In deinen schamlos teuren Wecken müsste mehr Zimt sein!
Karlsson vom Dach

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13495
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von woga » So 26. Sep 2010, 19:09

mojorojo hat geschrieben:Tja, alles eben nicht so einfach. Aber als zusätzlicher "Rettungsanker" wird es schon funktionieren!
Du sagst es! :roll1 Man staunt schon, dass in den Foren trotzdem Garmin mit Abstand am besten wegkommt. Handbuch lesen ist wohl out :ausheck
Christoph hat mal auf Naviboard.de hingewiesen. Da gibt es eine ganz interessante Zusammenstellung für Leute, denen Trial and error allein zu doof ist und auch sonst noch viele gute Tipps.
OSM habe ich übrigens immer als exe Dateien in Mapsource installiert. Das ging problemlos. In dem Link oben ist auch eine Quelle, wo man sich Mapsource herunterladen kann. :wink Good Luck! ... und viele schöne Tracks. :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
mojorojo
*****
Beiträge: 369
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 19:20

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von mojorojo » Di 28. Sep 2010, 22:46

Danke, Christoph, für den Link, danke, Woga, für den Hinweis darauf.

Hat sich gelohnt. Habe schnell nützliche Hinweise gefunden: Für die Karten in Mapsource oder Basecamp muss man offenbar einen Registry-Eintrag setzen; das erledigen entweder Installationsprogramme, oder es werden .reg-Dateien "installationsfertig" mitgeliefert. Links zu entsprechenden Pakteten habe ich dort auch schnell gefunden. Und nun klappt es auch mit "BaseCamp". :hurra2

Off Topic: Wenn man solche Foren besucht, merkt man aber mal, wie nett es hier zugeht. Denn man stößt dort garantiert sofort auf
Beiträge von Leuten, die z.B. bei allen Fragen nach bestimmten einfachen GPS-Geräten erstmal den Vollfachmann rauskehren und
darüber belehren, das sei ja eh nur Spielzeug, bevor sie sich dann zu einer Antwort herablassen... Angeber sind ja sooo sympathisch...!

Schön, dass es das hier nicht so gibt! Daher nochmal :hurra2
In deinen schamlos teuren Wecken müsste mehr Zimt sein!
Karlsson vom Dach

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13495
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von woga » Mi 29. Sep 2010, 08:27

mojorojo hat geschrieben:Schön, dass es das hier nicht so gibt! Daher nochmal :hurra2
:offtopic ...aber das musste mal gesacht werden :fuenf :wink
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13495
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: GPS Navigation: Erste Schritte

Beitrag von woga » Di 2. Nov 2010, 18:21

So: Einwandern war angesagt! Dafür schien die Tour 21 MM Wandern (Las Hayas - Las Creces) geradezu ideal. Kannten wir zwar schon recht gut, aber gerade das ließ es geeignet erscheinen, den zweiten Versuch mit Wandern nach Track zu machen.

Der Track von MM war schenll geladen und sah auch ganz gut zusammen mit der elektronischen Karte aus. Auto bei Bar Montaña auf dem letzten Schattenplatz geparkt und los ging's. Track aufgerufen und dann: Zu welchem Punkt soll navigiert werden? Das ließ sich bei dieser Vergrößerung schlecht ausmachen, also einfach OK und dann mal los.
Die Entfernung zum nächsten Trackpunkt wurde größer, statt kleiner, also mal in die Gegend gucken. Ach ja, in der GEgenrichtung war ein Schild "PR 16" OK, beugen wir uns dem Hinweis. - Und von da an flutschte es: Wir bewegten uns auf dem Track. Dann kamen wir an eine Kreuzung. Das Tamagotschi machte piep. Rechts und links ein Forstweg, geradeaus ein lauschiger Pfad, der uns gut gefiel. Also geradeaus! Nach einiger Zeit wieder ein Blick auf das Tamagotschi: Riesiger Abstand zum nächsten Trackpoint. :gruebel Da fiel mir ein: Ein piep heißt: Scharf rechts oder links ab! Der Forstweg nach rechts wäre also richtig gewesen. Zurückgehen? Bei dem schönen Weg? Nö!! Auf der kleinen Karte konnte man erkennen, das unser Weg auch nach Las Creces führte, nur kürzer war. Na, also! So gingen wir weiter, kamen schließlich wohlbehalten in Las Creces an, nachdem wir auf den Rückweg der Runde gestoßen waren und dies auch auf dem Tamagotschi verifizieren konnten :supercool

Zurück gingen wir dann dem Forstweg, den wir eigentlich auf dem Hinweg benutzen sollten :strahl mit einer kleinen Variante im letzten Teil. Fazit: Netter Spaziergang! Eine Papierkarte haben wir nicht benutzt (wäre aber auch ohne Karte nicht schiefer gegangen). Für den Instrumentenflugschein muss ich aber noch üben. Ich guck' zu viel in der Gegend 'rum :ausheck
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Antworten

Zurück zu „Navigation ist alles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast