Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5861
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von kunibert » Fr 16. Feb 2018, 07:30

bine hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 23:03
Und für einen Kurparkweg fehlt da auch noch eine ganze Menge

Grünzeug!

:blume
Mit dem Grünzeug haben sie beim Kurpark weg keine gute Hand. In den letzten Jahren hat es den Weg überwuchert. Jetzt haben sie es komplett entfernt, sodass der Boden schutzlos ist :achselzuck
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 5345
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von bine » Fr 16. Feb 2018, 12:56

kunibert hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 07:30
bine hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 23:03
Und für einen Kurparkweg fehlt da auch noch eine ganze Menge

Grünzeug!

:blume
Mit dem Grünzeug haben sie beim Kurpark weg keine gute Hand. In den letzten Jahren hat es den Weg überwuchert. Jetzt haben sie es komplett entfernt, sodass der Boden schutzlos ist :achselzuck
:roll1 Die Entscheider sollten einfach mal jemanden fragen, der sich amit auskennt...
Ich kann nicht glauben, das es auf der Insel keine Fachleute gibt. :roll1
Oben im Besucherzentrum vom Nationalpark ist doch eine Art Gärtnerei angeschlossen und dort ist doch ein Botanischer Garten für einheimische/endemische Arten. Da sind doch Fachleute. Kann es denn so schwer sein? :menno
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5861
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von kunibert » Fr 16. Feb 2018, 17:54

bine hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 12:56

Oben im Besucherzentrum vom Nationalpark ist doch eine Art Gärtnerei angeschlossen und dort ist doch ein Botanischer Garten für einheimische/endemische Arten. Da sind doch Fachleute. Kann es denn so schwer sein? :menno
Die sind nicht zuständig. Und wer lässt sich schon gerne dreinreden :achselzuck
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13723
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von woga » Fr 16. Feb 2018, 20:55

bine hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 12:56
Kann es denn so schwer sein? :menno
Ja, kann es! Das südliche La Gomera ist für Gartengestaltung im herkömmlichen Sinn eine riesige Herausforderung. Wenn Du Dir mal aufmerksam und vielleicht auch mehrfach das Santa Ana Gebiet anschaust, dann siehst Du, dass da freiwillig so gut wie gar nichts wächst. Das ändert sich für kurze Zeit, wenn es mal mehr als sonst regnet. Alles Gärtnern ist in diesem Gebiet von künstlicher Bewässerung abhängig. Da habe ich großen Respekt davor, dass in Gebieten, die noch in Entwicklung sind, mit Wasser gespart wird. Gewässert wird nur in einem Umfang, dass die Pflanzen gerade so überleben. Das sieht nicht immer schön aus und die Wartung der notwendigen Technik ist immens aufwendig und muss als Hypothek auf die Zukunft finanziert werden.

Unter diesen Voraussetzungen finde ich das schon sehr bemerkenswert, was dort schon geschaffen wurde. Dort, wo eine Refinanzierung besteht (Balcon de Santa Ana z.B.) sind schon tolle gepflegte Gartenanlagen entstanden.
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5861
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von kunibert » Fr 16. Feb 2018, 21:00

:freu :freu :freu
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 5345
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von bine » Fr 16. Feb 2018, 21:43

Unter diesen Voraussetzungen finde ich das schon sehr bemerkenswert, was dort schon geschaffen wurde. Dort, wo eine Refinanzierung besteht (Balcon de Santa Ana z.B.) sind schon tolle gepflegte Gartenanlagen entstanden.
:ja :freu
Das südliche La Gomera ist für Gartengestaltung im herkömmlichen Sinn eine riesige Herausforderung.
Ich dachte auch eher an eine Gestaltung mit Pflanzen die dort ursprünglich wuchsen, eine Art Renaturierung. Auch so lassen sich wunderschöne
Gartenbilder erzeugen, im Wechselspiel der Jahreszeiten.
:blume
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13723
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von woga » Fr 16. Feb 2018, 23:23

bine hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 21:43
Ich dachte auch eher an eine Gestaltung mit Pflanzen die dort ursprünglich wuchsen, eine Art Renaturierung. Auch so lassen sich wunderschöne
Gartenbilder erzeugen, im Wechselspiel der Jahreszeiten.
:blume
Wenn Du Dir die Gegend mal anschaust, wirst Du sehen, dass da Fachleute am Werk sind, die wissen, was sie tun. :wink
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5861
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von kunibert » Sa 17. Feb 2018, 07:16

Richtig :hut

Schade nur dass sie das ganze "Unkraut" so radikal entfernten. Auch die wilden Tomaten, die so wohlschmeckende kleine Früchte hatten . :achselzuck
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 5345
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von bine » Sa 17. Feb 2018, 18:22

Wenn Du Dir die Gegend mal anschaust, wirst Du sehen, dass da Fachleute am Werk sind, die wissen, was sie tun. :wink
:sm_03
Schade nur dass sie das ganze "Unkraut" so radikal entfernten. Auch die wilden Tomaten, die so wohlschmeckende kleine Früchte hatten . :achselzuck
:sad2
Bestimmt hatte man noch einen größeren Posten Glyphosat rumzustehen...
Das Zeug muss ja auch irgendwie verbraucht werden :ausheck
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13723
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Zukünftiger Kurparkweg Santa Ana

Beitrag von woga » So 18. Feb 2018, 19:54

bine hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2018, 17:08
:oops:

In dieser "Ecke" waren wir noch nie...
bine hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 18:22
:sad2
Bestimmt hatte man noch einen größeren Posten Glyphosat rumzustehen...
Das Zeug muss ja auch irgendwie verbraucht werden :ausheck
:gruebel Aha?
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast