Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5984
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von kunibert » Mi 21. Jan 2015, 07:34

Danke für den Tipp.

Das Problem ist eher, dass wir gar nicht bis zu den Häusern hinunter gehen. Bis zu unserem üblichen Umkehrpunkt geht meine liebe Frau gerne mit, weiter wäre kein Genuss. Und der steht für uns im Vordergrund. :knuffel

Wir machen diese Wanderung ja immer, wenn wir in San Sebastian großen Wocheneinkauf machen. Man bekommt in Playa Santiago zwar jetzt auch schon fast alles. Aber zum Beispiel ein ganzes Kaninchen nicht. Auch bei frischem Obst und Gemüse sind wir in San Sebastian besser dran. Also fahren wir zeitig in der Früh hinüber, machen die Wanderung, gehen dann einkaufen und sind am Nachmittag wieder gemütlich auf der Terrasse.

Aber vielleicht ergibt es sich heuer trotzdem. Den GPS-Track habe ich jedenfalls dabei. :hurra2
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von roling » Di 16. Feb 2016, 16:39

Die Forststraße Forrestal de Majona ist instandgesetzt und wieder durchgängig auch mit Kleinwagen zu befahren. Die Weiterfahrt bis zu den Casas Encheredas ist ebenfalls möglich.

An dem ersten Gebäude bei den Cuevas Blancas zweigt der Weg zu der Playa de Majona ab. Bis zum Abstiegsbeginn in den Barranco ca. 15 Minuten bei ca. 100 Hm. Dieser Wegabschnitt ist sehr gut zu begehen und erlaubt einen schönen Blick in den Barranco. Wegbeschreibung zur Playa folgt in Kürze.

Der „neue“ Weg in Richtung San Sebastian ist zu Beginn des Abstiegs nach der zweiten Scharte nun besser durch Steinbegrenzungen gekennzeichnet.

Der Aufstieg zum Barranco del Jerecho (Richtung Jaragan) ist nun instandgesetzt und eindeutig durch beidseitige Steinreihen gekennzeichnet. Kurz hinter Aufstiegsende teilt sich nunmehr der Weg. Geradeaus geht es über einen ebenfalls instandgesetzten Weg hinab in den Barrancogrund (Richtung San Sebastian), rechts abzweigend ist ein Aufstieg zum Weg vom Stangenpfad zu den Cuevas Blancas möglich.

Direkt vor dem Abstieg zur Barrancoquerung wurde ein schöner Rastplatz unter Palmen mit Steinbänken angelegt. Unterhalb davon sind ein paar Tümpel mit Wasserzufluss ebenfalls neu entstanden.









Die vorgenommene Sanierung des Wanderweges endete im Dezember 2015 ca. 50 m hinter der Querung des Barrancogrundes.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

alisea
*******
Beiträge: 851
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von alisea » Di 16. Feb 2016, 21:33

Hallo roling.

Eine interessante wanderung.

Danke für die Beschreibung u die bilder.

Das ist eine Wanderung die wir schon seit Wochen machen wollen.
Erst vor ein paar tagen planten wir mal wieder. Und guckten uns karten an.
Über die playa de majona gibts ja nicht so viele Informationen.

Werde mir das später nochmal genauer ansehen. :mrgreen:

Von wo bist du denn losgegangen?

Waren bei den casas auch die lustigen Ziegenböcke?

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von roling » Di 16. Feb 2016, 23:29

alisea hat geschrieben:Von wo bist du denn losgegangen?

Waren bei den casas auch die lustigen Ziegenböcke?
Wir sind von Wanderkollegen bis zum Beginn der Forststraße in Las Casetas mitgenommen worden. Von dort auf dem Camino 31 über die Degollada de Laguerode und den Stangenpfad zu den Cuevas Blancas.
Alternativ kann man aber auch auf der Forststraße zur Degollada de Laguerode aufsteigen.

Auf der Hochebene unterhalb (östlich) von den Cuevas Blancas waren zwei kleinere Ziegenherden und einige wenige Einzeltiere zu sehen. Nach unseren Informationen sollen sie aus Gründen des Naturschutzes diese Fläche ohne menschliche Eingriffe beweiden. Die ehemaligen Wasserstellen in dem Gelände sind wieder hergerichtet.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13639
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von Lee » Di 16. Feb 2016, 23:41

roling hat geschrieben:Auf der Hochebene unterhalb (östlich) von den Cuevas Blancas waren zwei kleinere Ziegenherden und einige wenige Einzeltiere zu sehen. Nach unseren Informationen sollen sie aus Gründen des Naturschutzes diese Fläche ohne menschliche Eingriffe beweiden.
Das finde ich echt erstaunlich, da Ziegen ja quasi nichts an Vegetation zurücklassen und auf manchen Inseln der Welt radikal bejagd werden, damit dort nicht nur Wüste zurückbleibt, z.B. Galapagos.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von roling » Mi 17. Feb 2016, 00:27

Lee hat geschrieben:
roling hat geschrieben:Auf der Hochebene unterhalb (östlich) von den Cuevas Blancas waren zwei kleinere Ziegenherden und einige wenige Einzeltiere zu sehen. Nach unseren Informationen sollen sie aus Gründen des Naturschutzes diese Fläche ohne menschliche Eingriffe beweiden.
Das finde ich echt erstaunlich, da Ziegen ja quasi nichts an Vegetation zurücklassen und auf manchen Inseln der Welt radikal bejagd werden, damit dort nicht nur Wüste zurückbleibt, z.B. Galapagos.
Die Information haben wir im letztem Jahr von einem Ranger im Naturpark Majona erhalten, ist aber auch im Internet in einer Abhandlung über den Naturpark zu finden. Ich werde noch mal schauen wo es veröffentlicht ist.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

alisea
*******
Beiträge: 851
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von alisea » Mi 17. Feb 2016, 12:24

roling hat geschrieben:
alisea hat geschrieben:Von wo bist du denn losgegangen?

Waren bei den casas auch die lustigen Ziegenböcke?
Wir sind von Wanderkollegen bis zum Beginn der Forststraße in Las Casetas mitgenommen worden. Von dort auf dem Camino 31 über die Degollada de Laguerode und den Stangenpfad zu den Cuevas Blancas.
Alternativ kann man aber auch auf der Forststraße zur Degollada de Laguerode aufsteigen.

Auf der Hochebene unterhalb (östlich) von den Cuevas Blancas waren zwei kleinere Ziegenherden und einige wenige Einzeltiere zu sehen. Nach unseren Informationen sollen sie aus Gründen des Naturschutzes diese Fläche ohne menschliche Eingriffe beweiden. Die ehemaligen Wasserstellen in dem Gelände sind wieder hergerichtet.
Oh also doch über den 'normalen ' wanderweg zu den cuevas.

Wegen den ziegen.
Wir sahen bei den casas direkt eine Herde die sehr lustig war.
:mrgreen:

alisea
*******
Beiträge: 851
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von alisea » Mi 17. Feb 2016, 12:33

Wenn man vom Stangenpfad oben ankommt, also nach der letzten Treppe, dann geht man an einer Ruine mit Backofen vorbei(links vom weg)
Ab dort läuft man wenn ich mich richtig erinnere relativ locker in Richtung Hochebene. Rechts ein tal. In dem schafe grasten.

Jezt meine frage gibt es einen weg durch dieses tal u hinauf den hügel auf der anderen seite. Wenn ja wie weiter?

Ich meine auch ich hätte von dieser stelle in eine Richtung mitm Fernglas ein Stück Straße gesehen u Autos.

Vlt war meine Beschreibung ja verständlich.
:lach

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von roling » Mi 17. Feb 2016, 18:04

alisea hat geschrieben:Wenn man vom Stangenpfad oben ankommt, also nach der letzten Treppe, dann geht man an einer Ruine mit Backofen vorbei(links vom weg)
Ab dort läuft man wenn ich mich richtig erinnere relativ locker in Richtung Hochebene. Rechts ein tal. In dem schafe grasten.

Jezt meine frage gibt es einen weg durch dieses tal u hinauf den hügel auf der anderen seite. Wenn ja wie weiter?

Ich meine auch ich hätte von dieser stelle in eine Richtung mitm Fernglas ein Stück Straße gesehen u Autos.

Vlt war meine Beschreibung ja verständlich.
:lach
Der im Anfangsbericht beschriebene Weg von den Cuevas Blancas nach San Sebastian führt durch das Tal rechts der Hochebene, steigt dann in Richtung Jagaran an,quert den Barranco de Jerecho und führt dann leicht ansteigend in einem weiten Bogen zum Wanderweg 32. Dieses Weg ist in vielen Bereichen vom Wanderweg zu den Cuevas Blancas (31) und von der rechten Kante der Hochebene aus zu sehen.

Klick doch einmal auf den grünen Punkt unter den Beiträgen. Dort ist der Wegverlauf in der Google Earth Darstellung zu sehen,
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

alisea
*******
Beiträge: 851
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:02

Re: Neuer Weg zu den Cuevas Blancas

Beitrag von alisea » Do 18. Feb 2016, 00:29

Ich schaue mal.
Danke.

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste