Erkundungswanderung südlich des Calvario

Eure Lieblingswanderungen können hier gepostet werden.
mephuser
*
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Mär 2012, 00:49

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von mephuser » Fr 2. Mär 2018, 01:00

Die Baedecker-Wanderkarte zeigt ebenfalls einen Weg auf dem Lomo del Revolcadero gen Süden, fast bis zur Küste, von dort soll ein Weg zuerst östlich vom Barranco del Revolcadero, später dem Bc. de Quise nach Quise führen. Auch die "Piste", die im Nichts anfängt und aufhört, ist eingezeichnet.

Erstaunlich, dass der Weg irgendwann endete. In der Fortsetzung ist auf dem Lomo del Revolcadero auf GM eine lange Wasserleitung zu erkennen. Das Haus trägt auf der Baedeker-Karte den Namen El Toscon. Bis dahin und zurück ist es aber wohl auf jeden Fall eine sonnige und anstrengende Wanderung...
LomodelRevolcadero.jpg

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 5887
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von kunibert » Fr 2. Mär 2018, 08:08

Gigantische Aufnahme! Sieht aus wie ein Rückgrat.

Wir haben ja einen kleinen Eindruck von diesem spannenden Barranco bei der Rother Wanderung erhalten, die das obere Ende spektakulär quert
Gomera


20180224_103908~01.jpg
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

mephuser
*
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Mär 2012, 00:49

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von mephuser » Fr 2. Mär 2018, 11:01

Dieser "Doppelbarranco" ist ziemlich auffällig. Ich fand seine Form bereits auf den ersten Blick vom Calvario interessant. Offenbar sind es nur zwei eng aneinanderliegende Kerbtäler, wo die Ersion bisher noch keinen Durchbruch oder eine Vereinigung geschaffen hat.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von roling » So 4. Mär 2018, 10:16

Die Situation der Wegführungen im südlichen Bereich des Lomo del Revolcadero ist nach den mir vorliegendem Kartenmaterial doch etwas unübersichtlich. Daher hier ein paar Auszüge aus der Vielzahl der Karten:

In der "alten Militärkarte" ist ein Weg eingezeichnet, der von Alajero aus westlich des Calvario entlang auf den Lomo hinabführt, den Barranco de Masambique quert und am alten Flugplatz endet. Von diesem Weg zweigt auf Höhe von Quise ein Weg in Richtung Quise ab. Die Wegführung stimmt dabei mit allen neueren Karten nicht überein. Ein weiterer Weg beginnt an dem Gebäude oberhalb des alten Flugplatzes, führt in den Barranco de Masambique und über den Lomo in den Barranco del Revolcadero und endet auf dem schmalen westlich angrenzenden Bergrücken.

In der uns vorliegenden „alten handgezeichneten Wanderkarte“ ist nur ein Wanderweg von Quise zum Lomo del Revolcadero und die Weiterführung nach Alajero eingezeichnet.

Die Wanderkarte von „freytag und berndt“ aus 1997 weist in dem Bereich eine Vielzahl von Wegen und Pfaden aus, auch unter Einbeziehung der Wasserkastenrinnen (Pisten). Erstmalig ist hier eine Verbindung vom Barranco de Ereses bis nach Quise dargestellt. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit den insgesamt sehr vielen dargestellten Wanderwegen (teilweise gar nicht vorhanden) ist die Darstellung der vielen Wege jedoch mit Vorsicht zu betrachten.

Auf der „Kompass Wanderkarte“ aus dem Jahre 2009 ist der Süden des Lomos und damit auch der Weg nach Quise nur über einen Abstieg vom Lomo del Revolcadero in den Barranco de Masambique und Weiterweg in/neben der Wasserkastenrinne (auch hier als Piste dargestellt) zu erreichen. Eine Verbindung zum alten Flugplatz/Barranco de Ereses ist nicht dargestellt.

Aus allen vorliegenden Karten stellt für mich die „Goldstadt Wanderkarte“ für diesen Bereich die am Wahrscheinlichsten zutreffende Variante dar.

Zur Klärung der Situation haben wir für den nächsten Urlaub im Mai eine kleine Rundwanderung geplant:

Mit dem Auto nach La Roseta
Durch den Barranco de Ereses zu dem Gebäude an der Wasserkastenrinne oberhalb des alten Flugplatzes
Entlang der Wasserkastenrinne zum Lomo del Revolcadero
Im Barranco del Revolcadero nach Quise
Über den Presa de Bahia in den Barranco de la Barca
Aufstieg in die Scharte nördlich des Roque de Becerro ( Tane)
Abstieg in den Barranco de Ereses (Versuch, Anfang und Endpunkt bekannt) und zurück zum Auto
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

mephuser
*
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Mär 2012, 00:49

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von mephuser » Mo 5. Mär 2018, 13:06

Entlang der Wasserkastenrinne zum Lomo del Revolcadero
Auf Google maps ist erkennbar, dass ausgehend vom ersten Haus am alten Flugplatz mit der in Südrichtung verlaufenden Wasserkastenrinne eine abzweigende Rinne sich nach Nordwesten wendet. Wenige Meter unterhalb befindet sich ein deutlich erkennbarer Weg, der nach etwa 500 m das Barrancobett erreicht. Auf der anderen Seite führt der Weg nach Süden, ebenfalls unterhalb einer deutlich erkennbaren Wasserrinne. Hier sieht der Weg tatsächlich teilweise nach Piste aus, möglicherweise war der gesamte Abschnitt früher einmal befahrbar. In einer älteren Baedecker-Karte ist der Weg vom Flugplatz bis zu dem einsamen Haus El Toscon (und weiter nach S bis "La Ameriquilla") am Beginn der messerscharf nach SSW verlaufenden Wasserrinne auf dem Lomo del Revolcadero eingezeichnet, in einer neueren Version fehlt ein Abschnitt. Er sieht auf dem Luftbild jedenfalls bequem gangbar aus. Bin gespannt, wie es dann weitergeht und freue mich auf rolings Bericht!

mephuser
*
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Mär 2012, 00:49

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von mephuser » Mo 5. Mär 2018, 14:22

Hier habe ich in den Tiefen dieses Forums einen Beitrag zur Geschichte dieser Gegend um den alten Flugplatz gefunden, mit Kartenskizze der wichtigen Verkehrsverbindungen:
https://egomera.de/forum/viewtopic.php?f=135&t=28437

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von roling » Di 6. Mär 2018, 13:37

Danke für die Hinweise.
Auch ich habe mich zwischenzeitlich in Google Earth und im IDE Canarias Visor informiert. Schwierig könnte nur das Auffinden des Wegbeginns nach Quise durch den Barranco del Revolcadero auf dem Lomo del Revolcadero werden und der Abstieg in den Barranco de Ereses, da hier nur Beginn und Ende des Weges bekannt sind und sowohl in Google Earth als auch im IDE Canarias Visor ein Wegverlauf nicht feststellbar ist.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von roling » Fr 8. Jun 2018, 22:07

Erkundungswanderung südlich des Calvario, Mai 2018

Der Wanderbeginn ist an der Zufahrtsstraße zu den Gebäuden von La Roseta. Dort sind immer noch oder schon wieder Handwerker bei der Arbeit. Auf Anfragen nach der geplanten Nutzung des Gebäudes werden wir sehr schroff abgewiesen.

Die Straße ist sehr gut instandgesetzt. Am Straßenrand sind jetzt in regelmäßigen Abständen Palmen angepflanzt. Zunächst verwunderlich warum die Straße auch nach den Gebäuden weiterführend in einem so guten Zustand vorhanden ist. Bei der Weggabelung wird uns klar, dass die dort vorhandene Deponie stark erweitert wurde und die Piste für die großen Fahrzeuge hergerichtet wurde.

An der rechts abzweigenden alten holprigen und zum Teil überwachsenen Piste hat sich nichts geändert. Im Wendepunkt des Weges im Barranco de Erese steigen wir die gut erhaltene Treppenanlage in Richtung Calvario hinauf. Kurz dahinter zwei weitere Treppen aus geschichteten Steinen. Es folgt eine leicht ansteigende relativ freie Fläche mit Terrassenfeldern, die sich auch im anschließenden steileren Bereich fortsetzen. Es scheint als ob 2 mit Steinen eingefasste Pfade dort in Richtung Calvario hinaufführen und ein weiterer zu einer Steilstufe im Barranco führt und diesen dort quert. Welches ist der richtige Weg zu dem Gebäude auf dem Grat zwischen dem Calvario und dem Roque de Becerro? Oder dienten sie nur der Erschließung der ehemaligen Terrassenfelder?
ErkTreppenaufstieg Barranco de Ereses.jpg
Treppenaufstieg im Barranco Ereses

Wir beschließen hier die Suche nach dem Aufstieg abzubrechen und wie geplant den Abstieg von dort oben zu versuchen.

Oberhalb des alten Flugplatzes folgen wir der leicht ansteigenden Piste bis zur quer verlaufenden Wasserkastenrinne. Obwohl sie sich auf der gegenüberliegenden Seite fortsetzt steigen wir zunächst entlang der Rinne zum oberen Gebäude auf.

Rechts kommt eine große Grube ins Sichtfeld. Wurde hier früher Material für die Wasserrinnen abgebaut? Oder wurde das Granulat für die Felder benötigt? Das Gebäude oberhalb der Leitungen ist vollkommen leer und hat wohl als Sozialgebäude für die Arbeiter gedient.
Erk Abbaugrube oberhalb alter Flugplatz.jpg
Abbaugrube oberhalb des alten Flugplatzes

Entlang der Rinne geht es an den Rand des Barrancos de Masambique und treffen etwas unterhalb dieser, sich nun der Barrancogrund nähernd, wieder auf die Piste. Im Barrancogrund suchen wir den in einigen Wanderkarten verzeichneten Beginn des Aufstiegspfades zum Lomo del Revolcadero vergeblich.
Erk Abstieg in den Barranco de Masambique.jpg
Abstieg in den Barranco de Masambique
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

Benutzeravatar
roling
*******
Beiträge: 963
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:53
Wohnort: Weserbergland

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von roling » Fr 8. Jun 2018, 22:13

Erk Piste und Rinne zum Haus auf Lomo deRevolcadero.jpg
Piste und Rinne zum Haus auf dem Lomo del Revolcadero

Die Piste trennt sich am Beginn des Lomo del Revolcadero. Geradeaus zieht sie sich noch etwa einen Kilometer abwärts zu einem Gebäude an einer mittig der Hochfläche abwärts führenden Wasserrinne. Nach einigen Wanderkarten soll dort auch ein Wanderweg nach Quise beginnen. Die uns bisher begleitende Wasserrinne führt ebenso wie die abzweigende Piste zu einem verfallenen Haus in weitaus geringerer Entfernung, etwa mittig des Bergrückens. Zu diesem Häuschen und geradeaus weiter müssten wir doch auch auf den Wanderweg nach Quise treffen, so unsere Überlegung.
Erk Haus Lomo de Revocadero.jpg
Backofen und Haus auf dem Lomo del Revolcadero

Etwas hinter und oberhalb des Gebäudes fallen uns zwei Steinmännchen auf. Mit etwas guten Willen sind dort auch Pfadspuren zu entdecken, es kann aber nicht der Weg nach Quise sein. Dieser soll wesentlich weiter westlich verlaufen.

Am wahrscheinlichsten ist nach bisherigen Erfahrungen und den Karteneintragungen ein Weg entlang der Abbruchkante zum Barranco de Revolcadero (Barranco de las Moradas). Aber nichts dass nach einem Weg aussieht. Also tiefer im Barranco, sehr unwahrscheinlich aber trotzdem starte ich einen Versuch während meine Frau am Rand des Barrancos aufsteigt. Absteigen bis knapp über den Barrancogrund, dann auf einer Terrasse etwa 100 Meter im Barranco aufwärts und wieder zum Barrancorand aufgestiegen, ohne Erfolg, auch hier ist kein Weg zu finden.

Gemeinsam ging es dann wieder in Richtung zur Mitte des Bergrückens. Schon bald war ein deutlich sichtbarerer Pfad zu sehen, dem wir aufwärts in Richtung Alajero folgten. In etwa 50 Meter links an dem Gebäude El Toscon vorbeiführend blieb er auf der linken Seite der Hochebene. Rückblickend führt er in etwa den Bereich der zwei Steinmännchen oberhalb des verlassenen Gebäudes. Im Bereich des steinigen Aufstiegs, den wir schon von oben begangen hatten, war der Pfad nun deutlich sichtbar und mündete in den gut erhaltenen Aufstiegsweg nach Alajero.

Während des gesamten Aufstiegs ist uns kein in Richtung Quise abzweigender Pfad aufgefallen.

Da meine Frau schon einige Zeit über Schmerzen durch eine alte Knieverletzung klagte, wählten wir als Abkürzung den Aufstieg zum Parkplatz am Calvario und verzichteten auf die weitere Erkundung des Abstieges in den Barranco de Ereses. Von dort ging ich allein auf der östlichen Seite des Calvario über Antoncojo hinab zum Auto um dann meine Frau abzuholen.

Die Wanderung brachte nicht das erhoffte Ergebnis. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir sicherlich noch einmal einen Versuch unternehmen. Dann von Quise aus in Richtung Lomo del Revolcadero, vom Lomo del Revolcadero in den Barranco de Masambique und vom Grat zwischen dem Calvario und Roque de Becerro abwärts in den Barranco de Ereses.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

mephuser
*
Beiträge: 37
Registriert: Di 13. Mär 2012, 00:49

Re: Erkundungswanderung südlich des Calvario

Beitrag von mephuser » Mo 11. Jun 2018, 22:59

Hallo roling,
das erwähnte verfallene Haus auf dem Lomo del Revolcadero ist jenes: 28.034575, -17.249123 (WGS84DD)?
Und seid Ihr dann bis zum letzten Haus (28.029975, -17.250627) an der Wasserleitung gelaufen?
Unglaublich, dass in dieser öden und trockenen Gegend mal überall Tomaten wuchsen. Und dass die Wege nach wenigen Jahrzehnten nicht mehr vorhanden sind (wenn sie nicht als "Ente" in den Wanderkarten landeten - bei einer Militärkarte aber kaum anzunehmen), wo doch die Erosion durch die seltenen Regenfälle kaum am Werke ist. Vermutlich bis auf ein paar singuläre Starkregenfälle und natürlich dem Wind.
Werde die Gegend auch beim nächsten Besuch weiter erkunden. Vor allem bei widrigem Wetter hält dieser Inselteil meist reichlich Sonne bereit.
Vielen Dank für das Ergebnis der Erkundungswanderung!

Antworten

Zurück zu „Wandertipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste