Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

mit Kommentaren und Diskussionen.
Benutzeravatar
almogrote
******
Beiträge: 584
Registriert: So 28. Dez 2008, 10:12

Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von almogrote » Di 22. Dez 2009, 18:26

Blick zurück zum Roten Schichtband im oberen VGR. Wir sind diese schon mehrfach gegangen. Wenn man nicht den Kirchenpfad aufsteigen möchte kann man besser von El Cercado oder Chipude über die Alm La Matanza absteigen. In der Nähe des Beginns des Kirchenpfades zweigt dann das Rote Schichtband ab. Allerdings bei dem momentanen Wetter eher nicht machbar, da zu gefährlich...
Die Freiheit besteht darin, daß man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.
Arthur Schopenhauer

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13153
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von Lee » Di 22. Dez 2009, 18:32

Ist der Weg durch das rote Schichtband eigentlich schwieriger, enger oder sonstwie anspruchsvoller als der Camino durch den B. de Guarimiar?
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
almogrote
******
Beiträge: 584
Registriert: So 28. Dez 2008, 10:12

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von almogrote » Di 22. Dez 2009, 18:45

Lee hat geschrieben:Ist der Weg durch das rote Schichtband eigentlich schwieriger, enger oder sonstwie anspruchsvoller als der Camino durch den B. de Guarimiar?
Das kommt immer auf die gewählte Route an. Im Bco. de Guarimiar fand ich immer den Aufstieg von El Rumbazo nach Targa das heftigste Teilstück. Beim Schichtband würde ich wie beschrieben von "oben" kommen wollen. Man sollte schwindelfrei sein und für den Abstieg nach La Vizcaina muss man teilweise die Hände zu Hilfe nehmen. In jedem Falle aber ist der Weg (entsprechendes Wetter vorausgesetzt) gut begehbar.
Die Freiheit besteht darin, daß man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.
Arthur Schopenhauer

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
almogrote
******
Beiträge: 584
Registriert: So 28. Dez 2008, 10:12

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von almogrote » Di 22. Dez 2009, 18:55

Hier kann man etwa erkennen, wie breit der Weg ist...

Die Freiheit besteht darin, daß man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.
Arthur Schopenhauer

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Lee
Don Lee
Beiträge: 13153
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Norddeutschland

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von Lee » Di 22. Dez 2009, 18:56

Danke für die Info, almogrote, diese Wanderung muß ich irgendwann auch mal machen.

Das Schichtband sieht wirklich äußerst reizvoll aus :freu
Todas las islas pequeñas son bonitas y mágicas!

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Buba
buble earth
Beiträge: 8056
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:34
Wohnort: Norddeutschland

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von Buba » Di 22. Dez 2009, 21:04

Lee hat geschrieben:Ist der Weg durch das rote Schichtband eigentlich schwieriger, enger oder sonstwie anspruchsvoller als der Camino durch den B. de Guarimiar?
Meiner Meinung nach ist das rote Schichtband eindeutig als schwieriger einzuschätzen als die Guarimiar-Schlucht, die zwar aus der Entfernung (und auf Fotos) ziemlich dramatisch und evtl. beängstigend aussieht, beim Begehen sich jedoch als völlig harmlos erweist. Der Weg ist immer komfortabel breit und auch die Blicke zur Seite machen, wenn man einigermaßen schwindelfrei ist, keine Angst.

Beim roten Schichtband sieht es schon etwas anders aus. Der im Vergleich zum Guarimiar-Weg sehr viel schmalere Pfad sollte nur bei Trockenheit begangen werden. Bei Nässe ist er glitschig und dann objektiv wirklich gefährlich, denn unmittelbar neben ihm geht’s steil ab in die Tiefe. Und auch die Blicke nach unten können ganz schön Bammel machen. Unter sich sieht man riesige, finstere Felszähne hochragen, die ziemlich bedrohlich wirken können. Ich habe es einmal erlebt, dass auf dem roten Schichtband selbst einen Wanderer mit viel Bergerfahrung plötzlich so die Panik erfasste, dass wir große Mühe hatten, ihn wieder zum Einstieg zurückzuführen.

Das rote Schichtband belohnt mit wunderbaren Ausblicken. Sollten aber schon zu Beginn die Knie zittrig werden, dann lieber nicht den Helden spielen, sondern lieber umkehren und stressfreier den Kirchenpfad herunterwandern!
Finde ich jedenfalls.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
eGomero
Administrator
Beiträge: 12963
Registriert: So 9. Mär 2008, 15:12
Wohnort: Am Mittelpunkt der Europäischen Union

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von eGomero » Di 22. Dez 2009, 21:09

:freu Eine neue Wanderung! :freu
Wenn Ihr Lust habt, wollt Ihr sie hier kurz beschreiben, damit Empfehlungen und Ratschläge nicht untergehen?
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Aesculus
*****
Beiträge: 470
Registriert: So 5. Feb 2012, 11:44
Wohnort: Calenberg

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von Aesculus » Sa 11. Apr 2015, 22:46

Auf dem Rückweg vom Lechepfad sind wir am 3.4.15 den Weg "rotes Schichtband" gegangen. Er ist wirklich atemberaubend. Zwar bin ich den Weg im Sommer 14 schon mal allein gegangen, aber diesmal hatte ich doch etwas weichere Knie bekommen.
Der Abstieg allerdings ist nach La Viscaina ist zum heutigen Zeitpunkt wirklich beschwerlich und an einer Stelle bin ich tatsächlich rückwärts auf allen vieren gekrabbelt.
Fazit: Schöner Weg für Schwindelfreie - bin eigentlich überhaupt nicht. Der Abgang nach La Viscaina ist doch sehr geröllig.
Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
Aesculus
*****
Beiträge: 470
Registriert: So 5. Feb 2012, 11:44
Wohnort: Calenberg

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von Aesculus » So 23. Apr 2017, 21:46

Es gibt Gerüchte, der Weg sei gesperrt. Ist das was dran?
Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.

Entferne diese Werbung, indem Du Dich im Forum registrierst und/oder anmeldest Anzeige
Benutzeravatar
almogrote
******
Beiträge: 584
Registriert: So 28. Dez 2008, 10:12

Re: Auf der Wanderung zum Roten Schichtband VGR

Beitrag von almogrote » Mo 24. Apr 2017, 07:55

Aesculus hat geschrieben:
So 23. Apr 2017, 21:46
Es gibt Gerüchte, der Weg sei gesperrt. Ist das was dran?
Wir haben den Weg vorletzte Woche versucht zu begehen, mussten aber gleich nach dem Einstieg wieder umkehren. Kurz nachdem der Weg auf die andere Seite wechselt, gab es einen Felssturz, so dass wir nicht weitergehen konnten bzw. wollten.
Die Freiheit besteht darin, daß man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „alle Bilder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste