Habla Canaria - Definition auf Deutsch

Léxico canario - Kanarische Ausdrücke und Redewendungen. Insiderwissen zur Anwendung!
Antworten
Benutzeravatar
La rana
***************
Beiträge: 39976
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:00
Wohnort: Isla mágica

Habla Canaria - Definition auf Deutsch

Beitrag von La rana » Sa 28. Jun 2008, 01:16

Das Kanarische Spanisch ist ein Dialekt des Spanischen, wie er auf den Kanarischen Inseln gesprochen wird. Er ist sehr vergleichbar mit dem in Kuba (→ Kubanisches Spanisch) oder Puerto Rico. Einigen Theorien zufolge definiert es sich aus einer Fusion des Portugiesischen mit dem Spanischen, allerdings immer weniger auffällig, da die Tendenz eindeutig in die Richtung geht, dass portugiesische Begriffe durch ihre spanischen Entsprechungen ersetzt werden.

Gebrauch und Aussprache
* Pretérito indefinido (Präteritum). Es wird generell das Präteritum anstatt des pretérito perfecto compuesto benutzt. Der Perfekt ist ausschließlich für Situationen reserviert, die sich weiter auf den aktuellen Moment auswirken: he trabajado aquí todo el día („ich habe hier den ganzen Tag gearbeitet“ – der Tag ist aber noch nicht vorbei).
* Ustedes (3. Person Plural). Die Kanarier benutzen dieses Pronomen auch anstatt der 2. Person Plural (vosotros). Jedoch sagt man einigen Regionen von El Hierro und La Palma sowie in La Gomera auch Vosotros estáis . Ebenfalls in La Gomera und in einigen Regionen La Palmas gebraucht man ustedes vos vaís. Auch findet man archaische Formen wie váivos.
* Diminutiv. Der Diminutiv -ito wird ungewöhnlich häufig verwendet. Beispiel: Vamos a hacer una comidita („Lasst uns was kleines essen“), was nicht nur im Falle eines wirklich kleinen Essens verwendet wird. In La Palma wird bei informellen Gelegenheiten ein noch stärkerer Diminutiv verwendet, als üblich, wie zum Beispiel chiquititito.
* Diminutivo acortado (gekürzte Diminutive). In einigen Diminutiven werden Silben "verschluckt". Beispiel: Cochito statt cochecito (kleines Auto), florita' statt florecita (kleine Blume).
* Seseo. Die bedeutendste Charakteristik des Kanarischen ist der Seseo, dass heißt, die Laute [c] und [s] werden gleich ausgesprochen.
* Teilweiser Wegfall des /s/-Lautes. Das /s/ wird am Wortende und vor Konsonanten wie ein angehauchtes h gesprochen: Lah mohcah statt „las moscas“. Dies ist so auch in der Südhälfte der iberischen Halbinsel sowie im größten Teil der Küstenregionen Lateinamerikas gebräuchlich. Die entsprechende Aussprache des /s/-Lauts vor Konsonanten findet man auch in Nordspanien, in Andalusien und Lateinamerika.
* Aussprache von /ch/. Die Aussprache des /ch/-Lautes unterscheidet sich vom Rest Spaniens. Er klingt sehr dumpf, was für die Sprecher auf der Halbinsel wie in /y/ klingt.
* Aussprache von /h/. Die Kanarische Sprache konserviert in einigen wenigen Worten die Aspiration des Anfangsbuchstaben f- im Lateinischen (wie z.B. auch in West-Andalusien). Ansonsten klingt das angehauchte /h/ wie ein /j/. So wird zum Beispiel aus harto (satt) jarto, aus hinojo (Fenchel) jinojo, ...
* Vereinigung des finalen s mit dem darauffolgenden Vokal. los ojos → lo'sojoh.
* Abweichende Formen der Konjugation der Verben. Beispiel: enderezar (aufrichten) → enderechar
* Verschwinden des „de“ in bestimmten Ausdrücken. Beispiele: Casa Marta, gofio mio, carne cochino, finca plátanos, etc. Dies ist allerdings auch in den meisten anderen Spanisch-Dialekten üblich.
GNU-Lizenz für freie Dokumentation
¡¡¡Pa´delante!!

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach lächelt

Antworten

Zurück zu „Habla Canaria - Kanarisches Wörterbuch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast