Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Was lese ich dieses Jahr im Urlaub? Empfehlungen unserer Mitglieder.
Benutzeravatar
ackiberlin
********
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34
Wohnort: Berlin und Nordfriesland

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von ackiberlin » Do 24. Jan 2013, 20:47

Von Jonas Jonasson.

An seinem 100sten Geburtstag steigt Allan Karlsson aus dem Fenster des Altersheimes in der er wohnt.
Er verschwindet, und auf seiner "Flucht" geschehen skurile Dinge.
Nicht nur das er einen Koffer "mitgehen" läßt mit 50 Mio. schwedischen Kronen Inhalt, die aus einem Drogendeal stammen.
Leichen pflastern seinen Weg. Kaum zu glauben, aber irgendwie geschieht das auf sehr amüsante Art und Weise.
Die schwedische Polizei ist hinter ihm und seinen neuen Freunden, die er in der Folgezeit kennenlernt, her, ebenso die Drogenbande.

Und dann wird seine hundertjährige Geschichte erzählt. Welche Einflüse er genommen hat auf die wichtigsten politischen Ereignisse des letzten Jahrhunderts.

Ich hab mich gut 400 Seiten lang "bepfeifen" können und freue mich schon auf Jonassons 2. Buch, an dem er aktuell arbeiten soll.
Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund.
Hugh Johnson

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
woga
Excmo. Ministro del Senderismo
Beiträge: 13377
Registriert: So 6. Jul 2008, 15:11
Wohnort: Genau hier!

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von woga » Do 24. Jan 2013, 21:45

:freu Sehr zu empfehlen, auch wenn man noch nicht ganz in dem Alter ist :mrgreen:
Wo Du hinschaust, das wird mehr! Bild

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
wulf
Doña Bombera
Beiträge: 6394
Registriert: So 1. Nov 2009, 15:56

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von wulf » Do 24. Jan 2013, 22:12

woga hat geschrieben::freu Sehr zu empfehlen, auch wenn man noch nicht ganz in dem Alter ist :mrgreen:
:freu :mrgreen: :ja
das Lächeln das du aussendest, kehrt zu dir zurück
(Birmanische Weisheit)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
vida llena
Administrator
Beiträge: 10358
Registriert: So 9. Mär 2008, 21:50
Wohnort: Diesseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von vida llena » Do 24. Jan 2013, 23:00

Ich habe das Buch auch zu Ende gelesen, fand viele Einfälle echt witzig und originell, aber vieles war mir doch etwas zu platt. Der Schluss hat mich dann wieder versöhnt, sodass ich letztendlich nach der Lektüre relativ zufrieden war.

Also nicht die volle Punktzahl von meiner Seite.
Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus


aus "Mondnacht" von Joseph von Eichendorff

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Mafalda
La Palabrera
Beiträge: 18389
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 22:22
Wohnort: Sarre Libre

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von Mafalda » Fr 25. Jan 2013, 01:58

Pues, es ist sicherlich ein origineller Ansatz von J. Jonasson. Und zuweilen las ich auch grinsend und lachend - grad wenn´s umd die "Gegenwart" ging :mrgreen: . Die Rückblicke und deren Verknüpfung eben mit der Gegenwart waren nicht immer gelungen. Doch ein :freu für :elefant :mrgreen:
Und den Denkanstoß, daß Altenheimbewohner/innen alle ihre Geschichte haben, die nicht 08/15 von Leitungen gehandhabt werden sollten doch leider laut Gesetzeslage müssen.
"Dans la vie, il n´y a pas des solutions. Il n´y a que des forces en marche: il faut les créer et les solutions suivent."
("Im Leben gibt es keine fertigen Lösungen. Nur Kräfte in Bewegung: diese muß man erschaffen und die Lösungen folgen nach.")
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Aus: Vol de Nuit (Nachtflug)

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
ackiberlin
********
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34
Wohnort: Berlin und Nordfriesland

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von ackiberlin » Fr 25. Jan 2013, 10:17

woga hat geschrieben::freu Sehr zu empfehlen, auch wenn man noch nicht ganz in dem Alter ist :mrgreen:

Hab ich mir nach der ersten Hälfte auch gedacht....und einfach weitergelesen, da ich nicht selbstverständlich davon ausgehe, 100 Jahre alt zu werden. :herbi
Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund.
Hugh Johnson

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
ackiberlin
********
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34
Wohnort: Berlin und Nordfriesland

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von ackiberlin » Do 27. Mär 2014, 15:31

Heute werde ich mir mal die Verfilmung der Geschichte ansehen.

"Forest Gump auf schwedisch". :herbi
Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund.
Hugh Johnson

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 15096
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von Fritzlore » Do 27. Mär 2014, 22:59

Hey, es gibt einen Film dazu! Klasse! Ein tolles Buch, ich bin gespannt, was Du über den Film berichtest, ackiberlin.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
vida llena
Administrator
Beiträge: 10358
Registriert: So 9. Mär 2008, 21:50
Wohnort: Diesseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von vida llena » Do 27. Mär 2014, 23:28

Ich habe eine positive Rezension über den Film gelesen - ich bin gespannt, wie Du ihn findest, ackiberlin.
Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus


aus "Mondnacht" von Joseph von Eichendorff

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
ackiberlin
********
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34
Wohnort: Berlin und Nordfriesland

Re: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Beitrag von ackiberlin » Fr 28. Mär 2014, 12:57

Enttäuscht wären über den Film wohl nur diejenigen, die gegenüber dem Buch eine Steigerung erwarten.
Das ist aber für gewöhnlich eher nicht der Fall.
Ich kenne keinen Film der mir besser als das dazugehörige Buch gefallen hat.

Aber ich denke sie haben das Beste rausgeholt.
Die Eingriffe des Allan in die Weltpolitik des 20. Jahrhunderts geraten etwas zu kurz, aber wie soll das alles auch in knapp 2 Stunden untergerbacht werden?
Richtig gut gefallen haben mir:
-man fühlte sich irgendwie immer wie in Schweden bzw. so wie man es sich dort vorstellt (war ja noch nie dort)
-die Schauspieler; vorrangig die 4 "Helden" die es gemeinsam mit dem Geldkoffer bis nach Bali zieht
-wieder an die vielen witzigen Momente des Buches erinnert worden zu sein und diese auch richtig gut dargestellt.

Ein Angucken ist absolut zu empfehlen.
Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund.
Hugh Johnson

Antworten

Zurück zu „Schöne Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast