Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6132
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von kunibert » Sa 24. Nov 2018, 20:58

Danke für die schöne Beschreibung.

Wir wollten den Weg im April 2016 in umgekehrter Richtung gehen. Zuerst sind wir von der obersten Spitzkehre oberhalb von El Drago auf dem Fahrweg gegangen, der fast eben auf der 850m-Höhenlinie durch den ehemaligen Weiler San Lorenzo Richtung Erquito führt. Von Erquito wollten wir den „Pilgerpfad“ hinauf zur Ermita de San Lorenzo. Über den Sentero 26 aus der aktuellen Wanderkarte wollten wir zurück zum Auto.

Leider konnten wir auf dem Fahrweg Richtung Erquito nur bis zum Barrancorand gehen. Dort war der Weg gesperrt. „Zum Schutz der heimischen Pflanzen“.


20160424_Pilgerweg San Lorenzo101742.jpg


Auch von oben war der Einstieg in den „Pilgerpfad“ bei der Ermita gesperrt. Im Vorjahr und heuer im März war die Sperre leider noch aufrecht.

Wenn der Weg nun wieder frei ist werden wir ihn nächstes Jahr (vermutlich im März) gehen. Wobei wir eben wieder am Fahrweg bei der obersten Spitzkehre beginnen und damit den unklaren Wegverlauf unterhalb von San Lorenzo vermeiden können.

Hier der Ausschnitt aus der Goldstadt-Karte, die uns auf die Idee für diesen Rundweg brachten.



20160423_Pilgerweg San Lorenzo_204547.jpg
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13734
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von woga » Sa 24. Nov 2018, 21:51

:freu Da habt Ihr ja mal wieder ein noch unerforschtes Stück La Gomera erkundet! Vielen Dank für den Bericht!
Zur Ehrenrettung der Macher der Karte muss man vielleicht anmerken, dass die grünen Wege in der Karte das Ergebnis des Wegekatasters sind, das das Cabildo vor einigen Jahren auf den Weg gebracht hat. Diese Wege sind keineswegs ausgewiesene Wanderwege, sondern müssen zum Teil noch saniert und in ihrem Verlauf gesichert werden. Ei Beispiel für solch ein Fragment findet sich ja auch an der Degollada de Peraza nach Berruga, wor der Weg jetzt ganz andes verläuft, als in der Karte dokumentiert (vermutlich aus Gründen des Wegerechts).
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13702
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von Lee » So 25. Nov 2018, 14:57

Klasse Tourenbeschreibung mit vielen schönen Fotos die wieder einmal zeigt, dass es in den Barrancos des Südens noch so einiges zu entdecken gibt! Und ich bin in der Region immer wieder erstaunt über den Kontrast zwischen den, wie ich finde landschaftlich teils recht öden Lomos und dem reizvollen Inneren der Barrancos.
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 981
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » So 25. Nov 2018, 18:11

kunibert hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 20:58
Leider konnten wir auf dem Fahrweg Richtung Erquito nur bis zum Barrancorand gehen. Dort war der Weg gesperrt. „Zum Schutz der heimischen Pflanzen“.Auch von oben war der Einstieg in den „Pilgerpfad“ bei der Ermita gesperrt. Im Vorjahr und heuer im März war die Sperre leider noch aufrecht.
Wir sind den „Pilgerpfad“ sowohl im Mai 2017, Dezember 2017 und Mai 2018 in unterschiedlichen Richtungen bei verschiedenen Rund- bzw. Streckenwanderungen begangen. Dabei war der Weg nirgendwo abgesperrt, auch zusätzliche Hinweisschilder oder Verbotsschilder – wie auf dem Foto ersichtlich – waren nicht vorhanden. Das gilt ebenso für die Wegsperrung an der Piste nahe San Lorenzo im Mai 2017 und Mai 2018.
kunibert hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 20:58
Wenn der Weg nun wieder frei ist werden wir ihn nächstes Jahr (vermutlich im März) gehen. Wobei wir eben wieder am Fahrweg bei der obersten Spitzkehre beginnen und damit den unklaren Wegverlauf unterhalb von San Lorenzo vermeiden können.
Den Weg sind wir im letzten Mai zweimal bei unterschiedlichen Rundwegen begangen. Mit etwas Übersicht und Voraussicht ist dieser Weg durch San Lorenzo doch gut zu erkennen. Beide Wegbeschreibungen sind bereits fertiggestellt. Nach unserer Rückkehr von La Gomera Mitte Dezember werde ich diese beiden Kurzwanderungen hier einstellen.

Da wir bereits in der übernächsten Woche eine weitere Erkundungswanderung in dem Bereich geplant haben, (in der Nähe von Arada haben wir einen gut erhaltenen Abstiegsweg in den Barranco de Pasadilla entdeckt und glauben nach Begutachtung in den alten Kartenwerk im DIE Canarias Visor eine Fortsetzung des Weges entlang von Gebäuden im Barranco bis zum Abstiegsweg von Arguayoda in den Barranco de la Rajita entdeckt zu haben; wäre vielleicht ebenfalls ein kleiner lohnenswerter Rundweg) ist soeben eine Mail an die Gästebetreuung des Tecina rausgegangen, mit der Bitte, sich über evtl. Wegsperrungen im Gebiet um die Ermita de Lorenzo zu erkundigen.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6132
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von kunibert » So 25. Nov 2018, 19:42

roling hat geschrieben:
So 25. Nov 2018, 18:11
kunibert hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 20:58
Im Vorjahr und heuer im März war die Sperre leider noch aufrecht.
Wir sind den „Pilgerpfad“ sowohl im Mai 2017, Dezember 2017 und Mai 2018 in unterschiedlichen Richtungen bei verschiedenen Rund- bzw. Streckenwanderungen begangen. Dabei war der Weg nirgendwo abgesperrt, auch zusätzliche Hinweisschilder oder Verbotsschilder – wie auf dem Foto ersichtlich – waren nicht vorhanden. Das gilt ebenso für die Wegsperrung an der Piste nahe San Lorenzo im Mai 2017 und Mai 2018.
Sorry, da hat mir mein Gedächtnis einen Streich gespielt. Ich muss doch immer vorher genauer nachschauen, bevor ich so etwas schreibe. Aber ich war in den letzten Tagen ständig unterwegs und nur kurz beim Computer. :pray

Nach Durchsicht meiner Tagebücher habe ich jetzt gesehen, dass wir heuer gar nicht in der Gegend waren. Im März des Vorjahres hingegen haben wir beim oberen Einstieg zum Pilgerpfad noch den Pfahl mit dem Verbotstext vorgefunden und haben daher nicht versucht, den Weg zu gehen.

Ich freue mich jedenfalls schon auf die angekündigten Beschreibungen, weil diese Gegend ja von Playa Santiago aus recht gut erreichbar ist. :hut
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 981
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Mo 26. Nov 2018, 13:44

woga hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 21:51
Zur Ehrenrettung der Macher der Karte muss man vielleicht anmerken, dass die grünen Wege in der Karte das Ergebnis des Wegekatasters sind, das das Cabildo vor einigen Jahren auf den Weg gebracht hat. Diese Wege sind keineswegs ausgewiesene Wanderwege, sondern müssen zum Teil noch saniert und in ihrem Verlauf gesichert werden. Ei Beispiel für solch ein Fragment findet sich ja auch an der Degollada de Peraza nach Berruga, wor der Weg jetzt ganz andes verläuft, als in der Karte dokumentiert (vermutlich aus Gründen des Wegerechts).
In der Karte „Camina la Gomera“ sind die grün eingetragenen Wege als „Andere Wanderwege“ gekennzeichnet. Ein „normaler“ Wanderer wird hier vermutlich meinen, dass es sich hier nicht um einen Hauptwanderweg, sondern um einen wenig begangenen, vielleicht auch wenig gepflegten und nicht ausgeschilderten Pfad handelt. Aber sicherlich vorhanden, im Wegverlauf erkennbar und mit etwas Geschick (Trittsicherheit, ein wenig Orientierungssinn und Schwindelfreiheit) auch begehbar.

Die Herausgabe eines offiziellen Kartenwerkes über die Wanderwege auf La Gomera ist sicherlich zu begrüßen. Insgesamt auch sehr gut zu nutzen. Aber das hier einfach Wege? aus dem Wegekataster ohne vorherige Überprüfung übernommen wurden ist doch etwas bedenklich.

In der Praxis nicht vorhandene oder nur stellenweise erkennbare Wege wie hier vorgefunden oder stark erodierte und somit nur mit hoher Gefahr begehbare Wege/Pfade – wie z. B. der Verbindungsweg vom Weiler Aluce zur Ermita N. S. de Guadalupe – bergen doch für auf La Gomera unerfahrene Wanderer eine nicht unerhebliche Gefahr und sorgen dann sicherlich auch für etwas Frust.

Eine Überprüfung dieser Wanderwege vor Drucklegung wäre daher sicherlich angebracht.

Im Mai hatten wir im Tourismusbüro in Santiago erfahren, dass im Herbst eine überarbeitete Neuauflage der Karte aufgelegt werden soll. Sido hat dazu in einem Bericht geschrieben, dass die neue Karte gegenüber der 2014 aufgelegten Karte offensichtlich keine Änderungen aufweist. Das empfinde ich als bedauerlich. Einerseits sind in der Zwischenzeit doch einige dort nicht verzeichnete Wanderwege instandgesetzt worden (z. B. neue Wegverbindungen zu den Cuevas Blancas, Verbindungsweg bei Vegaipala) und andererseits verfallene oder nicht vorhandene Wege wieder übernommen worden.

Schade, dass hier eine Anpassung des Wanderwegnetzes an die Praxis auch im Sinne der Nutzer versäumt wurde.

Ab Mittwoch bis Mitte Dezember „Sendepause“. La Gomera ruft.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13734
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von woga » Mo 26. Nov 2018, 21:22

roling hat geschrieben:
Mo 26. Nov 2018, 13:44
Ab Mittwoch bis Mitte Dezember „Sendepause“. La Gomera ruft.
Grüß' mir die Insel und viel Spaß! :muetze
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 981
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von roling » Mo 21. Jan 2019, 12:38

Seitens der Gästeinformation des Tecina haben wir bezüglich der zeitweisen Sperrung der Wanderwege zu Beginn des Jahres 2016 folgende Information erhalten:

Die Sperrung bezog sich nicht nur auf die Wanderwege sondern auch auf Teile des Naturschutzgebietes Orone. Grund dafür war das Auftreten von seltenen und sogar endemischen Pflanzen. Eigentlich sollte diese Sperrung langfristig sein. Da aber seitens der Tourismusbehörde (wegen Beeinträchtigung der Wanderwege) wie auch den Grundstückseigentümern (Weideflächen für ihre Tiere) dagegen Einspruch eingelegt wurde, wurden die Sperrungen bereits nach ein paar Wochen wieder aufgehoben.

In dieser Zeit wurden zumindest ein Teil der vorgefundenen seltenen Pflanzen entnommen und an anderen eingezäunten Stellen wieder eingepflanzt oder auch zur Vermehrung in eine spezielle Aufzucht verbracht.

Auf unser Schreiben an das Tourismusbüro in San Sebastian wegen der Sperrung der Wanderwege in dem Gebiet haben wir bisher noch keine Antwort erhalten.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6132
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Rundwanderung Eta. San Lorenzo – Erquito – Arada – El Drago – Eta. San Lorenzo

Beitrag von kunibert » Mo 21. Jan 2019, 17:22

Danke für die Info. Werden wir im März gehen. :knuffel
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast