Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:24

Unseren Mietwagen stellen wir auf dem befestigten Bereich neben der Straße zwischen der Eremita San Lorenzo und dem Beginn des Abstiegsweges nach Erquito ab. Ein Wegweiser kennzeichnet den Beginn des Abstiegs.
1 Arada Wegbeginn San Lorenzo.jpg
Wegbeginn Eremita San Lorenzo

Gleich zu Beginn ergibt sich ein erster Blick auf Erquito und den Verlauf der Barrancos de Erquito und de las Canales, sowie unserem ersten Zwischenziel, einem deutlich sichtbaren Plateau am Abstiegsweg oberhalb von Erquito.
2Arada Abstiegsweg Erquito.jpg
Abstiegsweg Erquito
3Arada Erquito.jpg
Erquito
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:27

Der Abstiegsweg wurde 2013 instandgesetzt, weist aber bereits wieder stellenweise erste Spuren des Verfalls auf. Im mittleren Verlauf hat wohl ein Steinschlag Schäden in einer steileren Passage angerichtet. Zusätzlich erschwert viel loses Geröll das Wandern. Mit etwas Vorsicht ist der Abstieg jedoch kein Problem.

Die Lage des Plateaus oberhalb von Erquito nötigt einen geradezu zum Fotografieren des kleinen Weilers.
4Arada Blick auf Erquito.jpg
Blick auf Erquito

Wir folgen den Weg nach links in Richtung Arguayoda / La Dama. Der leicht ansteigende Weg führt nach kurzer Zeit an einer mit Schilf bewachsenen Quelle und einigen Mandelbäumen vorbei.
5Arada Quelle.jpg
Quelle
6Arada Mandelbaum.jpg
Mandelbaum
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:29

Nach einem kurzen steileren Anstieg in einigen Kehren erreichten wir eine Wegteilung. Links führt der GR 132 in weiteren Kehren weiteraufwärts.
7Arada Wegabzweig.jpg
Wegabzweig

Wir gehen jedoch geradeaus auf einer nun beginnenden Piste weiter. Ein kleiner Felssturz lässt sich leicht umgehen.
8Arada Rückblick Erquito.jpg
Rückblick Erquito

In einer Linkswendung der Piste (linksseitig des Weges sind viele Bienenkörbe aufgestellt) fällt unser Blick geradeaus auf zwei verfallende Gebäude innerhalb einer Palmengruppe. Gemäß der Wanderkarte „Camina la Gomera“ soll in dieser Kurve der Wanderweg zu den Casas de Arada beginnen und an den Ruinen vorbeiführen. Von einem Weg ist nichts zu sehen. Trotzdem steigen wir am Barrancorand zu den ehemaligen Häusern ab.
9Arada Hausruime Wegbeginn nach Arada.jpg
Hausruine, Wegbeginn nach Arada
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:31

10Arada Wegverlauf Hausruine.jpg
Wegverlauf Hausruine

Ein paar Meter hinter der Anlage wird ein „Weg“ sichtbar. Direkt am Barrancorand zieht sich ein oft beidseitig, meistens jedoch einseitig durch Mauern / Steinreihen begrenzter Pfad über die Ebene hinab. Oft mit Agaven und Wolfsmilchgewächsen bewachsen ist sehr oft ein Ausweichen auf danebenliegenden Terrassen erforderlich. Aber sind wir hier wirklich auf dem richtigen Weg? Bei einem kurzen Erkundungsabstecher in Richtung der Hochebene zeigt keinen Hinweis auf einen dort vorhandenen Wegverlauf, also zurück zum Barrancoabbruch. In der zweiten Weghälfte zu den Casas de Arada treffen wir des Öfteren auf kurze Passagen mit einem Plattenbelag (Pflasterung). Offensichtlich doch der richtige Weg.
11Arada Weg am Barrancorand.jpg
Weg am Barrancorand
12Arada Rückblick Weg Barrancorand.jpg
Rückblick Weg am Barrancorand
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:33

13Arada Wegabschnitt mit Plattenbelag1.jpg
Wegabschnitt mit Plattenbelag

Bei dem aufgegebenen Weiler angekommen steigen wir zu den ersten Hausruinen hinauf um dann zwischen weiteren Hausruinen hindurch den Weg zu den südlich gelegenen Gebäuden einzuschlagen. Auch hier sind alle Gebäude eingefallen, in einem ist noch ein alter Backofen zu erkennen. Von hier aus bietet sich ein fantastischer Blick zur Südküste mit den Orten Arguayoda und La Dama.
14Arada Zugang Arada.jpg
Zugang Arada
15Arada verfallenes Arada.jpg
Verfallenes Arada
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:36

16Arada mittlerer Bereich.jpg
Mittlerer Bereich Arada
17Arada südlicher Bereich.jpg
Südlicher Bereich Arada
18Arado Backofen, Feuerstelle.jpg
Backofen, Feuerstelle
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:38

19Arada Aussicht vom südlichen Arada.jpg
Aussicht vom südlichen Arada

Wovon haben die ehemaligen Bewohner wohl gelebt? Haben sie evtl. die Terrassenfelder auf der oberhalb liegenden Ebene genutzt? Woher kam das erforderliche Wasser? Brunnen und Staustufen im Barranco de la Pasadilla haben wir nicht gesehen. Auch ein Dreschplatz ist uns nicht aufgefallen. Grund doch einmal im Internet zu recherchieren.

Vom „Dorfplatz“ mittig der unteren Häusergruppe führt der Weiterweg landeinwärts hinab in den Barranco de la Pasadilla. Graue Felsplatten im Bachbett ermöglichen die Querung. Ein sehr gut erhaltener Weg führt weiter hinauf nach El Drago.
20Arada Abstieg von Arada.jpg
Abstieg von Arada
21Arada Barrancoquerung.jpg
Barrancoquerung
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:40

22Arada Aufstieg nach El Drago.jpg
Aufstieg nach El Drago
23Arada El Drago1.jpg
El Drago 1
24Arada El Drago2.jpg
El Drago 2
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:43

Von dort aus steigen wir auf dem GR 132 hinauf bis zu der Einmündung einer Piste in die Straße nach Arguayoda. Auf der gegenüberliegenden Pistenseite setzt sich der Weg zurück nach San Lorenzo über den Guaragana fort. Nach Passieren der Reste der Häusergruppe von Las Apules wählen wir bei der kurz darauf folgenden Wegtrennung den rechten Weg in Richtung Igualero.
25Arada Rückblick El Drago.jpg
Rückblick El Drago
26Arada San Lorenzo.jpg
San Lorenzo
27Arada Ruinen Las Apules.jpg
Las Apules
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 975
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Sa 24. Nov 2018, 06:46

28Arada Blick auf San Lorenzo.jpg
Blick auf die Eta. San Lorenzo

Leicht ansteigend nähert sich der Weg immer mehr einem kleinen Bergkamm. Auf diesem ein paar Meter abwärts, dann weiter bergabwärts entlang des Grundstücks einer Finca. Der Weg mündet im Bereich des Abstiegsweges nach Erquito und unserm Wegbeginn in die Straße GM3 – Arguayoda ein.
29Arada Wegende bei Finca.jpg
Wegende bei der Finca

Gehzeit 3 Stunden
Länge 6,20 km
Höhenmeter Ausstieg 480 m

Eine Erkundungswanderung aufgrund einer Wegdarstellung in der Wanderkarte „Camina la Gomera“. Interessant erschien uns auch nach Betrachtung in Google Earth der Besuch der Casas de Arada. Im Nachhinein betrachtet ist der Wegbereich von der Piste bis zu den Casas de Arada nur für „Hartgesottene“ zu empfehlen. Wer trotzdem einmal die Casas besichtigen möchte sollte den Weg von El Drago aus wählen.

Für mich ist es etwas unverständlich, dass derartige Wege in dem offiziellen Kartenwerk „Camina la Gomera“ dargestellt werden. Eine Übernahme aus alten Plänen ohne aktuelle Überprüfung vor Redaktionsfreigabe finde ich sehr leichtsinnig. Unerfahrene Wanderer können hier leicht in nicht unerhebliche Gefahren kommen.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste